Leicester City – FC Arsenal Tipp, Premier League Tipp

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,08
100€

Am 12. Spieltag der Premier League empfängt Leicester City den FC Arsenal. Für gewöhnlich reisen die Gunners als besser postiertes Team zu den Foxes – doch in diesem Jahr ist das anders: Leicester rangiert auf Platz 3 (23 Punkte, 27:8 Tore), Arsenal sechs Zähler dahinter auf Platz 5 (16:15 Tore). Viele wähnen die Gunners des größeren Namens wegen dennoch als Favorit – doch sie dürften sich täuschen.

Interessante Quoten & Tipp

Dafür, dass am Samstagabend der Dritte auf den Fünften trifft, ist die Festlegung der Buchmacher recht eindeutig: Bei interwetten.com etwa liegt die Siegquote Leicesters bei 2,05, während die Gäste aus London auf 3,40 kommen.

Die Verteilung ist konsequent, denn man kann in der Tat mit einem Erfolg der Gastgeber rechnen: Sie spielen aktuell famos auf, sie genießen den Heimvorteil – und sie treffen mit dem FC Arsenal auf ein Team, das vor fremden Kulissen regelmäßig Probleme hat. In ihrer derzeitigen Verfassung dürften die Foxes daraus Profit schlagen.

Daher die Prognose: Sieg für Leicester City – beste Wettquote 2,08 bei Unibet. Die besten Sportwettenanbieter im Überblick.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,08
100€

Leicester City 

Die letzten drei Ergebnisse: 2:0 vs. Crystal Palace, 3:1 vs. Burton Albion, 9:0 vs. FC Southampton

Je weiter die Saison fortschreitet, je länger sich Leicester City in der Spitzengruppe der Premier League hält, desto stärker werden die Erinnerungen an die Saison 2016.

Damals hatten die Foxes vollkommen unerwartet den englischen Meistertitel gewonnen, als erstes Team außerhalb der Top. Im Anschluss war es eher still geworden um den Sensationsklub – doch nun scheint das Team zurück. 11 Spiele, 23 Punkte, Platz 3 hinter Liverpool und ManCity. Eine eindrucksvolle Bilanz, die von teils historischen Leistungen zeugt. 

Man denke vor allem an den zehnten Spieltag: 9:0 schlug das Team den FC Southampton. Neun zu null! Nie gewann ein Premier-League-Klub vor fremder Kulisse höher. 

Im Anschluss an die historische Gala folgte ein lockerer 3:1-Erfolg im Ligapokal gegen Burton Albion, gleichbedeutend mit dem Einzug ins Viertelfinale.

Zu guter Letzt gewann Leicester am vergangenen Spieltag 2:0 gegen Crystal Palace, einen nicht zu unterschätzenden Gegner, den man über weite Strecken des Spiels beherrschte. Zu den Garanten des Sieges gehörte dabei einmal mehr Vereinsikone Jamie Vardy: 10 Tore hat der Stürmer bereits auf dem Konto, damit führt er die Liga an. Es ist das zweite Mal, dass Vardy nach elf Spieltagen Toptorjäger ist. Das erste Mal, man ahnt es, war 2016: das Jahr, in dem Leicester Meister wurde.

Mögliche Aufstellung Leicester City

Leicesters Coach Brendan Rodgers hat eine hochfunktionale Startelf gefunden. Gegen Arsenal dürfte diese erneut auf dem Rasen stehen. 

Schmeichel – Ricardo Pereira, J. Evans, Söyüncü, Chilwell – Ndidi – Ayoze Perez, Tielemans, Maddison, Barnes – Vardy 

 

Bis zu €100,- Wettbonus für Ihre Sportwette

FC Arsenal

Die letzten drei Ergebnisse: 1:1 vs. Vitoria Guimaraes, 1:1 vs. Wolverhampton Wanderers, 4:5 i. E. vs. FC Liverpool

Unai Emery gerät beim FC Arsenal zunehmend unter Druck: Nur eines der letzten sechs Pflichtspiele konnten seine Gunners gewinnen – und es machte zuletzt nicht den Eindruck, als würde sich dieser Trend allzu bald umkehren. Im Gegenteil: Arsenal wirkt mit jedem Spiel lethargischer, ideenloser, harmloser.

Dabei ist es nicht so, als wären die Londoner zuletzt auf schwer bezwingbare Spitzenteams getroffen. Die Gegner, die Arsenal nicht schlagen konnte, heißen Crystal Palace (2:2), Sheffield United (0:1), Wolverhampton Wanderers (1:1) oder Vitoria Guimaraes (1:1).

Einzig der FC Liverpool sticht aus der Reihe der Gegner heraus – aber selbst der nur auf dem Papier: Im Ligapokalachtelfinale schickte Jürgen Klopp eine C-Elf auf den Rasen, der Emery eine B-Elf entgegenstellte. Am Ende einer wilden Partie stand es 4:4, im Elfmeterschießen hatte Liverpool die besseren Nerven.

Unterm Strich verwundert es daher nicht, dass sich die englische Presse ausgiebig mit der Personalie Emery beschäftigt: Der Franzose scheint sein Team aktuell nicht zu Höchstleistungen antreiben zu können, und obendrein trifft er schwer nachvollziehbare Entscheidungen. Mesut Özil etwa präsentierte sich bei seinen wenigen Einsatzgelegenheiten hilfreich, doch noch immer scheut sich Emery, den Spielmacher einzusetzen. Es ist nicht die einzige Causa, die der Trainer womöglich überdenken sollte.

Mögliche Aufstellung FC Arsenal

Von Emery wird förmlich erwartet, dass er seine Formation umstellt, sein Team neu erfindet. Gegen Leicester könnte er es wie folgt versuchen: 

Leno – Chambers, Sokratis, David Luiz, Kolasinac – Torreira, Guendouzi, Dani Ceballos – Özil -Lacazette, Aubameyang 

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,08
100€

Leicester City – FC Arsenal im TV oder Livestream

Um die Partie zwischen Leicester City und dem FC Arsenal live verfolgen zu können, benötigen Zuschauer aus Deutschland ein Abo beim kostenpflichtigen Fernsehsender Sky. Der Pay-TV-Anbieter überträgt die Partie, die am 10. November um 18:30 Uhr beginnt, live, sowohl im TV als auch per Stream (SkyGo).

 

Statistik