Manchester United – FC Arsenal Tipp, Premier League, 7. Spieltag 19/20

Die Gunners gegen die Red Devils: Das ewige Duell zwischen Manchester United und dem FC Arsenal geht in die 181. Auflage. Aktuell stehen die Londoner in der Tabelle besser da, sie belegen Rang 4 (11 Punkte, 11:10 Tore). United liegt drei Punkte hinter den Gunners auf Platz 8 (8:6 Tore). Seitdem es die Trainerfehde Mourinho – Wenger nicht mehr gibt, ist das Duell zwar weniger emotional aufgeladen – doch nach wie vor birgt das Topspiel reichlich Brisanz.

Interessante Quoten & Tipp

Wie es sich für ein Spitzenspiel gehört, gibt es zwischen Arsenal und United keinen klaren Favoriten. Zumindest nicht auf dem Wettmarkt. Bei den Buchmachern erhält man für einen Sieg der Gunners das 3,00-fache des eigenen Einsatzes, während ein Erfolg der Gastgeber für eine 2,30-fache Gewinnausschüttung sorgen würde.

Liegen die Teams tatsächlich so nah beieinander? Diese Frage gilt es zu beantworten, sofern man es mit dem Siegtipp halten möchte. Klar ist: Weder United noch Arsenal erwischten einen wirklich überzeugenden Saisonstart. Beide Teams zeigten sowohl begeisternde als auch bitter enttäuschende Auftritte, was eine treffende Prognose umso schwerer macht: Von Konstanz kann aktuell bei keinem der Klubs die Rede sein.

Dennoch gibt es natürlich Muster und Schemen, die sich erkennen lassen. So fiel etwa der FC Arsenal bislang durch gutes Offensivspiel auf, in den letzten fünf Pflichtspielen erzielte das Team mindestens zwei Treffer. Umgekehrt kassierte die Mannschaft aber auch in sechs der acht bislang gespielten Partien mindestens ein Gegentor.

Ähnlich verhält es sich bei den Red Devils: Trotz eines sehr überschaubaren Spielplans konnte United erst zwei Mal die Null halten. Offensiv wiederum stockt der Motor bisweilen, doch mit ihrer individuellen Klasse sollte man die traditionell schwächelnde Gunners-Offensive zweifellos in Bedrängnis bringen können. Unterm Strich rechnen wir daher mit einer intensiven, torreichen Partie.

Somit die Prognose: Über 2,50 Tore – Topquote 2,15 bei betvictor.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,15
150€

Manchester United

Manchester United auf Erfolgstour?

Die letzten drei Ergebnisse: 5:3 n.E. vs. AFC Rochdale, 0:2 vs. West Ham United, 1:0 vs. FC Astana

Es hat nicht viel gefehlt, und Manchester United hätte unter der Woche eine Blamage erlitten: Im Ligapokal hatte man mit AFC Rochdale einen Drittligisten zum Gegner – doch von einem Klassenunterschied konnte keine Rede sein. 90 Minuten lang schafften es die Red Devils nicht, sich durchzusetzen, somit musste das Elfmeterschießen entscheiden (im frühen Ligapokal gibt es keine Verlängerung). Dort hatte United immerhin die stärkeren Nerven und gewann mit 5:3.

Ein komplettes Debakel konnte man also gerade noch verhindern, doch die Sorgen von Coach Ole Gunnar Solksjaer dürfte der Pokalauftritt dennoch vergrößert haben. Nachdem der Norweger die Red Devils Ende des vergangenen Jahres übernommen hatte, lief es zunächst blendend – aber schon seit geraumer Zeit geht es bergab. In der neuen Premier-League-Saison steht sein Team nach sechs Spieltagen bei gerade einmal acht Punkten. Dass man damit immerhin noch Platz acht bekleidet, ist vor allem der Unfähigkeit der Konkurrenz zu verdanken.

Dabei hatte die Saison großartig begonnen: Mit dem FC Chelsea hatte man am ersten Spieltag direkt ein Schwergewicht vor der Brust, doch United nahm die Hürde mit Bravour. Dank hervorragender Chancenverwertung deklassierte man die Blues mit 4:0. Was damals keiner ahnte: Es würde bis zum heutigen Tag die letzte Gala Manchesters bleiben.

Von den folgenden drei Spielen gewann man kein einziges, ehe man gegen Leicester City einen mühsamen 1:0-Erfolg errang. In der Europa League hatte man mit dem FC Astana einen absoluten Außenseiter zu Gast, doch mehr als ein erneut mühsames 1:0 sprang auch dort nicht heraus. Gegen West Ham United folgte am sechsten Spieltag schließlich die zweite Saisonpleite (0:2) und das saisonübergreifend siebte Auswärtsspiel ohne Sieg!

In der Liga steht man dadurch bei einer enttäuschend ausgeglichenen Bilanz: Zwei Siege, zwei Unentschieden, zwei Niederlagen.

Der Ligapokal hätte also durchaus die Gelegenheit geboten, sich mit einem Schützenfest den Frust von der Seele zu schießen, doch stattdessen zeigte man nach der ideenlosen Vorstellung in West Ham den nächsten blutleeren Auftritt. Immerhin: Mit Mason Greenwood machte die Fußballwelt eine neue Entdeckung. Der 17-Jährige war Manchesters Bester, der einzig gefährliche Akteur. Es scheint gut möglich, dass der Youngster in der schwächelnden United-Offensive weiter Chancen bekommt.

Mögliche Aufstellung

Im Pokal feierte Paul Pogba nach dreiwöchiger Auszeit sein Comeback. Der Franzose wurde schmerzlich vermisst, doch gegen Rochdale war er noch sichtlich weit entfernt von seiner Bestform. Gegen Arsenal kann Solskjaer dennoch nicht auf ihn verzichten.

De Gea – Wan-Bissaka, Lindelöf, Maguire, Young – Pogba, McTominay – Pereira, Mata, James – Rashford

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,15
150€

FC Arsenal

Vorjahresfinalist Arsenal London.

Die letzten drei Ergebnisse: 5:0 vs. Nottingham Forest, 3:2 vs. Aston Villa, 3:0 vs. Eintracht Frankfurt

Läuft in London: Nach einem zwischenzeitlichen Hänger hat sich der FC Arsenal im Laufe der vergangenen zwei Wochen stabilisiert, nunmehr steht das Team bei drei Siegen in Folge. Torverhältnis 11:2.

Den Auftakt der Serie bildete der Europa-League-Auftakt in Frankfurt. Gegen die Eintracht erwarteten viele ein ausgeglichenes Spiel, schließlich gilt Arsenal in der Fremde nicht gerade als souverän. In jener Partie jedoch straften die Gunners ihre Kritiker lügen: Der Vorjahresfinalist war den Hessen in sämtlichen Belangen überlegen, spielte vor allem abgezockter, und fuhr so einen ungefährdeten 3:0-Sieg ein.

Anschließend trat die Mannschaft gegen Aston Villa an, zuhause, weshalb viele mit einer klaren Angelegenheit rechneten. Auch dieses Mal spielten die Gunners entgegen der Erwartungen – nur leider im negativen Sinne: Im Duell mit dem Aufsteiger tat sich Arsenal überraschend schwer, bis in die Schlussphase hinein stand es 1:2. Dann aber folgte Callum Chambers, und auf Chambers folgte Aubameyang. Mit seinem sechsten Saisontor führte der Gabuner sein Team zum späten Comeback. 3:2-Sieg, Check.

Im Ligapokal präsentierte sich Arsenal anschließend wesentlich souveräner als ManUnited. Mit Nottingham Forest wartete ein altehrwürdiger, aber längst nicht mehr hochklassiger Gegner, und je müder der Zweitligist wurde, desto leichteres Spiel hatte der Favorit. Am Ende gewann Arsenal klar mit 5:0.

Nach der geglückten Generalprobe richten sich nun alle Augen auf den Kracher gegen United. Mit einem Sieg gegen die Red Devils könnte sich die Elf von Unai Emery in den Champions-League-Rängen festzusetzen, bei einer Niederlage könnte man hingegen tief fallen. Spannung ist geboten.

Mögliche Aufstellung

Emery wählte gegen Nottingham eine B-Elf, angeführt von Mesut Özil. Nachhaltig für sich werben konnte keiner der Reservisten, daher erwarten wir folgende Aufstellung:

Leno – Maitland-Niles, Sokratis, David Luiz, Kolasinac – Guendouzi, G. Xhaka – Pepé, Dani Ceballos, Saka – Aubameyang

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,15
150€

Manchester United – FC Arsenal im TV oder Livestream

Der Pay-TV-Sender Sky überträgt die Begegnung zwischen Manchester United und dem FC Arsenal live im Fernsehen sowie online per Stream. Anpfiff ist am 30. September um 21.00 Uhr.

Statistik