Juventus Turin – AC Mailand, Serie A Tipp 31.03.2018

Juve – Milan, zwar trennen beide Teams stattliche 25 Punkte und doch ist es ein Top-Spiel. Juventus Turin führt die Tabelle der Serie A an, darf sich bei nur zwei Punkten Vorsprung auf den SSC Neapel aber keinen Ausrutscher erlauben. Der AC Mailand hat sich derweil in den letzten Wochen mit einer starken Serie auf Platz sechs vorgearbeitet und darf bei fünf Zählern Rückstand auf Rang vier noch auf die Champions League hoffen.

184 Begegnungen gab es bisher zwischen beiden Vereinen. Mit 70 Siegen spricht die Statistik dabei relativ klar für Juventus, während es Milan bei 65 Unentschieden nur auf 49 Erfolge bringt. In Turin stehen 44 Heimsiegen 25 Unentschieden und nur 21 Auswärtserfolge Milans gegenüber.

Tipp

Der AC Mailand in seiner momentanen Form wird Juventus einiges abverlangen. Allerdings lehrt die Vergangenheit, dass Juve just in solchen Spielen oft zu Hochform aufläuft und meist auch das nötige Glück auf seiner Seite hat.

Tipp: Sieg Juventus Turin – 1.65 Betfair

Juventus Turin

Juventus Turin kann nach jetzigem Stand noch das Triple holen. Im Finale der Coppa Italia kommt es nach den Halbfinal-Erfolgen gegen Atalanta Bergamo (zweimal 1:0) zum Wiedersehen mit Milan und in der Champions League wartet im Viertelfinale nach dem Weiterkommen gegen Tottenham Hotspur die Neuauflage des letztjährigen Endspiels gegen Real Madrid. In der Serie A ist Juve trotz eines starken SSC Neapel weiter eine Klasse für sich. Nach schon beachtlichen zwölf Siegen und zwei Remis bei nur zwei Niederlagen aus den ersten 16 Spielen legte die Alte Dame ein Serie von zwölf Siegen in Serie hin, die zum Sprung auf Platz eins führten. Vor der Länderspielpause riss diese Serie allerdings mit einem 0:0 bei SPAL Ferrara. Die überragende Bilanz von nur vier Gegentoren in den letzten 24 Pflichtspielen wurde damit aber weiter verbessert.

Aufstellung Juventus Turin

Mit Alex Sandro, Giorgio Chiellini, Federico Bernardeschi und Juan Cuadrado fallen vier Spieler aus, die die Möglichkeiten von Trainer Max Allegri etwas einschränken.

Voraussichtliche Aufstellung: Buffon – de Sciglio, Barzagli, Rugani, Asamoah – Matuidi, Pjanic – Douglas Costa, Dybala, Mandzukic – Higuain

AC Mailand

Der AC Mailand hat noch mehrere Chancen, um aus dieser Saison eine erfolgreiche zu machen. Zwar war der FC Arsenal im Achtelfinale der Europa League nach einem 0:2 zu Hause und einem 1:3 in London recht klar Endstation, doch dafür gelang in der Coppa Italia nach Elfmeterschießen gegen Lazio Rom der Einzug ins Endspiel. Und in der Serie A hat Milan nach einem längeren Tief wieder in die Spur gefunden. Ach vier Siegen aus den ersten fünf Spielen lief es wenig rund, sodass im November Trainer Vincenzo Montella durch Gennaro Gattuso ersetzt wurde. Nach anfänglichen Schwierigkeiten scheint Gattuso die richtigen Hebel gefunden zu haben. Denn in der Liga ist Milan seit mittlerweile zehn Spiele ungeschlagen und gewann acht dieser Begegnungen. Aktuell sind es bei SPAL Ferrara (4:0), gegen Sampdoria Genua (1:0), beim AS Rom (2:0), beim CFC Genua 1893 (1:0) und gegen Chievo Verona (3:2) fünf Sieg in Serie.

Aufstellung AC Mailand

Im Defensivbereich plagen Coach Gattuso Probleme. Der Ausfall von Innenverteidiger Alessio Romagnoli kann zwar einigermaßen kompensiert werden, doch dass mit Davide Calabria und Ignazio Abate beide Rechtsverteidiger fehlen, führt zu einer Notlösung auf der rechten Abwehrseite.

Voraussichtliche Aufstellung: Donnarumma – Borini, Bonucci, Zapata, Rodriguez – Kessié, Biglia, Bonaventura – Suso, Cutrone, Calhanoglu