Tottenham Hotspur – FC Arsenal Tipp, Tendenz, Aufstellung, Live Stream Info & beste Quoten

Während die Tottenham Hotspur zuletzt eine unerwartete Pleite hinnehmen mussten, feierte der FC Arsenal einen Kantersieg. Wer hat im Topspiel die Nase vorne? Hier unser Tipp!

London Derby im Wembley – viel größer geht’s nicht: Die Tottenham Hotspur empfangen am Samstagmittag den FC Arsenal, womit zwei direkte Konkurrenten aufeinandertreffen. Während die Gastgeber Platz 3 festigen wollen (60 Punkte, 55:29 Tore), könnten die Gunners mit einem Sieg bis auf einen Zähler an den Stadtrivalen heranrücken (Platz 4, 56 Punkte, 60:38 Tor). Ob das gelingt?

Interessante Quoten & Tipp

Die Buchmacher messen dem vergangenen Spieltag keine allzu hohe Bedeutung bei: Obwohl die Spurs zuletzt zwei Pleiten hinnehmen mussten (1:2 vs. Burnley, 0:2 vs. Chelsea) und der FC Arsenal seinen höchsten Saisonsieg feierte (5:0 vs. Bournemouth), gelten die Gastgeber auf dem Wettmarkt als favorisiert. Auf den ersten Blick mag dies verwundern, doch wer tiefer in die Materie eintaucht, wird ähnliche Schlüsse ziehen.

Dass die Spurs am Wochenende der wahrscheinliche Sieger sind, lässt sich im Wesentlichen auf zwei Faktoren zurückführen, mit denen sie selbst kaum zu tun haben.

Zum einen wäre da Arsenals Schwäche in der Fremde. Die Gunners verkörpern auswärts nicht mehr als Mittelmaß (Platz 8), wobei die jüngsten Auftritte keine Ausnahme bilden: Nur eines der letzten vier Auswärtsspiele konnte der FC Arsenal für sich entscheiden. Dass das Team mit drei Siegen am Stück die bessere Verfassung ihr eigen nennt, ist demnach vor allem auf den Umstand zurückzuführen, dass die Gunners zuletzt drei Mal in Folge zuhause spielten.

Fast eben so bekannt wie Arsenals Auswärtsschwäche ist das Unvermögen der Mannschaft in Duellen mit Topteams: Von den neun Saisonspielen gegen die besten Sechs der Liga gewannen die Gunners lediglich ein einziges – bei fünf Niederlagen. Auch gegen Tottenham sah die Elf von Unai Emery im letzten Aufeinandertreffen schwach aus (0:2) – daher empfehlen wir, es mit den Tottenham Hotspur halten, die zuletzt zwar enttäuschten, zuhause jedoch bei vier Siegen in Folge stehen.

Wem diese Option zu risikohaft erscheint, der kann sich per Zweiter Chance absichern – und landet damit gerade so über der Value-Grenze.

Daher die Prognose: Doppelte Chance 1X – Quote 1,30 bei Interwetten

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,30
100€

Tottenham Hotspur

Die letzten drei Ergebnisse: 0:2 vs. FC Chelsea, 1:2 vs. FC Burnley, 3:0 vs. Borussia Dortmund

Warum Sportwetten ein Risikogewerbe sind, zeigte sich zuletzt überdeutlich am Beispiel der Tottenham Hotspur: Noch vor zwei Wochen stand die Elf von Maurizio Pocchettino hervorragend da, auf drei Siege in der Liga hatte das Team den famosen 3:0-Erfolg in der Champions League gegen Dortmund folgen lassen. Das Viertelfinale schien gebucht, Platz 3 in der Liga mit zehn Punkten Vorsprung mehr oder minder sicher. Mit ihrer starken Arbeit an beiden Enden des Feldes erarbeiteten sich die Spurs am Wettmarkt reichlich Vertrauen – zumal mit Harry Kane auch noch die Rückkehr des besten Spurs anstand.

14 Tage später ist all das dennoch dahin: Ausgerechnet nach dem bisherigen Saisonhöhepunkt gegen Dortmund brach die Mannschaft unerwartet ein. Zwei bittere Liganiederlagen in Folge setzte es im Laufe der vergangenen Woche, wodurch der kommende Gegner, Arsenal, bis auf vier Zähler an Tottenham heranrückte. Höchste Zeit also, den Negativlauf zu stoppen.

Die Chancen, dass dies gelingt, stehen nicht schlecht: Die Niederlagen gegen Burnley (1:2) und Chelsea (0:2) steckte Tottenham in der Fremde ein, zuhause hingegen gewann die Mannschaft die letzten vier Spiele. Vor allem gegen den BVB zeigten sich die Spurs von ihrer besten Sorte und feierten einen abgebrühten Sieg im Stile eines Spitzenteams. Gerade zwei Wochen liegt dieser Erfolg zurück – so schnell kann man Fußballspielen nicht verlernen.

Mögliche Aufstellung Tottenham Hotspur

Spurs-Coach Pocchettino wird nach dem schwachen Auftritt seines Teams gegen Chelsea neue Lösungen finden müssen – auch personell. Folgende Formation könnte er gegen Arsenal ins Feld führen:

Lloris – Aurier, Vertonghen, Alderweireld, D. Rose – Winks, Sissoko – Lucas, Eriksen, Son – H. Kane

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,05
100€
18+, AGBs gelten

Eröffnen Sie noch heute ein Konto bei bet365 und holen Sie sich einen 100% Einzahlungsbonus. Es gelten die AGB.

FC Arsenal

Die letzten drei Ergebnisse: 5:0 vs. AFC Bournemouth, 2:0 vs. FC Southampton, 3:0 vs. BATE Barissau

Die Gunners sind zurück – oder? Nach einem zwischenzeitlich Durchhänger scheint sich der FC Arsenal wieder gefangen zu haben, doch ein genauerer Blick auf die jüngste Bilanz zeigt: Das Team von Unai Emery ist und bleibt ein Team der zwei Gesichter – je nach dem, wo es aufläuft.

Ihren „Durchhänger“ durchlebten die Gunners in der Fremde: Bei Meister ManCity war die Mannschaft hoffnungslos unterlegen (1:3), ehe man Tabellenschlusslicht Huddersfield Town gerade so bezwang (1:2). In der Europa League schließlich blamierte sich das Team in Barissau bis auf die Knochen – 0:1.

Auf die drei enttäuschenden Auftritte in der Fremde folgten zuletzt drei Heimspiele – und prompt traten die Gunners wieder auf wie ein Spitzenteam. Zunächst holte das Team im Sechzehntelfinale gegen Barissau die Kohlen aus dem Feuer und feierte trotz der Hinspielniederlage souverän den Einzug in die Runde der letzten 16. Beim 3:0-Sieg im Rückspiel glänzte unter anderem Edelreservist Mesut Özil, der seinem Team mit vielen schlauen Zuspielen Input gab.

Anschließend empfing Arsenal den FC Southampton – und schlug den zweiten Abstiegskandidaten in Folge: 2:0 hieß es nach 90 Minuten, die die Gunners vom Anstoß bis zum Schlusspfiff kontrollierte. Ein unspektakulärer Sieg – was man vom Folgespiel nicht gerade behaupten kann.

Gegen den AFC Bournemouth gewann Arsenal 5:1, womit das Team den bislang höchsten Saisonsieg einstellte (5:1 vs. FC Fulham). Die Emery-Elf strotzte geradezu vor Spielfreude und schraubte das Ergebnis mit zunehmender Spieldauer in die Höhe – wobei der Dosenöffner Özil hieß: Der Spielmacher erzielte bereits nach vier Minuten die 1:0-Führung und gehörte anschließend zu den Aktivposten im Spiel. Angesichts der jüngsten Leistungen des 30-Jährigen dürfte es für Emery immer schweren werden, den eigentlich verschmähten Topstar auf die Bank zu beordern. Sicher ist: Auch und gerade gegen die Tottenham Hotspur könnten die Gunners von der Kreativität Özils profitieren.

Mögliche Aufstellung FC Arsenal

Neben der Personalie Özil gibt es derzeit keine wirklich streitbaren Posten – allenfalls im Sturm stellt sich die Frage, ob Alexandre Lacazette zurückkehren wird. Die wahrscheinliche Antwort dürfte aus taktischen Gründen Nein lauten, woraus sich folgende mögliche Formation ergibt:

Leno – Sokratis, Koscielny, Monreal – Jenkinson, Xhaka, Guendouzi, Kolasinac – Mkhitaryan, Özil – Aubameyang

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,75
€100
18+, AGBs gelten

Tottenham Hotspur – FC Arsenal im TV oder Livestream

Der Streaming-Dienst DAZN überträgt die Begegnung zwischen den Tottenham Hotspur und dem FC Arsenal live auf dazn.de. Anpfiff ist am 2. März um 13.30 Uhr. Wer hier kein Abo hat und wessen Wohnsitz sich nicht in Deutschland, Österreich oder der Schweiz befindet, für den bietet der Wettanbieter bet365 eine günstige Alternative. Alle Spiele der Premier League werden hier im Live Stream gezeigt, alles was man dafür benötigt ist ein Konto bei dem Wettanbieter und Guthaben oder eine kürzlich abgeschlossene Wette.

 

Liveticker und Statistiken