Yeni Malatyaspor - Bursaspor Tipp, Tendenz, Aufstellung & beste Quoten

Es geht um alles oder nichts für den Meister von 2010. Bursa muss unbedingt gewinnen, um den Sturz in die Zweitklassigkeit zu vermeiden. Gegner Yeni Malatyaspor kann hingegen mit einem Sieg den größten Erfolg in der noch jungen Vereinsgeschichte perfekt machen und in den Europacup einziehen. Zuletzt präsentierte sich die Mannschaft von Trainer Ali Ravci jedoch neben der Spur. Malatya verlor sein Auswärtsspiel bei Antalyaspor deutlich mit 0:3. Kick-off zu diesem entscheidenden Spiel ist am Sonntag, 26. Mai, um 18 Uhr im Yeni Malatya-Stadion.

Tipp

Es wird ein ganz bitterer Tag für die „Grünen Krokodile“ aus Bursa. Der Traditionsklub wird am Sonntag den bitteren Gang in die zweite Liga antreten müssen. Alles spricht für einen Sieg von Yeni Malatyaspor. Die Gastgeber haben eine überragende Saison hinter sich und werden sich erstmals für den Europapokal qualifizieren. Der Grund für Bursas Absturz liegt vor allem an der katastrophalen Rückrunde. Lediglich zwei Spiele konnte man seit der Winterpause gewinnen. Zum Jahreswechsel stand der Klub noch auf dem relativ komfortablen zehnten Platz. Im Hinspiel trennten sich beide Teams 1:1-Unentschieden. Umut Nayir traf für Bursa, Guilherme für Malatya.

Tipp: Bursaspor verliert sein Gastspiel in Malatya und steigt aus der Süper Lig ab.

Yeni Malatyaspor

Seit gerade einmal knapp zwei Jahren spielt Yeni Malatyaspor in der Süper Lig und mit einem Sieg am Sonntag könnte man sich erstmals für das internationale Geschäft qualifizieren. Blickt man auf den Saisonverlauf wäre vielleicht noch mehr als der ohnehin schon sensationelle fünfte Tabellenplatz drin gewesen. Kurz nach der Winterpause leistete man sich eine Schwächephase und verlor vier Spiel in Folge. Man stürzte von den zweiten auf den siebten Tabellenplatz ab, konnte sich rechtzeitig vor dem Saisonfinale aber wieder stabilisieren. Das 0:3 vom vergangenen Wochenende in Antalya darf als Ausrutscher angesehen werden, bei dem man vor allem die zweite Halbzeit verschlief. Bitter ist allerdings, dass Trainer Ali Ravci am Sonntag auf zwei seiner Leistungsträger aufgrund von Sperren verzichten muss. Ömer Sismanoglu, früher einmal für den FC St. Pauli, fehlt wegen seiner vierten Gelben Karte. Linksaußen Thievy Bifouma kassierte in Antalya einen Platzverweis. Somit könnte U21-Nationalspieler Baris Alici eine neue Chance in der Startformation erhalten.

Voraussichtliche Aufstellung Yeni Malatyaspor

Özbir – Cagiran, Mina, Akbas, Cevahir – Guilherme, Yildirim – Alici, Aleksic, Büyük – Kamara

Bursaspor

Die Fans des Traditionsklubs gaben am vergangenen Wochenende noch einmal alles, um ihre Mannschaft zum Sieg zu brüllen. Doch nach 90 intensiven Minuten reichte es im ausverkauften Stadion von Bursa nur zu einem enttäuschenden 0:0 gegen den direkten Konkurrenten Göztepe Izmir. Vorwerfen konnte man der Mannschaft wenig. Mit viel Leidenschaft versuchte sie, doch noch den Sprung weg von den Abstiegsplätzen zu schaffen. Doch am Ende fehlte das Glück im Abschluss und man muss nun auf einen Dreier beim so schweren Auftritt in Malatya hoffen.

Allerdings fehlen gleich drei Spieler wegen einer Gelbsperre: Die beiden Innenverteidiger Ertugrul Ersoy und Aurélien Chedjou sowie Rechtsaußen Allano Lima. Somit wird Tunay Torun eine neue Chance in der Startformation erhalten. Die Rolle des Abwehrchefs dürfte der Argentinier Santiago Vergini übernehmen.

Voraussichtliche Aufstellung Bursaspor

Kocuk – Kapacak, Shehu, Vergini, Latovlevici – Badji, Kara – Torun, Saivet, Atasayar – Nayir