Leicester City vs. FC Liverpool, Premier League Tipp 23.09.17

Premier-League-Time: Auf der Insel rollt am Wochenende der Ball, unter anderem stehen sich am 6. Spieltag der FC Liverpool und Leicester City gegenüber. Beide Teams dürften mit ihrer Tabellensituation derzeit nicht zufrieden sein: Liverpool belegt mit acht Punkten lediglich Rang acht (9:9 Tore), Leicester liegt mit vier Zählern auf Platz 15 (7:9). Den Foxes muss allerdings eine Tatsache zugutegehalten werden.

 

Leicester City

Die letzten drei Ergebnisse: 2:0 vs. FC Liverpool, 1:1 vs. Huddersfield Town, 1:2 vs. FC Chelsea

Angesichts von gerade einmal einem Sieg aus den ersten fünf Spielen (2:0 gegen Brighton & Hove Albion) könnte man behaupten, Leicester City wäre desolat in die Saison gestartet. Durchaus nachvollziehbar und schlüssig. Allerdings vergäße man dabei einen wichtigen Aspekt: Nämlich, gegen wen die Foxes bisher antreten mussten.

Arsenal (3:4), Manchester United (0:2), Chelsea London (1:2), FC Liverpool (2:0). Das Auftaktprogramm Leicester hatte es definitiv in sich, gleich vier Mal musste das Team gegen absoluten Spitzenmannschaften auflaufen – und schlug sich dafür dann doch alles andere als desolat. Von keiner der Topmannschaftne ließ man sich abschlachten, gegen Chelsea und vor allem Arsenal wäre mehr drin gewesen – und gegen den FC Liverpool konnte man ja sogar gewinnen. Aus den verbliebenen zwei Duellen mit den Aufsteigern aus Huddersfield und Brighton holte City gute vier Punkte.

Insofern lässt sich kaum von einer echten Formschwäche oder dem klassischen Fehlstart sprechen, stattdessen muss Leicester Situation differenziert betrachtet werden: Das Team schlug sich bislang wacker, wenn auch punktetechnisch nicht effizient. Und mit Jamie Vardy (4 Tore) sowie Ryad Mahrez hat man weiterhin individuelle Klasse auf dem Feld, die den Unterschied ausmachen kann – schon am Samstag gegen Liverpool. Die Reds werden nach dem schwachen auftritt im Ligapokal gewarnt sein, und doch werden die Foxes erneut alles geben, um ein zweites Mal zu überraschen.

Aufstellung Leicester City

Im Ligapokal trat Leicester mit einer stark veränderten Startelf an, die ihre Sache jedoch gut machte. Nun steht Coach Craig Shakespear vor schweren Entscheidung. Sicher in Anfangsaufgebot zurückkehren dürften am Samstag lediglich Jamie Vardy und Ryad Mahrez.

Schmeichel – Amartey, W. Morgan, Dragovic, Chilwell – D. Gray, Ndidi, Iborra, Mahrez – Vardy, Iheanacho

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,80
100€

 

FC Liverpool

Die letzten drei Ergebnisse: 0:2 vs. Leicester City, 1:1 vs. FC Burnley, 2:2 vs. FC Sevilla

Von einem tollen Saisonstart kann man beim FC Liverpool mittlerweile nicht mehr sprechen. Nachdem die ersten fünf Spiele mit vier Siegen und einem Remis tatsächlich vielversprechend verliefen, wartet die Mannschaft in den vier Partien seither auf den fünften Dreier.

Der Negativtrend begann mit der 0:5-Blamage gegen Manchester City. Die SkyBlues waren dem FC Liverpool in sämtlichen Belangen überlegen und setzten sich nach einer beeindruckenden Demonstration der eigenen Stärke auch in der Höhe verdient durch. Zurück blieben Liverpooler, deren Selbstbewusstsein einen herben Dämpfer erlitten hatte und denen einmal mehr ihre größte Problemzone offenbart wurde: Die Defensive.

Auch nach über zwei Jahren an der Anfield Road hat es Jürgen Klopp nicht geschafft, seiner Mannschaft ein effizientes Verteidigungskonzept an die Hand zu geben. Stattdessen gehört das Team aktuell mit neun Gegentreffern zu den Vereinen, die ihr eigenes Tor schlicht nicht zu verteidigen wissen. Da hilft einem dann auch die drittbeste Offensive der Liga nicht weiter. Richtig bitter wird es, wenn auch die Angriffsfraktion nichts zustandebringt. Dann verliert man beispielsweise im Ligapokal gegen Leicester Citys B-Elf.

Allerdings sollte diese Niederlage nicht als Maßstab herangezogen werden. Auch Kloppo rotierte kräftig durch und ließ die zweite Garde ran. Angesichts der Dreifach-Belastung aus Liga, FA Cup und Champions League genießt der Ligapokal schlicht nicht die Priorität, um in Zeiten fortwährender englischer Wochen die Ressourcen seiner Leistungsträger zu verschwenden. Am Samstag dürfte daher eine deutlich stärkere Formation auf Punktejagd gehen.

Aufstellung FC Liverpool

Wie angedeutet wird Klopp massive Umstellungen vornehmen im Vergleich zum Aufeinandertreffen unter der Woche. Unter anderem wird Leistungsträger Emre Can wieder in der Startformation, ebenso Neuzugang Mohammed Salah. Fehlen wird weiterhin der gesperrte Sadio Mané.

Mignolet – Moreno, Matip, Klavan, Alexander-Arnold – Wijnaldum, Can, J. Henderson – M. Salah, Roberto Firmino, Daniel Sturridge

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,00
100€

 

Interessante Quoten & Tipps

Trotz der aktuellen Formschwäche und des Heimvorteils für Leicester geht der FC Liverpool als Favorit in das Duell am Samstagabend. Die Quoten der Reds bewegen sich um die 2,00, wohingegen die Foxes auf 3,80 kommen. Das hat auch seine Richtigkeit, verfügen die Reds doch über deutlich stärkere Einzelspieler und auch die eingespieltere Mannschaft. Insofern gibt es keinen Grund, über weiter Optionen nachzudenken, denn schon der offensichtlichste aller Tipps wirft brauchbare Renditen ab.

Daher unser Tipp: Sieg für den FC Liverpool – Quote 2,00 bei Interwetten.com

 

Liveticker und Statistiken