John Isner (USA) – Felix Auger-Aliassime (CAN) Tipp Miami Open Halbfinale Herren

Tipp: John Isner gewinnt in zwei Sätzen

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,55
100€

Die Runde der letzten Vier beim Tennis Turnier in Miami steht unmittelbar bevor. Am kommenden Freitag, d. 29. März trifft der Amerikaner John Isner auf den Kanadier Felix Auger-Aliassime. Es ist ein Duell der Generationen. Während Isner mit seinen 33 Jahren bereits über einige Turniererfahrung verfügt, steht der Kanadier Auger-Aliassime mit seinen 18 Jahren noch ganz am Anfang seiner Karriere. Beide Spieler trafen noch nie auf der Tour aufeinander.

Tipp/ Quote

Für die meisten Experten und Wettanbieter ist der Amerikaner der Favorit in diesem Spiel. Zum einen spricht die aktuelle Form für ihn. John Isner hat nun bereits zehn Partien in Folge in Miami (und beim Vorgänger-Turnier in Key Biscaine) gewonnen. Eine beeindruckende Leistung. Ein wesentlicher Pluspunkt in seinem Spiel ist sein Aufschlagspiel. Durch seine Größe hat er einen hohen Punkt von wo aus er den Aufschlag hart und präzise setzen kann. 79 Asse in vier Spielen sprechen für sich. Der junge Kanadier Auger-Aliassime spielt aktuell auch in einer sehr guten Form. Für ihn wird es wichtig sein, den ersten Aufschlag seines Kontrahenten in den Griff zu bekommen. Am Ende wird sich John Isner aber knapp in zwei Sätzen durchsetzen.

Tipp: John Isner gewinnt in zwei Sätzen – Quote 2,55 Interwetten

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,55
100€

 

John Isner

Der 2,08m Riese hat in dem bisherigen Turnierverlauf noch keinen Satzverlust hinnehmen müssen, jedoch waren alle Spiele äußerst knapp. In der Runde der letzten 64 setzte er sich gegen den Italiener Lorenzo Sonego mit 7:6, 7:6 durch. In der darauffolgenden Runde der letzten 32 ging das Match ähnlich knapp aus. Gegen den Spanier Albert Ramos gewann Isner am Ende mit 7:5, 7:6. Im Achtelfinale bekam es der Amerikaner mit dem an Nr.19 gesetzten Briten Kyle Edmund zu tun. Auch hier ging das Match über zwei Sätze, die er jeweils im Tie-Break gewann. Aber wer dachte Isner hätte vom Tie-Break nun genug, der irrte sich. Im Viertelfinale musste er wieder gegen einen Spanier ran. Diesmal war es der an Nr. 22 gesetzte Roberto Bautista-Agut, der im Achtelfinale noch Novak Djokovic bezwungen hatte. Nach hartem Kampf stand auf der Anzeigetafel 7:6, 7:6 für Isner. Sage und schreibe 25 Asse schlug er in diesem Match. Auch in den vorherigen Begegnungen war sein Aufschlag trumpf. Nicht weniger als 16 Asse pro Match verdeutlicht wie stark Isner von seinem ersten Aufschlag profitiert. Ein harter, platzierter Aufschlag auf einem Hartplatz ist die halbe Miete für einen Spieler, um sein Aufschlagspiel durchzusetzen. In der Weltrangliste belegt er aktuell den neunten Platz.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,61
100€

 

Felix Auger-Aliassime

Der junge Kanadier musste in diesem Turnier bereits eine Runde früher ins Geschehen eingreifen als ein Konkurrent aus den USA. In der ersten Runde bezwang er nach einem 3-Satz-Krimi den Norweger Casper Ruud mit 3:6, 6:1, 6:2. In der zweiten Runde musste Auger-Aliassime wieder über drei Sätze gehen. Diesmal gegen den Ungar Marton Fucsovics (an Nr. 29 gesetzt). In der anschließende Runde der letzten 32 setzte er sich gegen den Polen in zwei Sätzen (7:6, 6:4) durch. Mit dem exakt denselben Ergebnis ging er im anschließenden Achtelfinale auch als Gewinner vom Platz. Gegner war der an Nr. 17 gesetzte Malteser Nikolos Bassilaschwilli. Im Viertelfinale kam es dann zum Duell mi dem Kroaten Borna Coric. Auch hier konnte Felix Auger-Aliassime mit 7:6, 6:2 als Sieger den Court verlassen. Damit ist Auger-Aliassime der jüngste Halbfinalist in der Geschichte des Turniers. Mit dem Sieg gegen Coric zog Auger-Aliassime nun aber erstmals in die Vorschlussrunde bei einem 1000er ein.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,40
150€

 

Liveticker und Statistiken