Manchester City vs. FC Chelsea, Premier League Tipp 04.03.2018

Der letzte Hauptstadtklub, der gegen ManCity antrat, bekam gleich zweifach die Hosen ausgezogen. Nun wagt sich der FC Chelsea heran. Können die Blues den Tabellenführer ärgern oder setzt sich der Abwärtstrend unter Conte fort?

Es ist das Topspiel des 29. Spieltags: Manchester City, der dominante Tabellenführer der Premier League (75 Punkte), empfängt den amtierenden Meister Chelsea, der mit 53 Punkten auf einem enttäuschenden fünften Platz rangiert. Ein Sieg ausgerechnet gegen City gäbe reichlich Schub, doch es spricht – wenn überhaupt – nur ein Aspekt für diesen Ausgang.

Interessante Quoten & Tipp

Wie in jeder anderen Premier-League-Begegnung ist Manchester City auch gegen Chelsea Favorit. Das liegt an der immensen individuellen Klasse der Mannschaft, ihrer Konstanz auf höchstem Niveau, ihrer taktischen und spielerischen Finesse und nicht zuletzt an der beeindruckenden Heimbilanz der SkyBlues (13 Siege, ein Unentschieden).

Insofern deutet von den gewöhnlichen Parametern kein einziger auf etwas anderes hin als den nächsten Erfolg Manchester Citys: Chelseas aktuelle Verfassung dürfte nicht reichen, um dem Tabellenführer gefährlich zu werden. Wenn überhaupt, dann weil Guardiola seinen Stars nach dem Double-Header gegen Arsenal eine Pause gönnt. Damit ist jedoch nicht wirklich zu rechnen – und somit auch nicht mit einem Überraschungserfolg der Blues.

Daher die Prognose: Sieg für Manchester City – Quote 1,65 bei Interwetten.com

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,65
100€

 

Manchester City

Die letzten drei Ergebnisse: 3:0 vs. FC Arsenal, 3:0 vs. FC Arsenal, 0:1 vs. Wigan Athletic

Ja, der FC Arsenal ist derzeit nicht sonderlich gut in Form. Trotzdem muss man die Gunners erst einmal derart auseinandernehmen, wie es Manchester City zuletzt gelang – und dann auch noch zweifach: Zunächst dominierten die SkyBlues das Ligapokalfinale nach Belieben, zwangen den überforderten Londonern ihr Spiel auf und setzten sich auch in der Höhe verdient mit 3:0 durch.

Im direkt folgenden Ligaspiel überfiel das Team die Gunners regelrecht und führte schon nach einer halben Stunde mit drei Toren. Anschließend ließ die Mannschaft ab wie ein Raubtier von seiner Beute und verwaltete das Ergebnis problemlos. Vier Tage, zwei Machtdemonstrationen, eine Erkenntnis: Manchester City ist und bleibt eine Klasse für sich. Dass Leroy Sané seinen elften Assist spielte – ein Wert, den ligaweit nur Kevin de Bruyne übertrifft – freut aus deutscher Sicht zusätzlich.

Vor der Partie gegen Chelsea stellen sich lediglich zwei Fragen: Wird Pep Guardiola nur drei Tage nach dem Arsenal-Match kräftig rotieren? Vermutlich, auch wenn die Topstars erneut auf dem Rasen stehen dürften. Wird es dem Spanier zunehmend schwerer fallen, den Motor angesichts von 16 Punkten Vorsprung auf Rang zwei am Laufen zu halten? Durchaus möglich. Schon die Partie gegen Chelsea könnte Aufschluss bieten.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,65
100€

 

FC Chelsea

Die letzten drei Ergebnisse: 1:2 vs. Manchester United, 1:1 vs. FC Barcelona, 4:0 vs. Hull City

Es wäre möglich gewesen. Der FC Chelsea hätte seinen vergangenen beiden Pflichtspiele gewinnen können, in anderen Worte: Hintereinander Barcelona und ManUnited schlagen können. Die Realität schreibt aus diesen Begegnungen jedoch nur ein mickriges Pünktchen nieder. Die Mannschaft verpasste es, sich angemessen für zwei starke Leistungen zu belohnen.

Zunächst der Auftritt in der Champions League: Mit dem Selbstvertrauen zweier klarer Siege im Rücken empfingen die Blues den FC Barcelona, der aufgrund seiner hervorragenden Ergebnisse in Spanien als Favorit galt. Zu keinem Zeitpunkt jedoch wurden die Katalanen dieser Verantwortung gerecht, im Gegenteil: Es war der FC Chelsea, der das Spiel bestimmte, Chancen kreierte – und erfolgreich abschloss. Da man es jedoch verpasste, mehr als nur den Führungstreffer durch Willian zu erzielen, genügte Barca ein genialer Moment Iniestas und Messis, um mit einem gewonnen Punkt abzureisen.

Am darauffolgenden Wochenende ging es gegen Manchester United darum, nicht aus den Champions-League-Rängen zu fallen – letztlich passierte genau das: Trotz des frühen Führungstreffers des formstarken Willian musste sich Chelsea nach 90 ausgeglichenen Minuten geschlagen geben und den Vorwurf gefallen lassen, eine Führung erneut nicht konsequent genutzt zu haben. United war keinesfalls besser, nur am Ende den nötigen Ticken effektiver.

Die Omen könnten also besser stehen vor dem Kracher gegen Manchester City, zumal die Kritik an Coach Antonio Conte nach der Pleite gegen United neu entflammte. Sollte die Mannschaft die Champions-League-Qualifikation am Wochenende noch weiter aus den Augen verlieren, könnte die Luft dünn werden für den Italiener.

Quote Quote
Anbieter Anbieter
Bonus Bonus
Link Link
6,10
200€

 

Liveticker und Statistiken