Bursaspor – Yeni Malatyaspor Tipp, Aufstellung & Vorbericht

In der türkischen Süper Lig ist nichts wie es mal war. Die Giganten Galatasaray, Besiktas und Fenerbahce kriseln vor sich hin und vermeintliche Außenseiter träumen plötzlich von der Champions League. Einer dieser aufstrebenden Klubs ist Yeni Malatyaspor. Der Verein aus Ostanatolien hat nach fünf Siegen aus den letzten sieben Partien Rang zwei erobert. Gastgeber Bursaspor steht aktuell jenseits von Gut und Böse auf Rang zehn. Anpfiff im Büyüksehir Belediye-Stadion ist am Sonntag, 23. Dezember, um 14 Uhr.

Tipp

Der Siegesszug von Yeni Malatyaspor ist beeindruckend. Schließlich spielte der Klub vor 18 Monaten noch in der zweiten Liga. Nun will das Team von Trainer Erol Bulut auch in Bursa bestehen. Doch der Meister von 2010 hat selbst hohe Ambitionen und will nach zwei sieglosen Spielen in Folge wieder auf die Erfolgsspur zurück. Alles spricht daher für eine Punkteteilung zwischen den beiden Mannschaften. In der Geschichte der Süper Lig trafen Bursa und Malatya bisher nur zwei Mal aufeinander. Ein Spiel gewann Bursa mit 4:2, ein Mal trennten sich beide Teams unentschieden.

Tipp: Die Begegnung zwischen Bursaspor und Yeni Malatyaspor endet remis

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,40
€100
18+, AGBs gelten

 

Bursaspor

In Bursa hadert man nach wie vor mit dem bisherigen Saisonverlauf. Nach einem zwischenzeitlichen Hoch mit Siegen gegen die Kellerkinder Akhisar (4:2) und Erzurum (2:1) folgte zuletzt eine 0:2-Pleite gegen Antalya und ein torloses Remis gegen Göztepe Izmir. – Zu wenig für den ambitionierten Klub aus dem Westen des Landes, dessen Anhänger von der Rückkehr in den Europacup träumen. Um Anschluss an die internationalen Plätze zu finden ist am Sonntag ein Sieg gegen den Emporkömmling aus Malatya Pflicht. Dabei muss Trainer Samet Aybaba allerdings auf seinen besten Mann verzichten. Diafra Sakho, der im August auf Leihbasis von Stade Rennes kam, fällt mit einem Bänderriss aus. Sein Platz in der Sturmmitte wird vom kopfballstarken Umut Nayir eingenommen. Ebenfalls nicht mit dabei ist der nigerianische Nationalspieler Abdullahi Shehu sowie Furkan Soyalp.

Voraussichtliche Aufstellung Bursaspor

Sengezer – Yardimci, Vergini, Chedjou, Meras – Badji, Kara – Lima, Saivet, Latovlevici – Nayir

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,93
150€

 

Yeni Malatyaspor

Bei Yeni Malatyaspor blickt man immer noch ein wenig ungläubig auf die aktuelle Tabelle. Mit dem 2:0-Erfolg über Antalyaspor krönte man die ohnehin schon überragende Hinrunde und sprang auf den zweiten Tabellenplatz. Nach einem zehnten Rang im Vorjahr hatten die Verantwortlichen ursprünglich auf eine weitere sorgenfreie Saison ohne Abstiegsängste gehofft. Doch nun befindet man sich plötzlich mitten unter den Anwärtern auf die Europacup-Plätze. Großen Anteil am Erfolg hat Erol Bulut. Für den 43-jährigen gebürtigen Bad Schwalbacher, der als Profi für Eintracht Frankfurt und 1860 München kickte, ist Malatya die erste Station als Cheftrainer. Angesichts der enttäuschenden Leistungen der großen Istanbuler Klubs gilt er längst als Kandidat für einen Trainerjob am Bosporus. Zunächst will er allerdings auch in Bursa die Erfolgsserie mit seinen Jungs fortsetzen. Eine Schlüsselrolle spielt dabei Danijel Aleksic. Der Ex-Fürther hat mit sechs Toren und zwei Torvorlagen entscheidenden Anteil am Höhenflug seines Teams. Nach einer Gelbsperre wird der Serbe in die Startformation zurückkehren. Fehlen wird hingegen Abwehrchef Sadik Ciftpinar wegen einer Rotsperre.

Voraussichtliche Aufstellung Yeni Malatyaspor

Farnolle – Chebake, Mina, Akca, Kas – Ildiz, Yildirim – Guilherme, Aleksic, Büyük – Boutaib

Quote
Anbieter
Bonus
Link
4,10
150€

 

Liveticker und Statistiken