Inter Mailand – AC Florenz Tipp, Aufstellung & Vorbericht

Inter – Fiorentina, zwei Sieger vom Wochenende, die beide durchaus ambitioniert sind, stehen sich am sechsten Spieltag gegenüber. Inter Mailand scheint nach einem dürftigen Start in die Spur gefunden zu haben und hat sich mit nun sieben Punkten der Spitzengruppe zumindest angenähert. Der AC Florenz mischt in dieser mit schon zehn Zählern munter mit.

165 Mal standen sich beide Vereine bisher gegenüber. Mit 67 Siegen spricht die Statistik relativ klar für Inter bei 51 Unentschieden und 47 Erfolgen der Fiorentina. In Mailand gewann Inter 48 Begegnungen und verlor bei 18 Remis nur 17 Mal.

Tipp

Inter hat zuletzt zugelegt und ist mit der vorhandenen Qualität im Kader stärker einzuschätzen als die Fiorentina. Insbesondere vor eigenem Publikum sehen wir Inter vorne.

Tipp: Sieg Inter Mailand – 1.75 Betway

Inter Mailand

Erst am letzten Spieltag der vergangenen Saison schaffte Inter Mailand noch die Qualifikation für die Champions League und machte damit einen vor allem auch aus wirtschaftlichen Gründen wichtigen Schritt zurück in Richtung internationale Spitze. Auf dem Transfermarkt unterstrich Inter unter anderem mit den Verpflichtungen von Stefan de Vrij, Radja Nainggolan und Lautaro Martinez seine Ambitionen. Nichtsdestotrotz verpatzten die Nerazzurri den Saisonstart mit einer 0:1-Niederlage bei Sassuolo Calcio und einem 2:2 zu Hause gegen den FC Turin. Ein 3:0-Sieg beim FC Bologna weckte danach die Hoffnung auf die Wende, doch eine 0:1-Heimpleite gegen den FC Parma erwies sich als schneller Dämpfer. In der Champions League allerdings meldete sich Inter stark zurück. Nach einem Rückstand gelang gegen Tottenham Hotspur am Ende noch ein 2:1-Sieg, der für das Selbstvertrauen natürlich Gold wert war. Und bei Sampdoria Genua legte Inter am Samstag dank eines Tores in der vierten Minute der Nachspielzeit von Marcelo Brozovic einen 1:0-Auswärtserfolg nach.

Aufstellung Inter Mailand

Weil bis auf Sime Vrsaljko alle Akteure einsatzfähig sind, bieten sich Trainer Luciano Spalletti einige Möglichkeiten. Wahrscheinlich, dass die in Genua geschonten Ivan Perisic und Stefan de Vrij ins Team zurückkehren. Darüber hinaus sind weitere Änderungen auch nicht ausgeschlossen.

Voraussichtliche Aufstellung: Handanovic – d’Ambrosio, Skriniar, de Vrij, Asamoah – Vecino, Brozovic – Politano, Nainggolan, Perisic – Icardi

AC Florenz

Als Tabellenachter ist der AC Florenz vergangene Saison nur knapp an der Qualifikation für die Europa League vorbei geschrammt. Mit einigen vielversprechenden Neuzugängen wie Alban Lafont, Germán Pezzella, Cristiano Biraghi oder Marko Pjaca soll nun die Rückkehr nach Europa geschafft werden. Nach einer durchwachsenen Vorbereitung mit drei Siegen, zwei Unentschieden und zwei Niederlagen sorgte zunächst das Brückenunglück in Genua für einen verspäteten Saisonstart. Mit einem 6:1 gegen Chievo Verona setzte die Fiorentina dann aber direkt eine Duftmarke und legte gegen Udinese Calcio einen knappen 1:0-Erfolg nach. Ein 0:1 beim SSC Neapel bedeutete dann zwar einen Rückschlag, den die Fiorentina aber mit einem 1:1 im Nachholspiel bei Sampdoria Genua und nun am Samstag mit einem klaren 3:0 gegen SPAL Ferrara gut beantwortete.

Aufstellung AC Florenz

Trainer Stefano Pioli kann aller Voraussicht nach personell aus dem Vollen schöpfen. Änderungen im Vergleich zum klaren Sieg gegen SPAL Ferrara dürfte es allenfalls vereinzelt und mit Blick auf die hohe Belastung während der englischen Woche geben.

Voraussichtliche Aufstellung: Lafont – Milenkovic, Pezzella, Vitor Hugo, Biraghi – Benassi, Veretout, Gerson – Chiesa, Simeone, Pjaca