Manchester City – Tottenham Hotspur Tipp, Tendenz, Aufstellung, Live Stream Info & beste Quoten

Unser Tipp: Sieg Manchester City

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,30
100€

In einem herzzereißenden Duell warfen die Tottenham Hotspur Manchester City aus der Champions League. Gelingt den SkyBlues in der Liga die Revanche?

Zum Ersten, zum Zweiten, zum Dritten: Bereits zwei Mal standen sich Manchester City und die Tottenham Hotspur in den vergangenen zwei Wochen gegenüber – nun folgt das dritte Duell binnen elf Tagen. Anders als zuvor geht es nun jedoch nicht um den Einzug ins Champions-League-Halbfinale, sondern um wichtige Punkte in der Premier League. Können die Citizens, die aktuell mit einem Spiel Rückstand Platz zwei belegen (83 Punkte, 86:22 Tore), den Druck auf Spitzenreiter Liverpool erhöhen oder machen stattdessen die drittplatzierten Spurs (67 Punkte, 64:34 Punkte) einen wichtigen Schritt in Richtung Champions League-Qualifikation?

Interessante Quoten & Tipp

Nach dem Champions-League-Drama zwischen den beiden Inselteams hat sich an der Einschätzung der Buchmacher nicht viel verändert: Trotz ihres Triumphes sind die Tottenham Hotspur auf dem Wettmarkt klarer Außenseiter – mit Siegquoten im zweistelligen Bereich (11,00 bei WilliamHill.com).

In der Realität liegen die Verhältnisse natürlich anders verteilt, hiervon konnte man sich im Laufe des Champions-League-Viertelfinals überzeugen: Im Hinspiel bewiesen die Spurs erstklassige Verteidigungskunst (1:0), im Rückspiel zeigten sich dazu in der Lage, das hohe Tempo Citys einigermaßen mitzugehen (3:4). Unterm Strich könnte man den Spurs daher die nächste Überraschung zu trauen – in jedem Fall sind sie längst kein klarer Außenseiter – doch wer es derart optimistisch mit den Londonern hält, droht etwas Wichtiges zu vergessen: dass zwei Spurs-Toren eklatante individuelle Fehler vorausgingen.

Hätte sich Citys Innenverteidiger Laporte nicht zweifach schlimm verschätzt, die Spurs wären sang- und klanglos ausgeschieden. Die Fehler nutzte das Team eiskalt und hochklassig – doch trotzdem stand unterm Strich (alleine auf das Rückspiel bezogen) eine Niederlage. Da man davon ausgehen kann, dass City nicht erneut zwei Geschenke verteilen wird, sollte man daher tatsächlich mit einem Erfolg der SkyBlues rechnen, die mit zwei Punkten aber auch einem Spiel Rückstand seit Wochen auf Platz 1 schielen.

Daher die Prognose: Sieg für Manchester City – Quote 1,30 bei Interwetten

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,30
100€

Manchester City

Die letzten drei Ergebnisse: 4:3 vs. Tottenham Hotspur, 3:1 vs. Crystal Palace, 0:1 vs. Tottenham Hotspur

Was wurde nicht alles geschrieben über den „Champions-League-Fluch“ von Pep Guardiola: Seit seinem Triumphen in den Jahren 2009 und 2011 mit dem FC Barcelona ist der spanische Star-Coach nie wieder bis ins Finale der Königsklasse vorgestoßen – und nach dem vergangenen Mittwoch ist klar: Auch in dieser Saison wird die Fluch Bestand haben.

0:1 verlor City das Viertelfinalhinspiel gegen die Tottenham Hotspur, durchaus unglücklich: Stürmer Agüero hatte das 1:0 bereits nach wenigen Minuten auf dem Fuß, doch er scheiterte vom Punkt an Spurs-Schlussmann Lloris. Eben dieses nicht erzielte Auswärtstor sollte der Mannschaft zum Verhängnis werden.

Im Rückspiel galt es, den Rückstand zu egaliseren – und zunächst sah die Welt rosig aus: Schon in den Anfangsminuten stellte Flügelspieler Sterling die 1:0-Führung her – doch binnen der nächsten zwanzig Minuten sollten vier (!) weitere Tore fallen. Am Ende der torreichsten Anfangsphase der Champions-League-Geschichte führte City mit 3:2. Als Agüero in Durchgang zwei auch noch auf 4:2 erhöhte, war man dem Halbfinale bereits zum Greifen nah. Allein: die Spurs steckten nicht auf.

Nach einem Standard kamen die Londoner zum 3:4-Anschluss, nun war erneut City unter Zugzwang. Mit aller Macht rannten die SkyBlues an, schließlich schoss Sterling in der Nachspielzeit den erlösenden Treffer – doch die Freude währte nur kurz: Nach Eingreifen des Videoreferees wurde der Treffer wegen Abseits aberkannt. Wenige Momente später Schluss – der Fluch blieb bestehen.

Für die ambitionierten Macher des Vereins, für Fans, Spieler und Coach ist das erneut frühe Ausscheiden eine extreme Enttäuschung. Nun wird interessant sein zu sehen, wie das Team damit umgeht. In jedem Fall lohnt es sich, weiter zu liefern: Das Meisterschaftsrennen ist nach wie vor offen – und auf der Insel gibt es noch eine Serie zu verteidigen. City steht in England bei 15 Siegen am Stück.

Mögliche Aufstellung Manchester City

Guardiola dürfte die Rotationsmaschine anwerfen. Leroy Sané könnte in die erste Elf zurückkehren. Für Innenverteidiger Laporte, mit zwei Patzern entscheidend an den drei Spurs-Toren beteiligt, dürfte dagegen der Gang auf die Bank anstehen.

Ederson – Walker, Kompany, Otamendi, Delph – Gündogan, Fernandinho, B. Silva – L. Sané, Gabriel Jesus, Sterling

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,30
100€

Tottenham Hotspur

Die letzten drei Ergebnisse: 3:4 vs. Manchester City, 4:0 vs. Huddersfield Town, 1:0 vs. Manchester City

So schlecht die Laune in Manchester ist, so gut ist sie in Tottenham. Die Hotspur lieferten gegen die Citizens eine eindrucksvolle, vor allem effiziente Leistung, welche letztlich für den ersten Halbfinaleinzug in Tottenhams Champions-League-Geschichte reichte.

Der Mann der Stunde heißt aktuell natürlich Heung-Min Son: Der Südkoreaner hatte lange verletzt gefällt, doch pünktlich zum Gipfeltreffen mit City war der Angreifer zurück – und direkt wichtiger denn je. Schließlich hatte sich mit Harry Kane im Hinspiel Tottenhams wichtigster Angreifer verletzt, den Spurs fehlte also ihr sicherster Knipser. Mit Son fanden sie den perfekten Ersatz: Schon zur Einweihung des Wembley Stadiums hatte der agile Rechtsfuß getroffen, nun legte er mit drei Toren in der Viertelfinalserie nach. Im Rückspiel war es Son, der die beiden Schnitzer von Laporte eiskalt ausnutzte: zwei Schüsse, zwei Treffer. Im Hinspiel hatte er mit seinem einzigen gefährlichen Abschluss das wichtige 1:0-Siegtor besorgt.

Unterm Strich kann man daher höchst zufrieden sein in Tottenham, nicht nur mit Son, sondern mit dem gesamten Team, dass in Manchester trotz vier Gegentoren die nächste Runde erreichte. Trotz aller Euphorie ist nun jedoch weiter Fokus gefragt: In der Liga sitzen dem Drittplatzierten die Stadtrivalen aus Arsenal (66 Punkte) und Chelsea (66) im Nacken, nur mit einem Sieg bleibt die Champions-League-Qualifikation weiter in der eigenen Hand. Was das angeht sollte man sich jedoch mindestens einer Sache sicher sein: nämlich, dass das Selbstvertrauen gestiegen ist in den vergangenen zwei Wochen.

Mögliche Aufstellung Tottenham Hotspur

Spurs-Coach Pocchettino hat auf der Bank deutlich weniger Optionen zur Anpassung als sein Gegenüber Guardiola. Um das starke Momenten des Champions-League-Triumphs nicht zu gefährden, dürfte er auf seine gewohnten Kräfte setzen – wenn auch mit etwas schweren Beinen.

Lloris – Trippier, Alderweireld, Verthongen, D. Rose – Sissoko, Winks, Eriksen – Lucas, Son, Alli

Manchester City – Tottenham Hotspur im TV oder Livestream

Das Spiel zwischen Manchester City und den Tottenham Hotspur wird für Zuschauer aus deutschen Haushalten bei DAZN zu verfolgen sein. Der Internetdienst streamt die Partie live auf dazn.de, Anpfiff ist am 20. April um 13.30 Uhr. Wer hier kein Abo hat und wessen Wohnsitz sich nicht in Deutschland, Österreich oder der Schweiz befindet, für den bietet der Wettanbieter bet365 eine günstige Alternative. Alle Spiele der Premier League werden hier im Live Stream gezeigt, alles was man dafür benötigt ist ein Konto bei dem Wettanbieter und Guthaben oder eine kürzlich abgeschlossene Wette.

 

Liveticker und Statistiken