Manchester United – FC Chelsea Tipp, Tendenz, Aufstellung & beste Quoten

Unser Tipp: Über 2,5 Tore

Zwischen Manchester United und dem FC Chelsea geht es am Wochenende nicht nur um Prestige – es geht um die Qualifikation für die Champions League. Gelingt den Blues die Vorentscheidung? Hier unser Tipp!

Topspiel im Old Trafford: Am Sonntagabend trifft der FC Chelsea auf Manchester United, ein Spiel, auf das sich Fans in aller Welt freuen dürften. Zwischen den beiden Weltvereinen geht es jedoch nicht alleine ums Prestige: Die Teams konkurrieren vielmehr um die Qualifikation für die Champions League. Aktuell sind es die viertplatzierten Blues, die mit 67 Punkten besser da stehen (59:38 Tore) – doch die Red Devils lauern mit nur drei Zählern Rückstand auf Platz 6 (63:50 Tore). Kann Chelsea seinen Konkurrenten am Wochenende endgültig distanzieren oder sorgt United für noch größere Spannung im Kampf um die Königsklasse?

Interessante Quoten & Tipp

Es passiert höchstselten, dass die Siegquoten zweier Teams nahezu identisch sind. Das Duell zwischen dem FC Chelsea und Manchester United ist solch ein Spiel: Beide Mannschaften kommen beim Gros der Buchmacher auf Quoten um die 2,60 – ein klares Indiz dafür, was man am Wettmarkt erwartet: ein ausgeglichenes Spiel auf Augenhöhe.

An dieser Einschätzung ist freilich nichts auszusetzen: Chelsea und United bewegen sich individuell auf ungefähr demselben Niveau, auch die bisherige Saisonleistung der Teams ist vergleichbar – wenn auch die Blues insgesamt das konstantere Team waren. Einen klaren Unterschied jedoch kann man dennoch festmachen: Die aktuelle Form spricht klar Chelsea, das fünf der letzten sieben Pflichtspiele gewinnen konnte, während United fünf der letzten sechs verlor.

Ist Chelsea somit doch der Favorit? Soweit sollte man wohl nicht gehen; nicht im Old Trafford, nicht gegen die „Wundertüte“ United. Tatsächlich ausgehen kann man jedoch von einem offenen Schlagabtausch: Schließlich stellen beide Teams innerhalb der Spitzenregion eher schwache Verteidigungsreihen, die zuletzt mehr als anfällig agierten. Zwischen zwei Teams, die ihr Heil eher in der Offensive suchen, darf daher mit einer verhältnismäßig torreichen Partie gerechnet werden.

Daher die Prognose: Über 2,5 Tore – Quote 1,90 bei bet365

Manchester United

Die letzten drei Ergebnisse: 0:2 vs. Manchester City, 0:4 vs. FC Everton, 0:3 vs. FC Barcelona

Auweia: Bei Manchester United brennt der Baum – und das ausgerechnet während der wichtigsten Saisonphase. Nachdem das Team unter Coach Ole Gunnar Solskjaer zwischenzeitlich zurück zu alter Stärke gefunden hatte, scheint es nun in alte Muster zu verfallen. Mit katastrophalen Folgen.

Zunächst die Champions League: Dort hatten die Red Devils mit einem dramatischen Achtelfinalerfolg gegen PSG für Hochgefühle gesorgt – nur um anschließend vom FC Barcelona deklassiert zu werden: Bei der 0:1-Niederlage im heimischen Old Trafford konnte man das Spiel zwar noch einigermaßen offen gestalten, doch im Camp Nou brachen alle Dämme. Barca dominierte United nach Belieben, am Ende waren die Engländer selbst mit vier Gegentoren noch gut bedient (0:4).

Das Champions-League-Aus hatte sich indes angedeutet: Im Grunde genommen war bei United ab dem Moment ihres größten Erfolgs der Wurm drin: Seit der 3:1-Sensation im Achtelfinalrückspiel gegen Paris bekommt das Team kaum mehr ein Bein auf den Boden, die Bilanz: verheerend. In Zahlen: Neun Pflichtspiele, sieben Niederlage.

Dabei stand Manchester längst nicht nur Teams gegenüber, die Barca fußballerisch das Wasser reichen können: Auch gegen weitaus schwächere Mannschaften, etwa die Wolverhampton Wanderers (1:2, 1:2) oder West Ham United (0:3), verloren die Red Devils verdient. Unterm Strich lässt sich daher konstatieren, dass sich die Elf von Solskjaer in einer handfesten Krise befindet – ein Novum unter dem Norweger.

Für Aufwind spricht aktuell kaum etwas: Gegen Barcelona, Everton und ManCity hagelte es zuletzt drei Pleiten am Stücken, Torverhältnis: 0:9. Die Negativspirale scheint sich aktuell noch zu drehen – und diese gegen Chelsea zu stoppen, dürfte ein schweres Unterfangen werden. Schwer, aber nicht unmöglich.

Mögliche Aufstellung Manchester United

Solskjaer hat aktuell alle Hände voll zu tun, seinem Team neues Selbstvertrauen einzuimpfen. Personell wagte er hierfür bereits einige Anpassungen, gefruchtet hat bislang allerdings keiner seiner Kniffe. Mit folgender Formation könnte der Coach am Wochenende den nächsten Versuch starten:

de Gea – A. Young, Smalling, Lindelöf, Shaw – Fred, Pogba, Matic –Rashford, Lukaku, Martial

FC Chelsea

Die letzten drei Ergebnisse: 2:2 vs. FC Burnley, 4:3 vs. Slavia Prag, 0:2 vs. FC Liverpool

Verglichen mit Manchester United würde man wohl meinen: Läuft beim FC Chelsea. Doch klar ist: Auch die Blues haben aktuell ihre Probleme. Von den vergangenen drei Pflichtspielen etwa gewann die Mannschaft lediglich eines, nach der vorherigen Siegesserie von vier Spielen kehrte dadurch Ernüchterung ein. Schon drei Spieltage vor Schluss muss man konstatieren, dass der FC Chelsea den eigenen Erwartungen wieder einmal nicht gerecht wurde.

Besonders deutlich zeigte sich die Lücke zwischen Anspruch und Realität vor zwei Wochen beim FC Liverpool: Im Duell mit den zweitplatzierten Reds zeigte sich ohne Umschweife, warum die Blues im Rennen um die Meisterschaft keinerlei Relevanz haben. Offensiv fand das Team gegen die dicht gestaffelte Verteidigung Liverpools kaum ein Durchkommen, defensiv wiederum agierte man in den entscheidenden Momenten unachtsam. Das Ergebnis: eine verdiente 0:2-Pleite, während derer man nie das Gefühl hatte, dass die Londoner ihren Gegner ernsthaft gefährden könne.

Etwas anders verlief anschließend Chelseas Auftritt in der Europa League: Im Viertelfinalrückspiel gegen Slavia Prag war das Team von Maurizio Sarri klar favorisiert – und diesen Status wusste die Mannschaft zunächst zu rechtfertigen. Nach einer berauschenden ersten Halbzeit stand es 4:1 – doch in Durchgang zwei nahmen es die Blues zu locker: Die Tschechien kamen zurück ins Spiel, am Ende stand ein unerwartet knapper 4:3-Sieg, der letztlich fürs Weiterkommen reichte. Im Halbfinale wartet nun die Frankfurter Eintracht.

Bevor man jedoch nach Deutschland reist, steht das Spitzenspiel gegen United auf dem Programm. Der Bedeutung der Partie wird man sich bewusst sein: Mit einem Sieg könnte man einen großen Schritt in Richtung des eigenen Minimalziels machen, der Champions-League-Qualifikation. Bei einer Niederlage dagegen – dann die dritte aus vier Spielen – wäre man gar nicht mehr so weit entfernt vom „Krisenteam“ United.

Mögliche Aufstellung FC Chelsea

Sarri hat mit einigen Verletzungssorgen zu kämpfen – gegen Burnley verletzte sich Nachwuchshoffnung Hudson-Odoi schwer, dazu wirkte Mittelfeldmotor Kanté angeschlagen. Folgende Formation könnte der Italiener am Sonntagabend aufbieten

Kepa – Azpilicueta, A. Christensen, David Luiz, Emerson – Jorginho, Kovacic, Loftus-Cheek – Pedro, Higuain, E. Hazard

Manchester United – FC Chelsea im TV oder Livestream

Das Topspiel zwischen Manchester United und dem FC Chelsea wird für deutsche Fans bei DAZN zu sehen sein. Der Internetdienst streamt die Partie live auf dazn.de. Angepfiffen wird die Begegnung am 28. April um 17.30 Uhr. Wer hier kein kostenpflichtiges Abo hat und außerdem nicht in Deutschland, Österreich oder der Schweiz ansässig ist, für den bietet der Wettanbieter bet365 eine gute Alternative. Hier kann man alle Spiele der Premier League und vieler weiterer Ligen im Live Stream anschauen, einzige Voraussetzung ist ein bestehendes Konto mit Guthaben oder eine kürzlich abgeschlossene Wette.