West Ham United – FC Chelsea Tipp, Aufstellung & Vorbericht

Die Premier League hat gerade erst begonnen, doch für West Ham United geht es bereits um die Existenz. Kann das Team dem FC Chelsea Paroli bieten?

Klare Sache für die Blues? Am sechsten Spieltag muss der FC Chelsea auswärts ran, allzu weit reisen muss das Team jedoch nicht: nur ans andere Ende der Stadt. Im kleinen London Derby gegen West Ham United sind die Blues haushoher Favorit. Setzt es den erwarteten Kantersieg?

Interessante Quoten & Tipp

Wenn der Tabellenführer auf den Sechzehnten trifft, braucht man sich keine Quoten ansehen, um zu erahnen, wen dich Buchmacher als Favoriten einstufen. Die Verhältnis sind klar verteilt – und Chelsea dürfte wohl nur wenige Probleme haben, den sechsten Sieg im sechsten Spiel einzufahren.

Warum? Weil die Mannschaft unter Neu-Coach Sarri in blendender Verfassung ist. Weil sie West Ham individuell um Welten überlegen ist. Und weil der FC Chelsea von den letzten 25 Aufeinandertreffen der beiden Teams genau zwei verloren hat.

Die primäre Frage lautet also: Wie lässt sich der wahrscheinliche Erfolg Chelseas am Wettmarkt monetarisieren? Lukrative Rendite verspricht die Kombination Tor- und Siegtipp. Angesichts der Tatsache, dass am kommenden Sonntag die beste Offensive auf die schlechteste Defensive der Liga trifft, sollte man nicht nur mit einem Sieg Chelseas rechnen, sondern auch mit einer stattlichen Anzahl an Toren. Daraus ergeben sich vielversprechende Optionen, unter denen selbst die konservativeren Szenarien starke Gewinne abwerfen.

Daher die Prognose: Sieg für den FC Chelsea und über 2,5 Tore – Quote 1,97 bei bet-at-home

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,97
100€

 

West Ham United

Die letzten drei Ergebnisse: 3:1 vs. FC Everton, 0:1 vs. Wolverhampton Wanderers, 3:1 vs. AFC Wimbledon

Für West-Hamsche Verhältnisse ließt sich die Bilanz der vergangenen drei Wochen geradezu herausragend: Drei Spiele, zwei Siege, dazu „nur“ drei Gegentreffer. Eine Statistik, die im Vergleich zum horrenden Saisonstart durchaus beeindruckt.

Schon in der vergangenen Saison hatte West Ham nur knapp den Abstieg vermeiden können, weshalb Experten das Team im Vorfeld der laufenden Spielzeit als möglichen Absteiger identifizierten. Die ersten Saisonwochen sollten jenen Stimmen recht geben. Direkt zum Ligaauftakt ließ sich das Team vom FC Liverpool abschlachten (0:4), darauf folgten verdiente Pleiten gegen Bournemouth (1:2) und Arsenal (1:3). Vor dem vierten Spieltag nahm sich die Liga schließlich die traditionelle Ligapokal-Auszeit – für West Ham ein Glücksfall. In der ersten Pokalrunde schlug das Team Stadtrivale AFC Wimbledon und feierte nach der Pleitenserie zum Saisonstart den ersten Pflichtspielerfolg – wenn auch gegen einen unterklassigen Kontrahenten.

Das gewonnene Selbstvertrauen reichte zwar nicht, um am vierten Premier-League-Spieltag die Wolverhampton Wanderers zu schlagen, doch während der 0:1-Pleite gegen die Wolves war das Team schon deutlich näher dran an einem Punktgewinn als in sämtlichen Spielen zu vor. So entpuppte sich die Partie in Wolverhampton als Vorbote des ersten Dreiers, der gegen Everton endlich folgen sollte. Im Duell mit den Toffees zeigte sich West Ham in fast allen Belangen verbessert. Offensiv entwickelte man eine ungeahnte Durchschlagskraft, defensiv wiederum die nötige Stabilität, um größere Schäden rund um das eigene Tor zu verhindern. Dass ausgerechnet der vielgescholtene Ex-Dortmunder Yarmolenko in Robben-Manier das Tor des Tages erzielte, passt ins Bild. Völlig verdient feierten die Hammers nach 90 überzeugenden Minuten den ersten Dreier der Liga-Saison (3:1).

So schön das auch klingen mag: Mit dem FC Chelsea wartet am sechsten Spieltag ein Gegner von ganz anderem Kaliber. Um auch nur den Hauch einer Chance auf Punkte zu wahren, muss alles stimmen. Dass das Team aktuell jedoch zu einer fehlerlosen Vorstellung im Stande ist, darf bezweifelt werden.

Mögliche Aufstellung West Ham United

Gegen Everton sah Coach Manuel Pelegrini die beste Saisonleistung seiner Hammers. Dementsprechend dürfte es das Gros der letztwöchigen Stammkräfte erneut in die Startelf schaffen.

Fabianski – Zabaleta, Balbuena, Diop, Masuaku – Rice – Yarmolenko, Noble, Obiang, Felipe Anderson – Arnautovic

Quote
Anbieter
Bonus
Link
6,50
100€
18+, AGBs gelten

FC Chelsea

Die letzten drei Ergebnisse: 4:1 vs. Cardiff City, 2:0 vs. AFC Bournemouth, 2:1 vs. Newcastle United

Pflichtsieg folgt auf Pflichtsieg folgt auf Pflichtsieg. Es ist schon beeindruckend, wie souverän der FC Chelsea dieser Tage seine Pflichtaufgaben meistert. Vier der ersten fünf Spieltage bestritten die Blues gegen klare Außenseiter. Vier Mal gab sich das Team keinerlei Blöße und fuhr die erwarteten Punkte ein. Da man am zweiten Spieltag außerdem den FC Arsenal in die Schranken wies, steht für Chelsea die maximale Ausbeute von 15 Zählern zu Buche.

Natürlich liegen die großen Herausforderungen und Gradmesser noch vor den Blues, auch Coach Sarri wird erst noch beweisen müssen, dass er sein Team auch in Topspielen konstant auf Topniveau bringen kann. Doch am Ende einer langen Saison sind es vor allem die Pflichterfolge, die den Weg zu Titeln ebnen. Und in dieser Kategorie lässt sich schon jetzt konstatieren, dass derzeit kaum ein Team kaltschnäuziger und abgebrühter auftritt als die Blues unter Sarri.

Man nehme etwa den jüngsten 4:1-Erfolg gegen Cardiff City. Die Waliser waren nach dem Achtungserfolg gegen ManCity (0:0) mit Vorschusslorbeeren angereist, fanden gut ins Spiel – und gingen nach einer Viertelstunde gar in Führung. Doch der FC Chelsea ließ sich davon kaum aus der Ruhe bringen, schnürte den Außenseiter zunehmend in dessen Hälfte ein und entwickelte zeitweise einen unwiderstehlichen Druck. Allen voran dank Dreifachtorschütze Hazard fuhr man daher trotz Fehlstarts einen souveränen und auch in der Höhe verdienten 4:1-Sieg ein.

Zuvor wiederum hatte das Team gegen Bournemouth und Newcastle seine Qualitäten in der Ergebnisverwaltung bewiesen. In beiden Fällen stellten die Blues die Weichen früh auf Sieg und ließen in der Folge nichts mehr anbrennen. Es ist auch die Vielfalt in der Spielgestaltung, die den FC Chelsea dieser Tage erfolgreich und gefährlich macht.

Der Ausgang der Partie gegen West Ham scheint somit vorgezeichnet, schlagen können sich die Blues einzig selbst. Doch nach vier Pflichtsiegen aus fünf Spieltagen fällt es schwer zu glauben, dass das Team an Souveränität, Disziplin und Cleverness verliert.

Mögliche Aufstellung FC Chelsea

Sarri hat das 4-3-3 im blauen Teil Londons etabliert und seine Spieler danken es ihm mit guten Leistungen. Die Balance stimmt, daher sollte das aktuelle Stammpersonal auch gegen West Ham auf dem Rasen stehen.

Kepa – Azpilicueta, Rüdiger, David Luiz, Marcos Alonso – Kanté, Jorginho, Kovacic – Pedro, Giroud, Hazard

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,53
100€

West Ham United – FC Chelsea im TV oder Livestream

Wer die Partie zwischen West Ham United und dem FC Chelsea live verfolgen möchte, benötigt ein Abo beim kostenpflichtigen Streaming-Dienst DAZN. Der Rechteinhaber der Premier League überträgt die Partie live auf dazn.de, Anpfiff ist am 23. September um 14.30 Uhr.

 

Liveticker und Statistiken