Wolverhampton Wanderers – Manchester United Tipp, Tendenz, Aufstellung & beste Quoten

Vor nicht einmal zwei Wochen feierten die Wolverhampton Wanderers gegen Manchester United einen überraschenden Coup. Nun bietet sich den Red Devils die Chance zur Revanche – mit welchem Ausgang? Hier unser Tipp!

Die Premier-League-Saison neigt sich dem Ende entgegen, wir schreiben bereits den 33. Spieltag. Eines der interessantesten Duelle steht hierbei Manchester United bevor. Der Tabellenvierte (61 Punkte, 60:41 Tore) reist zu den Wolverhampton Wanderers, die aktuell Platz sieben belegen (44 Punkte, 38:38 Tore). Um im Rennen um die Champions League weiter gute Karten zu haben, benötigt United einen Sieg – doch die Wolves bewiesen nicht zuletzt gegen die Red Devils, dass sie sich in der Rolle des Underdog pudelwohl fühlen.

Interessante Quoten & Tipp

United reist als Favorit nach Wolverhampton, zumindest wenn es nach den Quoten geht. Bei Interwetten.com etwa würde ein Sieg der Red Devils mit dem 2,00-fachen des eigenen Einsatzes vergütet, während ein Erfolg der Gastgeber den eigenen Invest um den Faktor 3,80 erhöhen würde. Die Zahlen zeigen: Die Buchmacher sehen United vorne – allerdings nur knapp.

Dass am Sieg des Weltvereins durchaus Zweifel angebracht sind, liegt zum einen an Uniteds eigenem Leistungsvermögen: Gegen Watford feierte die Mannschaft zwar einen ungefährdeten 2:0-Erfolg, zuvor jedoch hatte das Team gegen Arsenal (0:2) und den kommenden Gegner, Wolverhampton, schlecht ausgesehen (1:2). Von einer Weltklasse-Auswahl in Topverfassung kann man aktuell also nicht sprechen.

Beinah schwerer wiegt jedoch die große Stärke des Gegners: Spätestens seit dem FA-Cup-Erfolg gegen ManUnited dürften die Wolves auch den letzten Zweifler davon überzeugt haben, dass sie den Ruf des Favoritenschrecks völlig zurecht genießen. Gegen vier der sechs besten Teams der Liga holte Wolverhampton nun mindestens einen Saisonsieg. Dass gegen United am Wochenende ein weiterer Dreier folgt, sollte daher keinesfalls ausgeschlossen werden – im Gegenteil.

Da die Ergebniswette unterm Strich zu unwägbar scheint, raten wir zum Tortipp. Sowohl United als auch Wolverhampton kassierte in je sechs der letzten sieben Pflichtspiele mindestens einen Gegentreffer, offensiv wiederum können sich beide Teams durchaus wehtun. Daher kann mit einer Partie gerechnet werden, an deren Ende mehr als nur ein Treffer über Sieg oder Niederlage entscheiden wird.

Daher die Prognose: Über 2,5 Tore – Quote 2,10 bei Betvictor

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,10
150€

Wolverhampton Wanderers

Die letzten drei Ergebnisse: 0:2 vs. FC Burnley, 2:1 vs. Manchester United, 1:1 vs. FC Chelsea

Würden die Wolverhampton Wanderers gegen den Rest der Liga nur ansatzweise so stark punkten wie gegen die Topteams – sie würden um die Champions League spielen. Stattdessen jedoch brillieren die Wanderers in der Rolle des Außenseiters, ohne das souveräne Spiel des Favoriten zu beherrschen.

Diese beiden Gesichter der Wolves ließen sich in den vergangenen Wochen eindrucksvoll beobachten: Mit einer peinlichen Niederlage gegen Huddersfield Town (0:1) im Gepäck reisten die Wanderers nach London, nur um gegen den FC Chelsea über sich hinauszuwachsen – wieder einmal. Trotz krasser individueller Unterlegenheit luchste man den Blues im eigenen Haus einen Punkt ab, ehe man die Ausbeute gegen das nächste Topteam sogar noch überbot: Im Viertelfinale des FA Cup rechneten viele mit dem Ausscheiden Wolverhamptons, doch dank einer bärenstarken Mannschaftsleistung und dem nötigen Quäntchen Glück warfen die Wolves die Red Devils aus dem Pokal – 2:1.

Man sollte meinen, dass der FC Burnley nach solch beeindruckenden Auftritten gegen Chelsea und Manchester kein allzu großes Problem darstellen sollte. Doch wie gesagt: In der Rolle des Favoriten tut sich Wolverhampton deutlich schwerer – und so folgte auf die berauschenden Erfolge gegen die Blues und United eine ernüchternde Niederlage gegen die Clarets: 0:2.

Sofern man in dieser Analogie weiterdenken will, scheint es fast günstig, dass mit ManUnited nun erneut ein Spitzenteam wartet. Im Pokal vor zwei Wochen bewiesen die Wolves, dass sie es mit den Red Devils aufnahmen können- nun wird man sich mit einer gewissen Zuversicht daran machen, dieses Kunststück zu wiederholen.

Mögliche Aufstellung Wolverhampton Wanderers

Wolves-Coach Nuno Espirito Santo konnte am Wochenende nicht zufrieden sein mit dem Auftritt seiner Mannen – doch große Konsequenzen werden die Leistungsträger nicht fürchten müssen. Die Wanderers sind noch immer ein Aufsteiger – mit entsprechenden Limitationen in der Kaderbreite. Folgende Formation scheint denkbar:

Rui Patricio – Saiss, Coady, Boly – Traoré, Dendoncker, Ruben Neves, Joao Moutinho, Jonny Otto – Ivan Cavaleiro, Diogo Jota

Quote
Anbieter
Bonus
Link
4,10
150€

Manchester United

Die letzten drei Ergebnisse: 2:0 vs. FC Watford, 1:2 vs. Wolverhampton Wanderers, 0:2 vs. Manchester United

Man soll den Tag nicht vor dem Abend loben, doch es scheint, als hätte Manchester United sein kurzes Zwischentief überstanden: Gegen den FC Watford präsentierte sich die Mannschaft im Stile eines souveränen Spitzenteams und fuhr dank Doppelpacker Rashford drei ungefährdete Punkte ein – 2:0. Zuvor hatte United unter Coach Ole Gunnar Solskjaer gleich zwei Negativ-Premieren gefeiert.

Zunächst musste die Mannschaft die erste Liganiederlage unter dem Norweger hinnehmen – ausgerechnet gegen Erzrivale Arsenal. Die 0:2-Pleite im Emirates ging auch in der Höhe in Ordnung, da United die diszipliniert auftretenden Gunners viel zu selten vor Probleme stellte. An Spielmacher Pogba lief das Spiel größtenteils vorbei, das Offensivspiel stockte gewaltig, sodass United die Partie mit kaum einer nennenswerten Angriffsaktion beendete.

Kaum besser wurde es wenige Tage darauf – als Solskjaer erstmals eine Pokalniederlage zu verantworten hatte. Gegen die Wolverhampton Wanderers hatten seine Red Devils eigentlich als favorisiert gegolten, doch wie schon diverse Spitzenteams vor ihnen scheiterten auch sie an der taktisch-disziplinär herausragenden Einstellung der Wolves und unterlagen knapp mit 1:2.

In der Summe sorgten die beiden Niederlagen für erste Sorgenfalten im United-Lager. Nicht nur schied man unerwartet im Pokal aus, das Team musste auch noch Arsenal in der Tabelle vorbeiziehen lassen. Eine Krise kündigte sich an, doch vor heimischer Kulisse wusste Manchester eine starke Antwort zu geben. Das 2:0 gegen Watford war also ein Signal zu rechten Zeit – pünktlich zur Beförderung Solskjaers zum Chefcoach. Sollte nun auch noch die Revanche gegen Wolverhampton gelingen, so wäre das jüngste Zwischentief schnell wieder vergessen.

Mögliche Aufstellung Manchester United

Solskjaer hatte gegen Watford die eine oder andere Überraschung im Petto. Da für das Duell gegen die Wolves lediglich zweieinhalb Tage zur Regeneration bleiben, dürfte der Norweger rotieren. Folgende Aufstellung könnte daraus resultieren:

De Gea – Young, Smalling, P. Jones, Shaw – Matic, Pogba, Fred – Rashford, Lukaku, Martial

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,05
100€
18+, AGBs gelten

Eröffnen Sie noch heute ein Konto bei bet365 und holen Sie sich einen 100% Einzahlungsbonus. Es gelten die AGB.

Wolverhampton Wanderers – Manchester United im TV oder Livestream

Um die Partie zwischen den Wolverhampton Wanderers und Manchester United live verfolgen zu können, benötigen Zuschauer aus Deutschland ein Abo beim kostenpflichtigen Streaming-Dienst DAZN. Der Rechteinhaber der Premier League überträgt die Partie, die am 2. April um 20.45 Uhr beginnt, live auf dazn.de. Wer hier kein Abo hat und wessen Wohnsitz sich nicht in Deutschland, Österreich oder der Schweiz befindet, für den bietet der Wettanbieter bet365 eine günstige Alternative. Alle Spiele der Premier League werden hier im Live Stream gezeigt, alles was man dafür benötigt ist ein Konto bei dem Wettanbieter und Guthaben oder eine kürzlich abgeschlossene Wette.

 

Liveticker und Statistiken