Leicester City – FC Arsenal Tipp, Tendenz, Aufstellung & beste Quoten

Unser Tipp: Doppelte Chance 1X

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,54
100€

Der FC Arsenal ließ im Kampf um die Champions League zuletzt Federn, Leicester City wiederum im Ringen um die Europa League. Welches Team findet zurück auf die Erfolgsspur?

Die Vorentscheidung? Am 36. Spieltag könnte sich der FC Arsenal aus dem Rennen um die Champions League verabschieden. Aktuell belegen die Gunners Platz fünf (66 Punkte, 69:46 Tore), doch nur bei einem Sieg gegen Leicester City bleiben wohl realistische Chancen, die Konkurrenz aus Chelsea, Tottenham oder Manchester noch abzufangen. Die Foxes wiederum haben ihre ganz eigenen Sorgen: Sie hoffen noch immer auf Platz 7, auf die Europa League, müssen dafür jedoch mindestens eine Schippe drauflegen (Platz 10, 48 Punkte, 48:47 Tore).

Interessante Quoten & Tipp

Man sollte meinen der FC Arsenal wäre am Sonntag Favorit, mit seinen Weltklassespielern und dem großen Namen. Doch falsch gedacht: Die Buchmacher erwarten ein ausgeglichenes Spiel, was sich am Wettmarkt in nahezu identischen Quoten niederschlägt. Bei Interwetten.com etwa erhielte man für einen Erfolg der Foxes das 2,60-fache des eigenen Einsatzes, während ein Sieg Arsenals mit dem Gewinnfaktor 2,55 vergütet würde.

Die Tatsache, dass Leicester trotz seiner nicht zu bestreitenden individuellen Unterlegenheit nicht als Underdog gilt, ist im Wesentlichen auf einen Faktor zurückzuführen: den Ort des Geschehens. Würde das Spiel nämlich im Emirates Stadium in London stattfinden, so wäre die Lage vermutlich eine ganz andere. Dort ist Arsenal eine Macht, auch in dieser Saison, das drittbeste Team der Liga.

Auswärts hingegen sind und bleiben die Gunners ein einziger Schlamassel: Wie gewohnt bringt sich das Team in fremden Arenen um die Möglichkeit, ganz oben mitzuspielen, aktuell belegt die Mannschaft in der Auswärtstabelle Platz 9. Dem lässt sich zwar entgegenhalten, dass Leicester im Heimranking noch schlechter dasteht (Platz 13), doch das galt auch schon für wesentlich schwächere Gegner.

Unterm Strich raten wir also, es am Sonntag mit dem Gastgeber zu halten. Hierbei ist das Risiko natürlich hoch, doch mittels der Doppelten Chance lässt es sich auf ein akzeptables Niveau herunterschrauben.

Daher die Prognose: Doppelte Chance 1X – Quote 1,54 bei Unibet

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,54
100€

Leicester City

Die letzten drei Ergebnisse: 2:2 vs. West Ham United, 0:1 vs. Newcastle United, 4:1 vs. Huddersfield Town

Der Höhenflug der Foxes, er ist vorbei: Nach vier beeindruckenden Siegen in Folge fuhr Leicester während der vergangenen beiden Spieltag deutlich schlechtere Ergebnisse ein, wodurch man in der Tabelle Platz 7 wieder abzugeben hatte.

Erkämpft hatte man sich den Europa-League-Rang mit starken Auftritten gegen Fulham (3:1), Burnley (2:1), Bournemouth (2:0) und Huddersfield (4:1), ehe am 34. Spieltag gegen Newcastle United der Leistungseinbruch folgte: Im Duell mit den Magpies war Leicester als Favorit gehandelt worden, doch vor heimischer Kulisse gelang es der Mannschaft nicht, den Gegner druckvoll zu bespielen. Stattdessen kam Newcastle immer wieder gefährlich vor das Tor von Kaspar Schmeichel, was am Ende für einen 1:0-Auswärtssieg des Underdogs reichte.

Am darauffolgenden Wochenende sollte gegen West Ham wieder an den starken Lauf von zuvor angeknüpft werden, doch im Duell mit den Londonern hatte Leicester erneut mehr Mühe als gedacht. Immerhin: Trotz eines 0:1-Rückstandes erkämpfte sich die Mannschaft einen Punkt – 2:2.

Nach zwei durchwachsenen Spielen sind ernsthafte Sorgen zwar noch nicht wirklich angebracht, aber es bleibt dennoch festzuhalten, dass die Foxes die Chance verpassten, sich vor dem hammerharten Abschlussprogramm in eine gute Position zu bringen. Denn klar ist: Im Duell um Platz 7 hat kein Team eine schwerere Ausgangslage als Leicester, das an den drei verbliebenen Spieltagen noch auf Arsenal, Manchester City und den FC Chelsea trifft. Um gegen Teams eines solchen Kalibers Punkte einzufahren, wird man schleunigst den einen oder anderen Hebel umlegen müssen.

Mögliche Aufstellung Leicester City

Leicester-Coach Rodgers dürfte trotz der mäßigen Leistungen gegen West Ham und Newcastle keine allzu großen Anpassungen vornehmen – welche auch? Der Kader der Foxes verfügt nicht über die nötige Breite für großflächige Rotationen. Folgende Formation scheint denkbar:

Schmeichel – Ricardo Pereira, J. Evans, Maguire, Chilwell – Albrighton, Ndidi, Tielemans, D. Gray – Maddison – Vardy

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,75
100€
18+, AGBs gelten

FC Arsenal

Die letzten drei Ergebnisse: 1:3 vs. Wolverhampton Wanderers, 2:3 vs. Crystal Palace, 1:0 vs. SSC Neapel

Es ist das gewohnte Lied: Der FC Arsenal kann phasenweise groß aufspielen, er kann Spitzenreiter besiegen und international Erfolge feiern, doch am Ende fallen die Gunners meist über die eignen Füße.

Wer mit dieser Diagnose wenig anfangen kann, dem sei ein Blick auf die vergangenen Wochen geraten: Noch bis vor zwei Wochen hatte sich Arsenal hervorragend präsentiert. Mit dem SSC Neapel hatte man eines der stärksten Teams der Europa League ausgeschaltet, in der Liga setzte man Ausrufzeichen gegen Watford (2:1) und Manchester United (2:0). Selbst die ungeliebten Kleinen, etwa Newcastle United, vermochte die Mannschaft souverän zu schlagen (2:0) – das Team schien bestens gewappnet für den Endspurt und die Verteidigung von Platz drei, den man zwischenzeitlich innehatte.

Dann aber folgte der Einbruch: Gegen Crystal Palace verlor man im eigenen Hause völlig unerwartet mit 2:3. Defensiv agierten die Gunners dabei teils vogelwild, ein stärkere Gegner hätte an diesem Abend wohl vier, fünf, sechs Treffer erzielt. Der offensiv ordentliche Auftritt konnte die Mannschaft daher nicht mehr retten – man unterlag dem Underdog verdient.

Anschließend hofften die Fans gegen die Wolverhampton Wanderers eine schnelle Reaktion, doch stattdessen sollten die Wolves einmal mehr ihren Ruf als Favoritenschreck bestätigen: Bereits zur Halbzeit stand es 0:3 aus Sicht der Gunners, noch ehe die Partie wiederangepfiffen wurde, war die Messe also gelesen. Mehr als ein Ehrentreffer sprang für Arsenal nicht raus – wodurch man die zweite überraschende Niederlage in Folge einstecken musste (1:3).

Die beiden Pleiten warfen die Gunners im Kampf um die Champions League schmerzhaft zurück. Dass man aktuell immerhin noch Platz 5 belegt und nach wie vor Chancen auf die Königsklasse hat, ist in erster Linie der Konkurrenz geschuldet, die zuletzt ebenfalls patzte. Auf weitere Ausrutscher von Chelsea, Tottenham oder ManUnited sollte man beim FC Arsenal allerdings nicht hoffen: Sofern man den Negativlauf bei Leicester City nicht stoppen kann, dürfte das Rennen um die Champions League für die Gunners beendet sein.

Mögliche Aufstellung FC Arsenal

Arsenal-Coach Unai Emery sah gegen Wolverhampton einen desolaten Auftritt seines Teams. Vor allem defensiv besteht kräftig Nachholbedarf, wobei auf der Bank kaum brauchbares Material lauert. Mit folgender Elf könnte es Emery gegen Leicester versuchen:

Leno –Sokratis, Koscielny, Monreal – Maitland-Niles, G. Xhaka, Torreira, Kolasinac – Özil – Aubameyang, Lacazette

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,63
150€

Leicester City – FC Arsenal im TV oder Livestream

Der Streaming-Dienst DAZN überträgt das Duell zwischen Leicester City und dem FC Arsenal live auf dazn.de. Angepfiffen wird die Partie am 28. April um 13.00 Uhr. Wer kein Abo besitzt und außerdem nicht in Deutschland, Österreich oder der Schweiz seinen Wohnsitz hat, für den gibt es auch die Option, bei dem Wettanbieter bet365 alle Spiele der Premier League im Live Stream mitverfolgen zu können. Einzige Voraussetzung hierfür ist eine Anmeldung und Einzahlung bei bet365, oder bei vorhandenen Wettkonten vorhandenes Guthaben oder eine kürzlich abgeschlossene Wette.

 

Liveticker und Statistiken