Leicester City vs. Manchester City, Premier League Tipp 18.11.17

Es ist noch keine zwei Jahre her, da ärgerte Leicester City monatelang die ganz Großen und schnappte sich völlig überraschend die Meisterschaft. Mittlerweile ist der Verein auf dem harten Boden der Realität angelangt, während in diesem Jahr Manchester City das Maß aller Dinge ist. Setzt es den nächsten Dreier für die SkyBlues?

Die Länderspielpause wartete mit einigen Überraschungen auf, nun steht auf der Insel der zwölfte Premier-League-Spieltag an. Leicester City, aktuell Tabellenzwölfter (13 Punkte, 16:16 Tore) empfängt dabei Spitzenreiter Manchester City. Die Guardiola-Elf ist nach elf Spieltagen noch immer ungeschlagen und derzeit das heißeste Team Europas. Leicester City sollte da kein Problem darstellen, doch Obacht: Vor zwei Jahren hatte man das auch gedacht.

Interessante Quoten & Tipps

Man kann derzeit nicht größerer Favorit sein als Manchester City. Daher kommen die SkyBlues auch gegen Leicester auf dürftige Quoten unterhalb der Value-Grenze. Man muss schon tiefer in die Materie eindringen, um lohnende Investitionsmöglichkeiten zu Tage zu fördern.

Dann stößt man etwa darauf, dass City in den vergangenen vier Pflichtspielen stets ein Gegentor kassierte, unter anderem gegen Wolverhampton und West Brom, sprich gegen Teams mit weitaus geringerer Offensivpotenz als sie Leicester City innehat. Wer also darauf vertraut, dass beide Mannschaften mindestens einen Treffer erzielen werden, der darf sich bei WilliamHill über die Quote 2,20 freuen.

Wer dem Braten nicht traut, der dürfte in einem anderen Bereich der Torwetten fündig werden. City kommt frisch aus der Länderspielpause, die den Konkurrenzkampf noch einmal neu entfacht hat: Sané und Sterling konnten / durften kaum glänzen, Bernardo Silva und Kun Agüero dafür umso mehr. Jeder, der am Samstag Guardiolas Vertrauen von Beginn an erhält, dürfte bis in die Haarspitzen motiviert sein, dieses auch zu rechtfertigen – und entsprechend zielstrebig zu Werke gehen. In diesem Fall muss sich Leicester auf mehr als nur einen Gegentreffer einstellen.

Daher die Prognose: City gewinnt und mehr als 3 Tore – Quote 1,93 bei 888sport

Quote Quote
Anbieter Anbieter
Bonus Bonus
Link Link
1,93
200€

 

Leicester City

Die letzten drei Ergebnisse: 2:2 vs. Stoke City, 2:0 vs. FC Everton, 3:1 vs. Leeds United

Für Leicester kommt das Duell mit Manchester City zu einer Unzeit. Die Foxes sind ins Laufen gekommen, seit sechs Spielen haben sie nicht mehr verloren und sammelten nach dem verkorksten Saisonstart wichtige Punkte gegen den Abstieg. Den Aufwärtstrend wird das Team aller Voraussicht nach nicht fortsetzen können. Doch der Reihe nach:

Nach einem recht happigen Auftaktprogramm mit Ligaspielen gegen Liverpool, Chelsea und Manchester – welche man erwartungsgemäß verlor – konnte sich das Team in den vergangenen Wochen merklich stabilisieren. Gegen Kontrahenten aus der eigenen Gewichtsklasse erwies sich Leicester stets als ebenbürtig, wenn nicht überlegen und überdies als effizient. Noch immer ist das Team gemessen an der Gesamtqualität mit Jamie Vardy und Ryhad Mahrez offensiv überbesetzt: Mehr als Leicesters 16 Treffer erzielte in der unteren Tabellenhälfte kein Team.

So arbeitete sich das Team durch die vergangenen Wochen und kann mit zwölf Punkten aus den vergangenen sechs Pflichtspielen durchaus zufrieden sein. Und eben deshalb kommt die Partie gegen ManCity zur Unzeit: Sollte Leicester unter die Räder kommen, wäre die positive Energie mit einem Mal verpufft. Doch immerhin: Gegen ManU (0:2), Chelsea (1:2) und Liverpool (2:3) zog sich das Team jeweils achtbar aus der Affäre. Ein Mutmacher.

Quote Quote
Anbieter Anbieter
Bonus Bonus
Link Link
8,50
200€

 

Manchester City

Die letzten drei Ergebnisse: 3:1 vs. FC Arsenal, 4:2 vs. SSC Neapel, 3:2 vs. West Bromwich

Wer die Lage in Manchester treffend beschreiben möchte, dem dürften zunehmend die Superlative ausgehen: Im zweiten Jahr unter Pep Guardiola ist ManCity das Maß aller Dinge – nicht nur auf der Insel, sondern in ganz Europa. Denn zumindest, wenn man nach der bisherigen Punkteausbeute geht, sind die SkyBlues das beste Team des gesamten Kontinents. Und nicht wenige sind geneigt zu sagen, dass die Mannschaft auch abseits des Zählbaren den höchsten Standard setzt.

Man nehme das (vermeintliche) Prunkstück: Die Offensive. Dank Rekordtorschütze Aguero (179 PL-Tore), Vorlagen-Maestro De Bruyne und den jungen Wilden Sterling, Sané und Jesus waren die Citizens bisher in jedem einzelnen Pflichtspiel erfolgreich und entwickeln eine offensive Power, die man auf der Insel nicht gesehen hat.

Das Beeindruckende daran: Citys Leistungen sind weder Zufall noch das Produkt gut aufgelegter Einzelkönner. Sie sind geplanter Erfolg und ein weiteres Gütesiegel der herausragenden Arbeit von Guardiola. Der Spanier gibt einem kaum andere Möglichkeiten, als in die allgemeine Lobhudelei um dessen Team einzustimmen: Beste Offensive, zweitbeste Defensive der Liga, mehr Schützenfeste als Arbeitssiege, darunter verdiente Erfolge gegen Liverpool (5:0), Chelsea (1:0), Arsenal (3:1) oder Serie-A-Spitzenreiter Neapel (4:2).

Nicht immer ist alles Gold, was glänzt. Doch was City derzeit liefert, darf durchaus als Gold-Standard bezeichnet werden. Anders als etwa PSG, das mit schwacher Konkurrenz macht, was es will, ist City seinen Verfolgern in der stärksten Liga der Welt auf acht Punkte enteilt – nach elf Spieltagen. Dementsprechend dürfte es in Leicester nur ein Ergebnis geben.

Quote Quote
Anbieter Anbieter
Bonus Bonus
Link Link
1,33
200€

 

Liveticker und Statistiken