Manchester United – Cardiff City Tipp, Tendenz, Aufstellung, Live Stream Info & beste Quoten

Unser Tipp: Sieg Manchester United

Manchester United taumelt derzeit dem Saisonende entgegen – es hakt an allen Ecken und Enden. Feiern die Red Devils gegen Cardiff City zumindest einen versöhnlichen Abschluss? Hier unser Tipp!

Die Luft ist raus bei Manchester United: Nachdem sich die Mannschaft unter Ole Gunnar Solskjaer zeitweise zu einem Powerhouse der Premier League entwickelt hatte, brachen zuletzt alle Dämme. Die Folge: Platz 6 und ein Endspurt, in dem es um nichts mehr geht (66 Punkte, 65:52 Tore). Ähnliche wenige Ambitionen hat vor dem letzten Spieltag auch Cardiff City, das als Absteiger bereits feststeht (Platz 18, 31 Punkte 32:69 Tore). Wem gelingt es am Samstag, sich zumindest erfolgreich aus der Saison zu verabschieden?

Interessante Quoten & Tipp

Man kann nun wirklich nicht behaupten, Manchester United befinde sich aktuell in Topform. Seit fünf Pflichtspielen warten die Red Devils auf einen Sieg, vor allem offensiv will dieser Tage kaum etwas zusammenlaufen. Sonderlich zu stören scheint das die Buchmacher nicht: Sie betrachten United am Wochenende als klaren Favoriten im Duell mit Cardiff City.

Letztlich lässt sich die Zuversicht des Wettmarkts leicht auflösen: Sie gründet weniger auf der Verfassung Uniteds als auf der eklatanten Schwäche und individuellen Unterlegenheit des Gegners. Cardiff ist schlicht so schlecht aufgestellt und formschwach (zwei Siege aus elf Spielen), dass die Red Devils selbst in der schlechtmöglichsten Verfassung noch wie ein klarer Favorit wirken.

Ob die Mannschaft diesen Status rechtfertigen kann, ist hingegen eine andere Frage. Klar ist: Dem Team wird einiges daran gelegen sein, sich vor heimischer Kulisse zumindest standesgemäß aus der Saison zu verabschieden. Aus diesem Willen lässt sich durchaus Kraft schöpfen. In Kombination mit der herausragenden individuellen Klasse des Team sollte das gegen ein Team von Cardiffs Klasse zum souveränen Sieg reichen – Formschwäche hin oder her.

Daher die Prognose: Sieg für Manchester United – Quote 1,25 bei bet-at-home

Manchester United

Die letzten drei Ergebnisse: 1:1 vs. Huddersfield Town, 1:1 vs. FC Chelsea, 0:2 vs. Manchester City

Manchester United hätte in den vergangenen Wochen reichlich Gelegenheit gehabt, sich für das Erreichen der Champions League in Stellung zu bringen. Einige Siege hätte es dafür gebraucht, mehr nicht – doch unter all den schwächelnden Topmannschaften der Liga waren die Red Devils im Endspurt das schwächste.

Nur eines der letzten acht Pflichtspiele konnte United für sich entschieden, dadurch verpasste das Team diverse große Chancen: Gegen den FC Arsenal (0:2), den FC Chelsea (1:1) oder Manchester City (0:2) hätte man Bewegung in die Spitzengruppe bringen können, doch stattdessen blieb man durchweg der glücklose Verfolger. Gegen Everton (0:4) und zuletzt den FC Huddersfield (1:1) ließ das Team wiederum weitere wichtige Pflichtpunkte auf dem Weg Richtung Champions League liegen.

Vor allem das Duell gegen die Toffees sorgte für Ernüchterung: In Everton spielte die Mannschaft offensiv harmlos und defensiv indisponiert, zu keinem Zeitpunkt hatte man das Gefühl, dass da Klub von Welt auf dem Platz steht. Es war der Gipfel des aktuellen Schwächeanfalls, der letztlich in einer bitteren 0:4-Pleite mündete.

Ein weiterer Tiefschlag ereignete sich in der Champions League, wo das Team im Viertelfinale die Segel streichen musste. Nachdem man gegen Paris St. Germain noch sensationell hatte weiterkommen, war der FC Barcelona in der Runde der letzten Acht gleich mehrere Nummern zu groß. Das 0:3 im Viertelfinalrückspiel im Camp Nou zeigte der Fußballwelt eindrucksvoll, wie weit die Red Devils auch unter Coach Solskjaer noch von Europas Elite entfernt sind.

Vor dem abschließenden Duell gegen Cardiff City geht es also primär um Schadensbegrenzung: Das Kind ist bereits in den Brunnen gefallen, die primären Saisonziele wurden verpasst. Jetzt kann das Ziel nur noch lauten: Mund abputzen, weitermachen, angenehm verabschieden.

Mögliche Aufstellung Manchester United

Solskjaer sah gegen Huddersfield erneut einen blutleeren Auftritt seiner Mannschaft. Dementsprechend dürfte der Norweger vor dem finalen Saisonspiele einige Änderungen vornehmen – etwa wie folgt.

de Gea – A. Young, Lindelöf. P. Jones, Shaw – McTominay, Matic, Pogba – Mata – Rashford, A. Sanchez

Cardiff City

Die letzten drei Ergebnisse: 2:3 vs. Crystal Palace, 0:1 vs. FC Fulham, 0:2 vs. FC Liverpool

Im Endeffekt kann man Cardiff City keinen echten Vorwurf machen: Die Waliser mühten sich nach Kräften, sie warfen alles in die Waagschale, um in der Premier League die Klasse zu halten. Am Ende mangelte es dafür an der nötigen Qualität – wodurch am vergangenen Spieltag die Gewissheit folgte, dass man ab der kommenden Spielzeit wieder zweitklassig agieren wird.

Es war die 2:3-Heimniederlage gegen Crystal Palace, die Cardiffs Abstieg endgültig besiegelte. Wie so oft in dieser Saison fehlte den Walisern in den entscheidenden Momenten die nötige Klasse, sodass der Gegner ohne die ganz große Mühe zu drei Toren kam – und damit einem mehr als City.

Zuvor war es dem Underdog ähnlich ergangen: Nur zwei der vergangenen elf Ligaspiele konnte die Mannschaft für sich entscheiden, und das, obwohl sie häufig nahe des eigenen Leistungsoptimums spielte. Selbst dann aber reichte es unterm Strich meist nicht für drei Punkte. Das höchste der Gefühle: ein 2:0-Erfolg gegen Brighton & Hove Albion. Gegen die Topteams der Liga dagegen war die Mannschaft stets überfordert: 0:2 gegen Liverpool, 0:2 gegen Manchester City, 1:2 gegen Chelsea, 0:3 gegen Tottenham – die Liste der verdienten Niederlagen ließe sich noch ein ganzes Weilchen fortführen.

Vor dem letzten Premier-League-Auftritt im Old Trafford dürften die Siegeshoffnungen daher nicht allzu groß sein auf Seiten der Waliser. Ihnen dürfte klar sein, dass selbst schwach aufgelegte Red Evils noch immer eine Nummer zu groß sind – doch umso mehr gilt es, sich in diesem Glauben selbst zu wiederlegen. Allein: Wie das gelingen soll, bleibt schleierhaft.

Mögliche Aufstellung Cardiff City

Cardiffs Coach Warnock hat nicht wirklich große Möglichkeiten zur Rotation. Dementsprechend dürften sich in der Startformation des Trainers keine größeren Überraschungen finden. Folgende Aufstellung scheint denkbar:

Etheridge – Peltier, Morrison, Ecuele Mang, J. Benett – Mendez-Laing, Gunnarsson, Bacuna, Murphy – Reid – Zohore

Manchester United – Cardiff City im TV oder Livestream

Wenn Manchester United und Cardiff City am finalen Premier-League-Spieltage aufeinandertreffen, können deutsche Zuschauer live dabei sein – mit einem Abo beim Streaming-Dienst DAZN. Der Internetservice überträgt die Partie auf dazn.de, los geht’s am 12. Mai um 16.00 Uhr. Falls der eigene Wohnsitz nicht in Deutschland, Österreich oder der Schweiz liegt, so bietet der Wettanbieter bet365 eine tolle Alternative, hier kann man die Spiele der Premier League im Live Stream anschauen, einzige Voraussetzung hier ist ein vorhandenes Nutzerkonto mit Guthaben oder eine abgeschlossene Wette innerhalb der letzten 48 Stunden.