Manchester United – FC Everton Tipp, Aufstellung & Vorbericht

Manchester Uniteds Formtief hielt unter der Woche an, nun trifft die Mannschaft auf den FC Everton. Gelingt den Red Devils der ersehnte Befreiungsschlag?

Ciao José Mourinho? Der Stuhl des ManUnited-Coachs wackelt bedenklich – am 10. Premier-League-Spieltag gilt daher die Devise: Verlieren verboten. Blöd nur, dass die Red Devils auf den FC Everton treffen, dessen Form sich zuletzt im Wochentakt steigerte. Seit dem vergangenen Spieltag haben die Toffees United sogar in der Tabelle überholt, mit 15 Punkten stehen sie einen Zähler und zwei Plätze besser da als Manchester auf Platz 10. Ob das nach dem Spieltag so bleibt?

Interessante Quoten & Tipp

Am Wettmarkt zeigen sich die Buchmacher von Uniteds Formtief unbeeindruckt. Trotz nur einem Sieg aus den letzten sieben Pflichtspielen stufen sie Manchester als klaren Favoriten ein – wobei der aktuellen Verfassung des Teams nichtsdestotrotz Tribut gezollt wird: mit Siegquoten teils über der 1,75 liegt das Gewinnszenario Uniteds klar über der Value-Grenze. Zu sportlich besseren Zeiten wäre das womöglich nicht der Fall gewesen.

Was fängt der Wettende nun mit diesem Wissen an? Zunächst sollte man sich der Tatsache stellen, dass sich United ergebnistechnisch zuletzt extrem unberechenbar zeigte, weshalb man von der Siegwette absehen sollte. Natürlich scheint ein Erfolg Uniteds denkbar, doch ebenso realisitsch wirkt eine Fortsetzung des aktuellen Negativtrends. Argumente finden sich auf beiden Seiten, sie neutralisieren sich mehr oder minder.

Sinnvoller scheint daher, vor allem im Formtief Uniteds nach Regelmäßigkeiten zu suchen – und die sind schnell gefunden. In erster Linie fällt auf: Von der berühmten mourinhoschen Defensivstärke ist derzeit nichts zu sehen, vor allem die jüngste Niederlage gegen Juventus war diesbezüglich ein Offenbarungseid: United ist vor dem eigenen Kasten anfällig wie selten zuvor. In den letzten fünf Ligaspielen kassierten die Red Devils mindestens einen Gegentreffer, Everton wiederum zeigte sich zuletzt treffsicher. Aus dieser Kombination lassen sich vielversprechende Optionen generieren.

Daher die Prognose: Everton erzielt mind. 1 Tor – Quote 1,55 bei bwin

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,55
€100
18+, AGBs gelten

 

Manchester United

Die letzten drei Ergebnisse: 0:1 vs. Juventus Turin, 2:2 vs. FC Chelsea, 3:2 vs. Newcastle United

Langsam wird’s eng, Herr Mourinho. Der Portugies auf Manchester United’s Trainerstuhl durchläuft die vielleicht schwierigste Phase seine Karriere, und mit ihm sein Team. Seit dem Abgang von Sir Alex Ferguson war es eigentlich nie so wirklich rund gelaufen im Old Trafford – doch so schlecht wie dieser Tage standen die Red Devils seit Jahrzehnten nicht mehr da.

Nach neun Spieltagen belegt United Platz zehn in der Premier League, mit 14 Punkten ist die Tabellenspitze ebenso weit entfernt wie die Abstiegsregion. Selbstverständlich erwartet jeder, dass sich die Red Devils über kurz oder lang im Tableau nach oben arbeiten, doch momentan muss das Team damit leben, den schlechtesten Saisonstart seit 30 Jahren hingelegt zu haben. Und das Schlimmste ist: Noch ist ein Ende des Negativtrends nicht in Sicht.

Denn sobald man den Eindruck gewinnt, die Mannschaft befinde sich spielerisch im Aufwind, lässt das Team jegliche Hoffnung auf Besserung schwinden – mit blutleeren, kampflosen Auftritten wie zuletzt gegen Juventus Turin.

Zugeben, mit dem italienischen Topklub hatte man eines der besten Teams des Planeten vor der Brust. Doch nach dem durchaus überzeugenden 2:2 gegen Chelsea, bei dem man erst in der Nachspielzeit den Ausgleich hatte hinnehmen müssen, hatten viele mit dem nächsten vielversprechenden Auftritt gerechnet. Stattdessen aber waren die Red Devils den Bianconeri in sämtlichen Belangen unterlegen. Offensiv zeigte sich United enttäuschend ideenlos, defensiv wiederum haperte es an der Abstimmung und nötigen Härte. So verlor man am Ende zwar nur mit 0:1, doch während der gesamten 90 Minuten kam zu keinem Zeitpunkt der Gedanke auf, dass Manchester am Ausgang des Spiels noch ernsthaft etwas ändern könnte.

In der Champions League ist die Lage mit vier Punkten aus drei Spielen nun ähnlich prekär wie in der Liga. Und schwerer noch als die tabellarische Situation wiegt die Ernüchterung, nach zwei vielversprechenden Auftritten wieder in alte Muster verfallen zu sein. Sollte José Mourinho nicht bald Antworten auf diese Misere finden, dürften seine Tage im Old Trafford gezählt sein.

Mögliche Aufstellung Manchester United

Gegen Juventus empfahl sich kaum ein Akteur für weitere Startelfauftritte. Zuvor gegen Chelsea dagegen schon eher. Die wenigen Änderungen, die Mourinho unter der Woche vorgenommen hatte, dürfte der Portugiese daher wieder rückgängig machen.

De Gea – A. Young, Smalling, Lindelöf, Shaw – Matic, Pogba – Rashford, Mata, Martial – R. Lukaku

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,75
150€

FC Everton

Die letzten drei Ergebnisse: 2:0 vs. Crystal Palace, 2:1 vs. Leicester City, 3:4 i. E. vs. FC Southampton

Es ist noch nicht allzu lange her, da plagten den FC Everton ähnliche Sorgen wie derzeit Manchester United. Zu Beginn aktuellen Spielzeit lag noch einiges im Argen bei den Toffees, vor allem defensiv zeigte sich die Mannschaft anfällig. Nach sechs Spieltagen und zwischenzeitlich vier Ligaspielen ohne Sieg dümpelte Everton schließlich im Niemandsland der Tabelle auf Rang zwölf herum.

In der Folge hat sich die Mannschat allerdings berappt – und zwar erfolgreich. Drei Siege am Stück feierte Everton zuletzt in der Premier League, was vor allem an der nun stabileren Verteidigung liegt. Nur einen Gegentreffer kassierten die Toffees während der drei Siege.

Zum Auftakt der erwähnten Serie trafen die Liverpooler auf den FC Fulham. Mit dem Aufsteiger machte Everton kurzen Prozess und gewann dank einer Leistungssteigerung in Halbzeit verdient mit 3:0. Auch gegen Leicester fiel die Entscheidung im zweiten Durchgang, als Gylfi Sigurdsson seine Farben in der Schlussviertelstunde in Front brachte. Am Ende stand ein 2:1-Sieg.

Am vergangenen Wochenende wiederholte sich das Muster ein weiteres Mal, auch gegen Crystal Palace holte man die Kohlen erst spät aus dem Feuer. Dank eines Doppelschlags in den letzten fünf Minuten verbuchte Everton letztlich einen verdienten 2:0-Sieg.

Zu den Garanten der jüngsten Erfolge gehören zweifellos Spielmacher Gylfi Sigurdsson und Stoßstürmer Cenk Tosun. Gemeinsam erzielten die Offensivakteure fünf der letzten sieben Ligatreffer Evertons und trugen damit den Löwenanteil zum Aufschwung in der Premier League bei. Der einzige Wehmutstropfen im erfoglreichen letzten Monat: Im Ligapokal schied das Team nach zähem Kampf im Elfmeterschießen gegen Southampton aus.

Mögliche Aufstellung FC Everton

Toffees-Coach Silva schenkt sein Vertrauen zunehmend denselben Akteuren – kein Wunder angesichts der jüngsten Ergebnisse. Gegen United dürfte sich daher im Vergleich zur Vorwoche wenig bis nichts ändern.

Pickford – Coleman, M. Keane, Zouma, Digne – André Gomes, I. Gueye – Walcott, G. Sigurdsson – Tosun, Richarlison

Quote
Anbieter
Bonus
Link
5,25
150€

Manchester United – FC Everton im TV oder Livestream

Wer die Partie zwischen Manchester United und dem FC Everton live verfolgen möchte, benötigt ein Abo beim kostenpflichtigen Streaming-Dienst DAZN. Der Rechteinhaber der Premier League überträgt die Partie live auf dazn.de, Anpfiff ist am 28. Oktober um 17.00 Uhr.

 

Liveticker und Statistiken