Premier League Wetten: Tipps 6. Spieltag, Saison 2020/21

Der 6. Spieltag der Premier League steht vor der Tür – und die Tabellenkonstellation könnten seltsamer kaum anmuten: Everton führt die Tabelle an, gefolgt von Aston Villa, Manchester City wiederum findet sich aktuell auf Platz 11 – und ManUnited gar auf Rang 15. Die Red Devils treten am Wochenende zum Topspiel gegen Chelsea an, die weiteren (vermeintlichen) Topteams haben es leichter. Was ist am 6. Spieltag zu erwarten?

Premier League Wetten: Manchester United – FC Chelsea (Sa, 18:30 Uhr)

Was ist nur mit ManUnited los? Nur sechs Punkte holten die Red Devils aus den ersten vier Spielen, das reicht gerade so für Platz 15. Schlimmer als die bloße Bilanz war jedoch der Moralverlust, der aus der Pleite gegen Tottenham resultierte. 1:6 verlor die Elf von Ole Gunnar Solskjaer gegen den Top-Konkurrenten. Eins zu Sechs! Da man direkt am ersten Spieltag auch gegen Crystal Palace verlor (1:3), fehlen United damit wichtige Punkte – schon jetzt. Immerhin: Mit einem 4:1-Erfolg gegen Newcastle United meldete sich die Mannschaft mit einer starken Reaktion in der Liga zurück – und nur wenige Tage später feierte sie ihren größten bisherigen Saisonerfolg: einen 2:1-Sieg gegen Paris St. Gemain. Im Champions-League-Duell mit dem Vorjahresfinalisten präsentierte sich United auf Augenhöhe, war in der Tendenz sogar das bessere Team, weshalb der Erfolg in der Summe verdient war. Fun Fact: Die Red Devils erzielten alle drei Tore selbst; einen Elfmeter durch Fernandes, ein Eigentor durch Martial – und der Siegtreffer durch Rashford.

Stichwort Tore: Die gelangen nun endlich auch Timo Werner! Nachdem der Chelsea-Neuzugang vier Spieltage lang keinen Premier-League-Treffer erzielte, feierte am vergangenen Wochenende einen Doppelpack gegen Southampton. Beide Tore waren technisch anspruchsvoll und ein Ausweis von Werners fußballerischen Fähigkeiten. Das Problem: Trotz dreier Treffer kam das Team nicht über ein 1:1 hinaus, wodurch es in der Tabelle auf der Stelle tritt. Platz 8 belegen die Blues momentan, was zwar deutlich besser ist als der 15. Rang von ManUnited – aber dennoch weit unter den eigenen Erwartungen. Acht Punkte aus fünf Spielen sind deutlich zu wenig für die Rekordeinkäufer des vergangenen Sommers, daher stehen am kommenden Samstag beide Klubs unter Druck.

Wir erwarten eine Partie, in der die Stärken und Schwächen beider Teams zur Geltung kommen: Sowohl Chelsea als auch United zeigten sich bislang defensiv anfällig, aber offensiv durchaus spielfreudig. Aus unserer Sicht bahnt sich daher eine Partie mit offenem Visier an, in der es einige Chancen zu sehen und ebenfalls einige Tore zu bejubeln geben wird.

Unser Premier League Tipp: Über 1,5 Tore. beste Wettquote von 1,83 bei Betvictor Deutschland.

Premier League Wetten: FC Arsenal – Leicester City (So, 20:15 Uhr)

Leicester City gegen Arsenal – aktuell bedeutet das: Vierter gegen Fünften. Dass die Foxes aktuell besser postiert sind als der Londoner Konkurrent, liegt einzig am besseren Torverhältnis. Punktetechnisch liegen die Teams mit neun Zählern gleichauf. Dennoch sind klare Unterschiede erkennbar – dann nämlich, wenn man auf längere Intervalle zurückblickt: Hier kommt Arsenal auf acht Siege aus den letzten zehn Spielen, wohingegen Leicester sechs aus zehn verloren hat. Von den vergangenen vier Pflichtspielen war das Team von Brendan Rodgers gar drei Mal unterlegen – unter anderem gegen Arsenal.

 

In der dritten Runde des League Cups setzten sich die Gunners 2:0 durch, ein verdienter Sieg nach unspektakulären 90 Minuten. Etwa drei Wochen sind seit dieser Begegnung vergangen – doch vor dem Rematch deutet wenig auf eine Revanche hin. Im Gegenteil: Arsenal wirkte in den vergangenen Spielen klar frischer und spritziger, weshalb wir damit rechnen, dass sich die Gunners tabellarisch absetzen – dank des nächsten souveränen Sieges gegen Leicester.

Unser Premier League Tipp: Sieg für den FC Arsenal, beste Wettquote von 1,93 bei Betvictor Deutschland.

Premier League Wetten: FC Liverpool – Sheffield United (Sa, 21 Uhr)

So richtig rund läuft es noch nicht in Liverpool, verglichen mit dem Vorjahr: Im Ligapokal scheiterte man bereits im Achtelfinale (4:5 vs. Arsenal), in der Liga belegt man „nur“ Platz 3 – und noch dazu kassiert man 4. Spieltag die höchste Niederlage seit über 50 Jahren: 2:7 gegen Aston Villa. Es war einer dieser Tage, an dem absolut nichts funktionieren wollte. Mehr als die Hälfte aller Gegentore resultierte aus abgefälschten Schüssen oder ähnlich unglücklichen Aktionen, im eigenen Angriff wiederum wollte nahezu nichts gelingen. Auch im darauffolgenden Merseyside Derby schien das Team nicht voll auf der Höhe: 2:2 hieß es nach 90 intensiven Minuten gegen Everton, weshalb man dem Stadtrivalen die Tabellenführung nicht abluchsen konnte.

 

Am vergangenen Mittwoch debütierte die Mannschaft schließlich in der Champions League – und kam dabei nicht über ein müdes 1:0 gegen Ajax Amsterdam hinaus. Dass ein Eigentor den Liverpooler Sieg besiegelte, steht sinnbildlich für den uninspirierten Auftritt der Reds, die erstmals seit seinem Transfer auf Virgil van Dijk verzichten mussten: Der Abwehrchef verletzte sich gegen Everton schwer am Knie und wird monatelang ausfallen. Immerhin: Gegen Sheffield dürfte der Innenverteidiger kaum vermisst werden. Mit zwei Toren stellt das Team die schlechteste Offensive der Liga. Der 19. der Tabelle dürfte sich für den FC Liverpool als willkommener Aufbaugegner erweisen.

Unser Premier League Tipp: Sieg für den FC Liverpool, beste Wettquote von 1,25 bei Betvictor Deutschland.

Premier League Wetten: Aston Villa – Leeds United (Fr, 21 Uhr)

Ausgerechnet Aston Villa! Erst vor einem Jahr feierte der Klub die Rückkehr in die Premier League, nun belegt er nach fünf Spieltagen den zweiten Platz – und ist das einzige Team, das noch ohne Punktverlust dasteht! Vier Siege holte die Mannschaft aus ihren bisherigen vier Ligaspielen – wobei der 7:2-Traum gegen Liverpool heraussticht. Anschließend schlug man mit Leicester City einen weiteren Topklub (1:0). Gegen Leeds muss Villa erstmals seit Längerem wieder den Ball dominieren – doch auch diese Fähigkeit stellte das Team bereits unter Beweis. Einer Fortführung der Siegesserie steht nichts im Wege.

Unser Premier League Tipp: Sieg für Aston Villa, beste Wettquote von 2,25 bei Betvictor Deutschland.

Premier League Wetten: FC Southampton – FC Everton (So, 15 Uhr)

Everton grüßt von der Tabellenspitze – und verteidigte diese zuletzt im Merseyside Derby gegen Liverpool (2:2). In Southampton dürfte die Mannschaft, bei der James Rodriguez zu alter Stärke findet, keine größeren Probleme haben.

 

Weitere Premier League Wett-Tipps

FC Burnley – Tottenham Hotspur (Mo, 21 Uhr)

Bei den Spurs spielt das Duo Kane-Son immer rauschhafter. Die schwache Defensive des Drittletzten Burnley dürfte heillos überfordert sein.

Unser Tipp: Sieg für die Tottenham Hotspur bei Handicap -2

West Ham United – Manchester City, (Sa, 13.30 Uhr)

ManCity hat ein Spiel weniger als die meisten Konkurrenten – aber trotzdem ist Platz 11 enttäuschend. West Ham steht aktuell besser da (Platz 9). Am Wochenende werden wie von wütenden Citizens überholt werden.

Unser Tipp: Sieg für Manchester City bei Handicap -1

 

Wolverhampton Wanderers – Newcastle United (So, 17:30 Uhr)

Die Wolves, aktueller Sechster, bewegen sich mal wieder im Dunstkreis der Europa League und sind klar stärker einzuschätzen als Newcastle. Es riecht nach einem ungefährdeten Heimsieg.

Unser Tipp: Sieg für die Wolverhampton Wanderers

 

Brighton & Hove Albion – West Bromwich Albion (Mo, 18.30 Uhr)

Brighton ist eines von vier (!) Teams, die noch immer ohne Punkte dastehen. Gegen West Brom, den 15. der Tabelle, könnte sich das ändern – doch im Wesentlichen erwartet uns ein Kick-and-Rush-Abend der biedersten Sorte.

Unser Tipp: Unter 2,5 Tore

FC Fulham – Crystal Palace (Sa,16:00 Uhr)

Schlusslicht Fulham wird im Stadtduell gegen Crystal Palace verlieren. Warum? Weil die schlechteste Defensive der Liga den guten Individualisten von Crystal nichts entgegenzusetzen hat.

Unser Tipp: Sieg für Crystal Palace