Tottenham Hotspur – FC Everton Tipp, Tendenz, Aufstellung, Live Stream Info & beste Quoten

Unser Tipp: Doppelte Chance X2

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,75
100€
18+, AGBs gelten

Die Tottenham Hotspur zogen zuletzt sensationell ins Champions-League-Finale ein – nun gilt es, am letzten Premier-League-Spieltag Platz 3 zu erobern. Ob das gegen den FC Everton gelingt? Hier unser Tipp!

Die Premier-League-Saison 2018/19 geht in ihre letzten Runde – und für die Kicker der Tottenham Hotspur geht es noch um einiges: Mit einem Sieg gegen den FC Everton könnte das Team von Maurizio Pocchettino den dritten Platz zurückerobern (Platz 4, 70 Punkte, 65:37 Tore). Die Toffees hingegen spielen nur noch um die Galerie: Mehr als der aktuell besetzte achte Platz ist vor dem abschließenden Spieltag nicht drin (53 Punkte, 52:44 Tore). Findet Everton trotzdem die nötige Energie, um den Spurs zu schaden?

Interessante Quoten & Tipp

Die Tottenham Hotspur gehen als Favoriten ins Duell mit dem FC Everton, allerdings sind die Verhältnisse auf dem Wettmarkt weitaus weniger klar verteilt als man vielleicht meinen könnte: Mit einer Tottenhams Siegquoten um die 2,20 drücken die Buchmacher ihr Misstrauen aus – offenbar hegen sie Zweifel an der Leistungsfähigkeit der Spurs. Everton steht mit Quoten knapp über der 3,00 kaum schlechter da.

Diese Einschätzung dürfte auf den zuletzt eher schwachen Auftritten der Spurs beruhen: Vor dem vergangenen Mittwoch hatte die Mannschaft fünf der letzten sechs Spiele verloren, sie hatte sich in einem ausgewachsenen Formtief befunden und keinen guten Eindruck hinterlassen. Dann aber folgte das „Wunder von Amsterdam“: Im Halbfinalrückspiel der Champions League egalisierte die Mannschaft einen 0:1-Hinspiel- sowie einen 0:2-Halbzeitrückstand und sicherte sich in buchstäblich letzter Sekunde das Finalticket.

Der berauschende Sieg war das Ergebnis einer eindrucksvollen Energieleistung – doch eben diese könnte sich am Wochenende nachteilig auswirken: Das CL-Halbfinale kostete reichlich Kraft, vor allem offensiv geht die Mannschaft ohnehin schon auf dem Zahnfleisch. Aus dieser Müdigkeit und möglichen Konzentrationsfehlern könnte der FC Everton, der zuletzt drei Mal in Folge ohne Gegentor blieb (zwei Siege), Profit schlagen.

Daher die Prognose: Doppelte Chance X2 – Quote 1,75 bei bet365

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,75
100€
18+, AGBs gelten

Tottenham Hotspur

Die letzten drei Ergebnisse: 3:2 vs. Ajax Amsterdam, 0:1 vs. AFC Bournemouth, 0:1 vs. Ajax Amsterdam

Was. Für. Ein. Spiel! Nach 90 unfassbaren Minuten lagen sich die Spieler der Tottenham Hotspur am vergangenen Mittwoch in den Armen: Ihnen war eines der größten Comebacks der Champions-League-Geschichte gelungen – wodurch sie ins Finale der Königsklasse einzogen.

Nach 45 Minuten hatte noch alles für Halbfinalgegner Ajax gesprochen. Die Spurs waren das klar unterlegene Team im Johann-Cruyff-Stadion, die talentierten Niederländer dominierten das Geschehen und erzielten zwei verdiente Tore. Nach dem Pausenpfiff aber kippte das Geschehen: Auf einmal waren es die Spurs, die den Ton angaben und mit unbändiger Energie auf Tore drängten. Binnen vier Minuten raubte Tottenhams Lucas den Ajax-Fans schließlich jegliche Entspannung: Mit zwei sehenswerten Toren glich der Brasilianer das Spiel aus, anschließend sollte sein Team noch über 30 Minuten Zeit für den entscheidenden Siegtreffer haben.

Die Spurs rannten an, sie hielten den Druck hoch, doch lange wollte das ersehnte Tor nicht fallen. Auf der Ajax-Bank machten sich die Ersatzspieler schon bereit zum Jubel – doch dann trafen die Spurs mitten ins Amsterdamer Herz: In der 95. Minute, buchstäblich in letzter Sekunde, erzielte das Team den Treffer zum 3:2. Der Torschütze: erneut Lucas, der die Spurs mit seinem dramatischen Dreierpack ins erste Champions-League-Finale der Vereinsgeschichte schoss.

Angedeutet hatte sich dieser Erfolg im Übrigen ganz und gar nicht: Im Vorfeld des Halbfinalrückspiels hatte Tottenham drei Spiele in Folge jeweils mit 0:1 verloren, darunter nicht nur das Hinspiel gegen Amsterdam, sondern auch Ligapartien gegen weitaus weniger respektable Kontrahenten: West Ham und Bournemouth. Insgesamt stand das Team gar bei fünf Niederlagen aus sechs Spielen – doch all das ist vergessen. Dank Hattrick-Schütze Lucas und eines Spiels für die Ewigkeit.

Mögliche Aufstellung Tottenham Hotspur

Spurs-Coach Pocchettino wird einigen Wert darauf legen müssen, seinen Kader noch einigermaßen fit durch den Mai zu schleifen, ehe Anfang Juni das Champions-League-Finale gegen den FC Liverpool steigt. Aus diesem Grund dürfte der Coach dem Kampf um Rang 3, der sich zwischen Tottenham und Chelsea am letzten Spieltag entscheidet, eher untergeordnete Bedeutung beimessen. Im Klartext heißt das: Rotation, wo sie nur möglich ist.

Lloris – Foyth, Dier, Alderweireld, D. Rose – Sissoko, B. Davies – Lamela, Eriksen, Son – Lucas Moura

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,23
100€

FC Everton

Die letzten drei Ergebnisse: 2:0 vs. FC Burnley, 0:0 vs. Crystal Palace, 4:0 vs. Manchester United

Für den FC Everton geht es am letzten Premier-League-Spieltag im Grunde um nichts mehr – zumindest nichts Zählbares. Mit 53 Punkten belege die Toffees einen soliden achten Platz, doch die Wolverhampton Wanderers sind auf Rang sieben bereits vier Zähler enteilt. Den Kampf um den einzig verbliebenen Europa-League-Platz musste Everton also schon am vergangenen Spieltag einstellen – obwohl das Team gewonnen hatte.

Gegen den FC Burnley feierte die Mannschaft einen souveränen 2:0-Erfolg. Bereits nach 45 Minuten hatte Everton den Endstand hergestellt, anschließend verwaltete sie die Führung sicher. Einmal mehr kam den Toffees dabei ihre große Stärke der vergangenen Wochen zu Gute: Die Defensive.

Schon in den beiden vorangegangenen Spielen hatte die Mannschaft keinen Gegentreffer kassiert, insgesamt steht sie bei einem einzigen Gegentor aus den vergangenen sieben (!) Spielen. Schon diese Bilanz allein kann sich sehen lassen, doch wenn das Team dann auch noch offensiv einen brauchbaren Tag erwischt, sind große Dinge mögliche – wie etwa am 35. Spieltag gegen Manchester United.

Im Duell mit den Red Devils waren die Toffes von Beginn an gut drauf, die Defensive stand gewohnt sicher, im Angriffsspiel wiederum entwickelte das Team gute Ideen. In der Summe reichten diese Faktoren, um United nach allen Regeln der Kunst auseinanderzunehmen. Am Ende verbuchte das Team eine beeindruckende 4:0-Gala und die vielleicht stärkste Leistung der Saison. Gegen die Tottenham Hotspur wird man versuchen, dieses Kunststück zu wiederholen – zumindest in Ansätzen.

Mögliche Aufstellung FC Everton

Evertons Coach Silva dürfe am finalen Spieltag keine größeren Überraschungen aus dem Hut zaubern. Folgende Formation scheint denkbar:

Pickford – Coleman, M. Keane, Zouma, Digne – Schneiderlin, I. Gueye – Richarlison, G. Sigurdsson, Bernard – Calvert-Lewin

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,40
€100

Tottenham Hotspur – Manchester City im TV oder Livestream

Will man das Duell zwischen den Tottenham Hotspur und Manchester City live verfolgen, so empfiehlt sich ein Abonnement beim kostenpflichtigen Streaming-Dienst DAZN. Der Rechteinhaber der Premier League überträgt die Partie live auf dazn.de. Spielbeginn ist am 12. Mai um 16.00 Uhr. Wer hier kein Abo hat und wessen Wohnsitz sich nicht in Deutschland, Österreich oder der Schweiz befindet, für den bietet der Wettanbieter bet365 eine günstige Alternative. Alle Spiele der Premier League werden hier im Live Stream gezeigt, alles was man dafür benötigt ist ein Konto bei dem Wettanbieter und Guthaben oder eine kürzlich abgeschlossene Wette.

 

Liveticker und Statistiken