Juventus Turin – FC Bologna Tipp, Aufstellung & Vorbericht

Juve – Bologna, der Spitzenreiter erwartet den Drittletzten. Juventus Turin hat mit vom Start weg fünf Siegen direkt die Ambitionen auf die achte Meisterschaft in Serie unterstrichen, während der FC Bologna in den Startlöchern hängen geblieben ist, nun am Wochenende aber erstmals für Aufsehen sorgte.

Nach 149 Duellen liest sich die Statistik recht eindeutig. 76 und damit die Hälfte der Begegnungen gewann Juventus bei 48 Unentschieden und 25 Erfolgen Bolognas. In Turin stehen 44 Heimsiegen und 25 Unentschieden lediglich sechs Siege des FC Bologna gegenüber.

Tipp

Auch wenn der FC Bologna mit dem Sieg gegen die Roma für Aufsehen gesorgt hat, liegt die Favoritenrolle klar auf Seiten von Juventus. Sofern die Alte Dame keinen ganz schlechten Tag erwischt, bleiben die drei Punkte in Turin.

Tipp: Sieg Juventus Turin – 1.18 Betway

Juventus Turin

Mit der Verpflichtung von Cristiano Ronaldo sind die ohnehin großen Erwartungen rund um Juventus Turin im Sommer noch einmal gestiegen. Die Meisterschaft alleine würde in der neuen Saison nur bedingt für zufriedene Gesichter sorgen, soll doch mit dem portugiesischen Weltfußballer nach Möglichkeit auch die Champions League her. In dieser ist der Start mit einem 2:0 beim FC Valencia vergangene Woche gelungen, obwohl Ronaldo eine frühe, umstrittene rote Karte kassierte. In der Serie A hatte Juventus derweil in den ersten Spielen zwar durchaus Mühe, doch auch nach fünf Runden ist die Weste der Alten Dame blütenweiß. Bei Chievo Verona (3:2), gegen Lazio Rom (2:0) und beim FC Parma (2:1) gelangen auch noch ohne Tore von Ronaldo Siege, ehe der Superstar beim 2:0-Erfolg gegen Sassuolo Calcio dann gleich einen Doppelpack schnürte. Und nach dem Platzverweis von Valencia legte Ronaldo beim 2:0-Sieg bei Frosinone Calcio am Sonntag gleich den nächsten Treffer nach.

Aufstellung Juventus Turin

Neben dem gesperrten Douglas Costa fallen auch die verletzten Sami Khedira, Mattia De Sciglio, Andrea Barzagli und Leonardo Spinazzola weiter aus. Dennoch ist wie schon in Frosinone wieder eine leichtere Rotation möglich.

Voraussichtliche Aufstellung: Szczesny – Joao Cancelo, Bonucci, Chiellini, Alex Sandro – Can, Pjanic, Matuidi – Dybala, Mandzukic, Cristiano Ronaldo

FC Bologna

Platz 15 mit nur vier Punkten Vorsprung auf die Abstiegsplätze war am Ende der Vorsaison sicherlich nicht das, was man sich beim FC Bologna erhofft hatte. Es gab denn auch einige Bewegung im Kader mit allerdings auch schmerzhaften Abgängen etwa von Federico Di Francesco, Simone Verdi oder Adam Masina. Lukasz Skorupski, Diego Falcinelli, Federico Santander oder Mattias Svanberg waren dafür auch vielversprechende Neuzugänge, die allerdings in der Vorbereitung und zum Saisonstart Zeit benötigten, um anzukommen. Nach einem 2:0-Erfolg gegen Padova Calcio in der Coppa Italia legte Bologna in der Serie A einen Fehlstart hin. Gegen SPAL Ferrara setzte es eine 0:1-Heimniederlage und auch das anschließende 0:0 bei Aufsteiger Frosinone Calcio war eher zu wenig. Gegen Inter Mailand (0:3) und beim CFC Genua 1893 (0:1) folgten zwei weitere Pleiten, ehe am Sonntag womöglich der Knoten geplatzt ist. Auf jeden Fall gelang Bologna zu Hause ein nicht unbedingt zu erwartender 2:0-Sieg gegen den AS Rom.

Aufstellung FC Bologna

Mit den verletzten Godfred Donsah, Rodrigo Palacio und Filip Helander sowie dem noch gesperrten Eric Pulgar gibt es weiterhin vier Ausfälle. Nach dem Sieg gegen die Roma hat Trainer Filippo Inzaghi indes ohnehin keinen Grund für Veränderungen.

Voraussichtliche Aufstellung: Skorupski – de Maio, Danilo, Calabresi – Mattiello, Dzemaili, Nagy, Svanberg, Krejci – Santander, Falcinelli