Manchester United – FC Liverpool Tipp, Tendenz, Aufstellung, Live Stream Info & beste Quoten

Weder Manchester United noch der FC Liverpool konnten zuletzt in der Königsklasse überzeugen. Wem gelingt dies stattdessen im direkten Duell?

Es ist zweifellos das Topsspiel des 27. Premier-League-Spieltags: Manchester United empfängt am Sonntagabend den FC Liverpool zum Duell des Tabellenzweiten gegen den Vierten. Das Topspiel könnte brisanter kaum sein: Die Reds (65 Punkte, 59:15 Tore) erobern die Tabellenspitze nur zurück, wenn sie Punkte aus dem Old Trafford mitbringen, die Red Devils (51 Punkte, 52:35 Tore) wiederum könnten ebenso schnell aus den Champions-League-Rängen herausfallen, wie sie kürzlich hineinpreschten. Wer gewinnt das Prestigeduell?

Interessante Quoten & Tipp

Mit ihren Quoten würdigen die Buchmacher Klasse und Ebenbürtigkeit der beiden Teams: Weder ManUnited noch der FC Liverpool lässt sich am Sonntagabend als klarer Favorit betiteln, wenn auch am Wettmarkt die Reds leichte Vorteile genießen. WilliamHill.com etwa schüttet im Fall eines Erfolgs der Gäste das 2,30-Fache des Wetteinsatzes aus, während der Gewinnfaktor für einen Sieg Uniteds bei 3,00 liegt.

Die Höhe beider Optionen verrät jedoch, wie stark die Siegwette in diesem Fall risikobehaftet ist. Argumente für einen Erfolg finden sich schlicht auf beiden Seiten: United hat unter Neu-Coach Solskjaer zu alter Stärke gefunden und präsentiert sich auf der Insel seit Wochen in Topform. Liverpool wiederum muss trotz eines spielerischen Durchhängers im laufenden Kalenderjahr als das beständigste und stärkste Team der aktuellen Premier-League-Saison bezeichnet werden. Individuell bewegen sich die Kader der Mannschaften auf ungefähr einem Niveau – und beide enttäuschten zuletzt international: United unterlag PSG im Achtelfinalhinspiel 0:2, Liverpool kam gegen die Bayern nicht über ein 0:0 hinaus.

Wer am Wochenende siegreich sein wird, ob es am Wochenende überhaupt einen Sieger geben wird, lässt sich unterm Strich kaum verlässlich prognostizieren, weshalb wir zur Umorientierung raten. Die Torwette etwa verspricht ähnliche Renditen und erlaubt dabei deutlich validere Aussagen: United hat in 13 Pflichtspielen unter Solskjaer lediglich neun Gegentore kassiert (und nie mehr als zwei), Liverpool wiederum stellt die beste Defensive der Liga, zuhause (7 Gegentore) wie auch auswärts (8). Vor diesen Gesichtspunkten bahnt sich somit ein umkämpftes Duell an, in dem sich die Teams kaum Luft zum Atmen lassen – für das offene Visier steht schlicht zu viel auf dem Spiel. Resultieren wird ein derartiger Spielverlauf in einer torarmen Begegnung.

Daher die Prognose: Unter 2,5 Tore – Quote 2,10 bei Betvictor

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,10
150€

Manchester United

Die letzten drei Ergebnisse: 2:0 vs. FC Chelsea, 0:2 vs. Paris St. Germain, 3:0 vs. FC Fulham

Irgendwie schließt sich da ein Kreis, am Sonntagabend im Old Trafford, wenn Manchester United den FC Liverpool empfängt: Als die Red Devils letztmals auf den Dauerrivalen trafen, saß noch ein grantiger Portugiese namens José Mourinho auf der Trainerbank. Auf dem Rasen stand ein verunsichertes Team, dass seine Pferdestärken nicht einmal ansatzweise auf den Platz brachte und völlig verdient mit 1:3 verlor. Es war das Ende Mourinhos – und der Beginn von Uniteds Wiedergeburt.

Mit Ole Gunnar Solskjaer verpflichteten die Vereinsverantwortlichen eine Vereinslegende, einen Sympath und Medienfreund. Einen Anti-José, offenbar auch im Training. Binnen weniger Tage vollzog das Team unter dem neuen Trainer die Wende – es folgten acht Siege in Serie und insgesamt elf Spiele ohne Niederlage.

Vor eineinhalb Wochen allerdings riss Solskjaers beeindruckender Startlauf: Im CL-Achtelfinale hatte es das Team mit Paris St. Germain zu tun bekommen, wobei die Franzosen dezimiert, ohne Edinson Cavani und Superstar Neymar, antraten. Trotz der Ausfälle präsentierte sich PSG stärker als die Gastgeber und ließ die Red Devils letztlich mit einer verdienten 0:2-Pleite zurück. Das Erreichen des CL-Viertelfinals wurde für Solskjaer somit zur Mammutaufgabe – die es in zwei Wochen zu lösen gilt.

Zumindest der erste Schritt zur Wiedergutmachung gelang eindrucksvoll: Mit dem FC Chelsea wartete direkt im Anschluss an die CL-Pleite der nächste Topgegner, doch ganz anders als gegen PSG war es nun United selbst, das den Ton angab und die Partie diktierte. Schon früh in der Partie ging das Team in Führung, anschließend wurde die Fühung verwaltet – 2:0.

Und nun also schließt sich der Kreis. Die Pleite gegen den FC Liverpool hatte die Ära Solskjaer eingeläutet, nun treten die Red Devils erneut gegen die Reds an. Der Unterschied: Das United von heute ist ein völlig anderes. Und besseres.

Mögliche Aufstellung Manchester United

Mittlerweile hat sich herauskristallisiert, wem Solskjaer gegen Topgegner vertraut. Folgende Formation dürfte der Norweger gegen Liverpool aufs Feld schicken:

de Gea – A. Young, Smalling, Lindelöf, Shaw – Pogba, Matic – Mata, Rashford, Lingard

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,10
100€
18+, AGBs gelten

Eröffnen Sie noch heute ein Konto bei bet365 und holen Sie sich einen 100% Einzahlungsbonus. Es gelten die AGB.

FC Liverpool

Die letzten drei Ergebnisse: 0:0 vs. FC Bayern München, 3:0 vs. AFC Bournemouth, 1:1 vs. West Ham United

Es bleibt dabei: Das Kalenderjahr 2019 ist noch nicht das des FC Liverpool. Nur zwei (!) von acht Pflichtspielen konnten die Reds seit dem Jahreswechsel gewinnen – und am vergangenen Dienstag verpasste die Mannschaft womöglich einen entscheidenden Dreier.

Mit dem FC Bayern München erwischte Liverpool eines der schwersten Lose aller Achtelfinalisten, doch trotz Platz zwei in der Gruppenphase starteten die Reds als Favorit in die Serie. An diesem Zweifel kamen im Achtelfinalhinspiel jedoch von Minute zu Minute größere Zweifel auf: Gegen diszipliniert verteidigende Münchner gelang es Liverpool kaum, Akzente zu setzen, sodass die Mannschaft sich letztlich mit einem 0:0 begnügen muss und mit einer allenfalls suboptimalen Ausgangsposition zum Rückspiel nach Deutschland reist.

Im Vorfeld des K.o.-Rundenauftakts hatte es noch so ausgesehen, als würde bei den Reds endlich der Motor zünden: Das 3:0 gegen den AFC Bournemouth war die bei Weitem beste Offensivvorstellung des Teams von Jürgen Klopp, die vielgepriesene Angriffsreihe um Mo Salah verbreitete erstmals seit geraumer Zeit wieder Furcht und Schrecken. Zuvor war davon wenig gesehen, was letztlich in zwei Remis am Stück gegen Leicester City (1:1) und West Ham United (1:1) gemündet war.

Noch schlechter ging für Liverpool das letzte Topspiel auf nationalem Boden aus: Gegen Manchester City hatten die Reds Anfang des Jahres die Chance gehabt, dem Rest der Liga davonzuziehen. Doch die SkyBlues zogen der Klopp-Elf mit Ballkontrolle und zermürbendem Dauerdruck den Zahn – die 1:2-Pleite war Liverpools erste Niederlage in der Liga. Eine Pleite, von der sich das Team bis heute nicht voll erholt zu haben scheint. Wer weiß: Vielleicht muss das Team erneut nach Manchester reisen, um die Geister der Niederlage loszuwerden. Das Duell mit United im Old Trafford böte jedenfalls die Gelegenheit.

Mögliche Aufstellung FC Liverpool

Klopp wird seine Startelf aus der Partie gegen München wohl geringfügig anpassen – etwa wie folgt:

Alisson – Alexander-Arnold, Matip, Fabinho, Robertson – Wijnaldum, Keita, Fabinho – Shaqiri, M. Salah, S. Mané

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,40
100€
18+, AGBs gelten

Eröffnen Sie noch heute ein Konto bei bet365 und holen Sie sich einen 100% Einzahlungsbonus. Es gelten die AGB.

Manchester United – FC Liverpool im TV oder Livestream

Beim Streaming-Anbieter DAZN können Zuschauer aus Deutschland die Partie zwischen Manchester United und dem FC Liverpool live verfolgen. Angepfiffen wird das Spiel am 24. Februar um 15:05 Uhr. Gestreamt wird die Begegnung auf dazn.de. Falls der eigene Wohnsitz nicht in Deutschland, Österreich oder der Schweiz liegt, so bietet der Wettanbieter bet365 eine tolle Alternative, hier kann man die Spiele der Premier League im Live Stream anschauen, einzige Voraussetzung hier ist ein vorhandenes Nutzerkonto mit Guthaben oder eine abgeschlossene Wette innerhalb der letzten 48 Stunden.

 

Liveticker und Statistiken