Australian Open 2021 Finale der Damen

3x Bonus + EZ , keine Mindestquote

Naomi Osaka (Japan) – Jennifer Brady (USA), Australian Open Final der Damen (Sa, 20.03.21)

Die 109. Auflage der Australian Open neigt sich dem Ende. Sie fand unter denkwürdigen Vorzeichen statt: Ein Jahr nach dem Melbourne das letzte „normale“ Grand Slam auf der Tour war, kehrten die Protagonistinnen unter veränderten Vorzeichen zurück

Und trotz des ungewöhnlichen Termins im Februar und der 5 Tage Lockdown während des Turniers in Down Under, kann man die Veranstaltung als Erfolg bezeichnen und den Veranstaltern, auch schon vor dem Finale, ein Lob aussprechen!

Australian Open 2021 Damen Finale Prognose

Das letzte Spiel in der Konkurrenz der Damen bestreiten die favorisierte Japanerin Naomi Osaka und Jennifer Brady aus den USA. Hier gibt es die wichtigsten Infos zur Partie:

Unser Tipp/ Die gute Quote

Schon vor den Halbfinalspielen stand fest: Es wird eine Newcomerin im Finale geben! Weder Brady noch Muchova konnten bislang ins Endspiel eines der großen 4 Turniere einziehen! Gelungen ist es der US Amerikanerin, die ihr Halbfinale gegen die Tschechin Muchova in 3 Sätzen für sich entscheiden konnte.

Das jetzt ein besonderes Spiel auf sie wartet, war ihr auch sofort nach dem Match klar: „Das ist ein unglaublicher Erfolg für, aber das Finale zu gewinnen, wird unglaublich schwer. Ich werde sicher nervös sein, aber ich darf es nicht ‚überhypen‘.“. Hier wird der Schlüssel liegen: Wie nervös wird Brady sein und wie geht sie mit der ungewohnten Situation eines Grand Slam Finales um?

Ungewohnt ist die Situation für ihre Gegnerin schon lange nicht mehr: Naomi Osaka bestreitet bereits ihr 4tes Grand Slam Finale, zweimal US Open und einmal Australian Open. Und: Alle bisherigen Auftritte hat sie auch gewonnen. Überhaupt verlor sie noch nie ein Spiel, wenn sie es ins Viertelfinale eines der großen Turniere geschafft hat und ist bei Grand Slams seit 13 Spielen ungeschlagen!

Außerdem spielt sie in einer bestechenden Form! Auf Hard Court ist sie bei den Damen derzeit eine klasse für sich: defensiv unheimlich stabil kann sie mit Vorhand und Aufschlag bei Bedarf das Tempo kontrollieren. Und auch die flache Rückhand – cross und line – ist auf dem schnellen Belag in Australien eine echte Waffe.

Und sie ist mental stark und will das Finale unbedingt gewinnen: „Ich habe diese Mentalität, dass die Leute sich nicht an die Zweitplatzierte erinnern!“, sagte die Japanerin nach ihrem Halbfinalsieg. Und nach Samstag wird man sich demnach nur noch an ihren Namen erinnern.

Tipp: Es wird deutlich für Osaka. Es wird weniger als 19,5 Games bei ihrem Sieg geben – Quote 2,10 bei bwin.de

Naomi Osaka – ihr Halbfinale

Im Halbfinale setze sie sich glatt in 2 Sätzen gegen Serena durch, die weiterhin auf ihren 24. Grand Slam Titel warten muss und bei der PK nach dem Spiel in Tränen ausbrach. Osaka startete nervös in das Match und lag schnell 0:2 im ersten Satz zurück. Danach fing sie sich aber und bestimmte das Geschehen nach belieben und ließ ihre Gegnerin damit ratlos zurück. Wenn Osaka so spielt, dann ist sie derzeit konkurrenzlos auf der Damentour und erinnert in ihrer Dominanz an eine frühere Version von Serena.

Jennifer Brady – ihr Halbfinale

5 Matchbälle brauchte Brady am Ende, um zum Spiel zu servieren: Der Nervosität kam doch nochmal hoch, nachdem sie zuvor in den Sätzen 1 und 3 recht souverän spielte. 6:4, 3:6, 6:4 hieß es am Ende aus Sicht der Amerikanerin, die vor allem in den Sätzen 1 und 3 souverän gegen ihre gehandicapte Gegnerin auftrat und verdient ins Finale einziehen konnte. Und das trotz nicht optimaler Vorbereitung und strenger Quarantäne im Vorfeld des Turniers.

Finde weitere Tennis Tipps für Deine Wette bei uns!