Maria Sakkari vs. Barbora Krejcikova Tipp, Wette & Quoten | French Open 2021

Wetten, Prognosen und Quotenvergleich zu Maria Sakkari gegen Barbora Krejcikova – Tipp für die French Open 2021 am 10.06.2021, nicht vor 18:00 Uhr Spielbeginn.

Maria Sakkari vs. Barbora Krejcikova

Maria Sakkari by Lev Radin / Alamy

Auf dem Court Philippe-Chatrier treffen am morgigen Donnerstag Maria Sakkari aus Griechenland und Barbora Krejcikova aus Tschechien aufeinander. Damit treffen 2 Spielerinnen aufeinander, mit denen vor dem Turnier hier sicherlich niemand gerechnet hat.

Und damit folgen die French Open der jüngeren Tradition auf der WTA Tour. Es gibt sie nicht mehr, die eine, dominierende Spielerin, die, im Stile einer Serena Williams im Bestform, Finale um Finale bestritt – und auch gewann. Vielmehr sieht man jedes Mal wieder Überraschungen, One-Hit-Wonder und Newcomerinnen.

Kleiner Beweis gefällig: In den diesjährigen Halbfinals steht keine Spielerin, die im WTA Ranking unter den Top 15 gelistet wird. Mehr noch: Keine Spielerin im Halbfinale schaffte es vorher überhaupt über die Runde der letzten 8 hinaus (3 sogar nie mehr als Runde 3). Darauf, wer jetzt wohl gewinnt und wie das Spiel ausgeht, wollen wir einen Ausblick wagen.

Maria Sakkari vs. Barbora Krejcikova: Details zum Spiel

Turnier French Open 2021 – Roland Garros
Spieltag Halbfinale
Beste Quote 2,53 Sieg Krejcikova
Buchmacher Betano
Stand der Quoten 09.06.2021, 18:00 Uhr
Live Stream DAZN
Live Übertragung Eurosport

Maria Sakkari Form und Statistiken

Maria Sakkari hat in ihrer Karriere bislang einen Titel auf der Tour gewinnen können. Sie gewann in Rabat (2019). Aktuell liegt sie auf Platz 18 der WTA Weltrangliste. Ihre besten Ergebnisse konnte die Griechin bislang auf Hard Court einfahren, obwohl sie auf Clay groß geworden ist und ihr Spiel sehr gut auf den Untergrund passt.

In der Vorbereitung auf die French Open legte Sakkari freiwillig eine Trainingspause ein. Nach dem Masters in Rom, wo sie in der zweiten Runde gegen Gauff ausschied, entschied sie, bis auf Weiteres nicht zu trainieren. Im Nachhinein scheint das die richtige Entscheidung gewesen zu sein.

Früher im Jahr war sie nämlich schon im Halbfinale des Masters in Miami und scheiterte hier nur knapp an der Kanadierin Andreescu. Es war eines von 3 Halbfinals in der Hard Court Saison. Nur der Wechsel auf Sand wollte nicht richtig gelingen.

Nach der Pause präsentiert sie sich in Paris aber in absoluter Ausnahmeform. Im Turnierverlauf schlug sie die besser platzierten Elise Mertens (14), Sofia Kenin (4) und im Viertelfinale die Vorjahressiegerin Iga Swiatek (8), die bis dato äußerst gut performte und auch im ersten Satz des Viertelfinals schon 2:0 führte. Trotzdem reichte es für Sakkari in zwei Sätzen für das Halbfinale.

Maria Sakkari – 1000er WTA Masters in Rom

Spieler Turnier Satz 1 Satz 2 Satz 3 Satz 4 Satz 5 Score
Gauff Rom 1-6 6-1 1-6
Hercog Rom 7-6 3-6 6-2

Barbora Krejcikova Form und Statistiken

Die 25 jährige Tschechin steht erstmals in ihrer Karriere im Einzel in einem Halbfinale eines Grand Slams. Das ist umso beeindruckender, wenn man bedenkt, dass sie bislang überhaupt nur im Hauptfeld von den Australian Open und French Open stand. Dabei reichte es in Down Under für die zweite Runde (2021) und in Paris für das Achtelfinale (2020).

Das ist allerdings nur die Bilanz in der Einzelkonkurrenz – im Doppel konnte sie sowohl in Paris als auch in Wimbledon schon Siege einfahren. Auch in New York bei den US Open, sowie in Melbourne, bei den Australian Open, stand sie im Finale, zog letztlich aber den Kürzeren.

In diesem Jahr konnte die Tschechin das 250er Vorbereitungsturnier in Straßburg gewinnen. Aktuell ist sie die Nummer 38 der Welt und spielt, zumindest im Einzel, das wahrscheinlich beste Tennis ihrer Karriere.

Im Turnierverlauf schlug sie unter anderem die an Nummer 5 gesetzte Elina Svitolina. Danach schlug sie Sloane Stephens. Allerdings stand das Match auf der Kippe – nur ein Gespräch mit ihrer Psychologin ließ sie überhaupt das Viertelfinale bestreiten.

Barbora Krejcikova – WTA Straßburg 250er

Spieler Turnier Satz 1 Satz 2 Satz 3 Satz 4 Satz 5 Score
Cristea Straßborug 6-3 6-3
Niemeier Straßbourg 5-7 6-3 6-3

Maria Sakkari vs. Barbora Krejcikova Tipp

Einen richtigen, klaren Favoriten zu bestimmen, ist sicherlich schwer. Die Damenkonkurrenz lebt seit Jahren von der Unberechenbarkeit des Hauptfeldes. Und auch hier ist das der Fall. Es kann schwer vorausgesagt werden, wer in das Finale der French Open im Jahr 2021 einzieht.

Die Spielweise, und auch das Ranking, sprechen eigentlich für die Griechin. Makkari ist auf Sand groß geworden. Sie spielt mit unheimlich viel Spin und Tempo. Die Bälle springen außergewöhnlich hoch und schnell weg. Das ist sehr unangenehm für die Gegnerin.

Allerdings ist die Tschechin Krejcikova nicht zu unterschätzen. Sie konnte das Turnier in Straßburg gewinnen und fühlt sich auf Sand sichtlich wohl. Das hat ihr auch im Hauptfeld der French Open geholfen. Und sie hat nichts zu verlieren.

Das macht die Einschätzung sehr schwer. Und dennoch schätzt man Makkari als bessere Spielerin ein. Sie hat gesetzte Spielerinnen geschlagen und scheint wie gemacht für das Grand Slam auf Sand.

Unser Tipp: Makkari setzt sich in 3 Sätzen durch und zieht in ihr erstes Grand Slam Finale ein!

Barbora Krejcikova vs. Maria Sakkari Tipp – Quotenvergleich

Wettanbieter Barbora Krejcikova Maria Sakkari
bet365 2,37 1,57
Bet3000 2,30 1,55
bwin 2,40 1,60
betway 2,35 1,57
sunmaker 2,45 1,61

Philipp Weißenborn

Experte für Tennis

Ich bin Philipp und 33 Jahre alt. Ich bin Sportenthusiast und verfolge alles an Sport, was meine Zeit hergibt. Besonders verwurzelt bin ich im Fußball, Tennis, Handball, American Football und Golf. Die Leidenschaft für Sportwetten verfolgt mich seit meinem 18ten Lebensjahr und dem Wetten per Schein mit Oddset. Heute schreibe ich gerne Tipps und verbinde so Analyse und die Spannung des Wettens für mich miteinander.