Inter Mailand – AS Rom, Serie A Tipp 21.01.2018

Inter – Roma, beide Vereine haben in den vergangenen Wochen ihre zuvor gute Position im Meisterschaftsrennen eingebüßt. Inter Mailand ist zwar immer noch Dritter, liegt allerdings nach der schwächeren Ergebnissen zuletzt schon neun Punkte hinter Spitzenreiter SSC Neapel. Der AS Rom ist mit zwölf Punkten Rückstand auf Platz eins sogar nur Fünfter, hat allerdings noch ein Nachholspiel in der Hinterhand.

Schon 191 Mal standen sich beide Vereine bisher gegenüber. Mit 84 Siegen hat Inter bislang klar die Nase vorne, während es die Roma bei 51 Unentschieden nur auf 56 Erfolge bringt. In Mailand stehen 52 Heimsiegen 26 Remis und nur 16 römische Auswärtssiege gegenüber.

Tipp

Beide Teams verfügen zwar grundsätzlich über jede Menge Offensivpotential, doch zuletzt war jeweils eher Magerkost angesagt. Nur in einem der letzten Spiele Spiele von Inter fielen mehr als zwei Tore. Bei der Roma waren es auch nur in zwei der letzten sieben Partien mehr als zwei Treffer, aber zugleich nicht mehr als drei.

Tipp: Under 3.5 – 1.44 Ladbrokes

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,44
50€

 

Inter Mailand

Nach einer enttäuschenden Vorsaison hat Inter Mailand einen überragenden und in dieser Form nicht unbedingt zu erwartenden Saisonstart hingelegt. Aus den ersten 15 Spielen, in denen die Nerazzurri ungeschlagen geblieben sind, wurden 39 von 45 möglichen Punkte eingefahren und auch das 0:0 danach bei Juventus Turin war sicher keine Enttäuschung. In der Coppa Italia gegen Pordenone Calcio (5:4 n. E.) stimmte dann schon nur noch das Ergebnis, bevor in der Liga gegen Udinese Calcio (1:3) und bei Sassuolo Calcio (0:1) direkt hintereinander die ersten beiden Pleiten weggesteckt werden mussten. Das Aus im Pokal-Viertelfinale gegen den AC Mailand (0:1 n.V.) bedeutete sogar eine dritte Niederlage in Serie. Und auch anschließend fand Inter nicht zurück in die Erfolgsspur. Sowohl uu Hause gegen Lazio Rom (0:0) als auch danach beim AC Florenz (1:1) mussten sich Mauro Icardi und Co. mit Unentschieden zufrieden geben.

Aufstellung Inter Mailand

Bis auf die weiterhin fehlenden Zinho Vanheusden und Miranda hat Trainer Luciano Spalletti alle Mann an Bord. Auch Danilo D’Ambrosio ist wieder fit und sollte in die Startelf zurückkehren. Neuzugang Lisandro Lopez könnte erstmals im Kader stehen.

Voraussichtliche Aufstellung: Handanovic – d’Ambrosio, Skriniar, Ranocchia, Santon – Gagliardini, Vecino – Candreva, Borja Valero, Perisic – Icardi

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,40
150€

 

AS Rom

Der AS Rom hat mit 34 Punkten aus den ersten 14 Spielen einen sehr guten Start in die Saison hingelegt, der allerdings durch die beiden Heimpleiten gegen die direkten Konkurrenten Inter Mailand (1:3) und SSC Neapel (0:1) getrübt wurde. Weil allerdings die Auftritte in der Champions League sehr überzeugend ausfielen und letztlich sogar vor dem FC Chelsea, Atletico Madrid und Qarabag Agdam der Gruppensieg gelang, war die Zwischenbilanz Anfang Dezember dennoch klar positiv. Bei Chievo Verona (0:0) und gegen Cagliari Calcio (1:0) wurden die Leistungen dann aber schon etwas schwächer und vor Weihnachten setzte es mit einem 1:2 im Achtelfinale der Coppa Italia gegen den FC Turin sowie einem 0:1 bei Juventus Turin zwei bittere Pleiten. Auch danach ging es mit einem mageren 1:1 gegen Sassuolo Calcio und einer 1:2-Heimniederlage gegen Atalanta Bergamo alles andere als gut weiter, sodass man in Rom wohl nicht unglücklich über die zweiwöchige Pause war.

Aufstellung AS Rom

Mit Gregoire Defrel, Daniele De Rossi und Rick Karsdorp stehen voraussichtlich drei Spieler nicht zur Verfügung. Mit dem breiten Kader sollten diese Ausfälle aber kompensierbar sein.

Voraussichtliche Aufstellung: Alisson – Florenzi, Manolas, Fazio, Kolarov – Pellegrini, Gonalons, Strootman – El Shaarawy, Dzeko, Perotti

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,20
€150

 

Liveticker und Statistiken