Fenerbahce Istanbul – Yeni Malatyaspor

Wann endet endlich die Krise von Fenerbahce Istanbul? Die Sorgenfalten bei Fans und Verantwortlichen nehmen inzwischen besorgniserregende Ausmaße an. Auch zum Rückrunden-Auftakt in Bursa reichte es nur zu einem 1:1-Unentschieden. Zu wenig, um dem Abstiegsgespenst einen Schrecken einzujagen. Fenerbahce trennt nur das bessere Torverhältnis von der Abstiegszone. Nun kommt mit Yeni Malatyaspor ausgerechnet eine der Überraschungsmannschaften der bisherigen Saison in das Sükrü Saracoglu-Stadion. Nach einem 3:2-Sieg gegen Göztepe Izmir steht die Mannschaft von Erol Bulut aktuell auf Rang drei. Anpfiff ist am Montag, 28. Januar, um 18 Uhr.

Tipp

Seit dem 11. November wartet Fenerbahce auf einen Heimerfolg in der Süper Lig. Damals schossen Andre Ayew und Michael Frey die kriselnde Startruppe zu einem 2:0-Sieg gegen Alanya. Und die Vorzeichen, dass es jetzt zur Wende zum Guten kommt, stehen nicht unbedingt günstig. Denn Gegner Malatya ist seit neun Pflichtspielen ungeschlagen. Auch am Montag werden die Fenerbahce-Fans nicht jubeln können. Malatya schießt die Gastgeber weiter in die Krise und gewinnt das Spiel in Istanbul.

Tipp: Yeni Malatyaspor setzt seine Erfolgsserie fort und besiegt Fenerbahce

Quote
Anbieter
Bonus
Link
6,50
€100
18+, AGBs gelten

 

Fenerbahce Istanbul

Immerhin ein Punkt stand nach 90 umkämpften Minuten zu Buche. Doch so richtig zufrieden war man auf Seiten Fenerbahces nicht. Denn beim 1:1 in Bursa kassierte man erst in der Schlussphase einer hitzigen Partie den Ausgleich. Roberto Soldado hatte in der ersten Halbzeit für die zwischenzeitliche Führung gesorgt. Mit Sadik Citpinar stand der einzige Winter-Neuzugang gleich in der Startformation. Pikant: Der Innenverteidiger kam ausgerechnet aus Malatya an den Bosporus, 750 000 Euro legte der in die Kritik geratene Sportchef Damien Comolli für den 26-Jährigen auf den Tisch. Dennoch sind die Personalprobleme weiterhin groß: Stammkeeper Harun Tekin fällt wegen Knieproblemen aus, Tolga Cigerci plagen Zehenprobleme und Oguz Güctekin hat sich das Wadenbein gebrochen. Hoffnung macht wenigstens ein Blick auf die Bilanz gegen den kommenden Gegner: Das bisher einzige Heimspiel gegen Malatya gewann Fenerbahce im Oktober 2017 mit 3:1.

Voraussichtliche Aufstellung Fenerbahce Istanbul

Demirel – Isla, Skrtel, Ciftpinar, Kaldirim – Topal, Jailson – Dirar, Ekici, Ayew – Soldado

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,50
100€

 

Yeni Malatyaspor

Die Erfolgsgeschichte von Yeni Malatyaspor geht hingegen unvermindert weiter. Ömer Sismanoglu (1.), Mitchell Donald (34.) und Danijel Aleksic per Elfmeter (55.) trafen zum 3:2-Heimerfolg gegen Göztepe Izmir. Es war das siebte Heimspiel in Folge ohne Niederlage, der Sprung auf Rang drei die Belohnung. Zusätzlich durfte Trainer Erol Bulut seine Mannschaft noch einmal verstärken. Zwar verließ mit Khalid Boutaib (Zamalek) neben Ciftpinar ein weiterer Leistungsträger den Klub. Mit Robin Yalcin (Rizespor), Thievy Bifouma (Ankaragücü), Baris Alici und Yigithan Alici (Fenerbahce) kam aber namhafter Ersatz. Der Ex-Stuttgarter Yalcin stand auch gleich in der Startformation und lieferte einen überzeugenden Auftritt ab. Bei Fenerbahce dürfte Coach Bulut auf die zuletzt siegreiche Elf bauen. Nicht mit dabei sind der brasilianische Topstar Guilherme, Adem Büyük und Bugra Cagiran.

Voraussichtliche Aufstellung Yeni Malatyaspor

Farnolle – Chebake, Mina, Akca, Kas – Yalcin – Aleksic, Donald, Ildiz, Pereira – Sismanoglu

Quote
Anbieter
Bonus
Link
6,50
€100
18+, AGBs gelten

 

Liveticker und Statistiken