FC Watford – Manchester City Tipp, Aufstellung & Vorbericht

In der Premier League ist Tabellenführer Manchester City nahezu unbezwingbar. Was kann der FC Watford dem Überteam entgegensetzen?

Und es geht los: Erstmals in der laufenden Spielzeit stehen auf der Insel englische Wochen traditioneller Art an – sprich: Ligaspiele unter der Woche. Spitzenreiter Manchester City (35 Punkte) trifft dabei auf den FC Watford, der nach einem Fabelstart in die Saison zuletzt bis auf Rang neun zurückfiel (20). Bei den Hornets wird man sich nach Kräften mühen, doch der Abwärtstrend des Teams dürfte sich fortsetzen.

Interessante Quoten & Tipp

Keinerlei Überraschungen auf dem Wettmarkt: Manchester City ist am Dienstagabend klarer Favorit, was sich auf eine Vielzahl an Faktoren zurückführen lässt. Individuelle Qualität, Formkurve, Auswärtsperformance, Offensiv- und Defensivverhalten… mit Ausnahme der wettbewerbsbedingten Dreifachbelastung gibt es im Vorfeld des Duells keinen Aspekt, der nicht für den englischen Meister spräche.

Insofern stellt sich zuvorderst die Frage, inwiefern sich ManCitys wohl bevorstehender Erfolg bestmöglich monetarisieren lässt. Die Siegwette allein kann hierzu nicht dienen, sie liegt bei sämtlichen Anbietern deutlich unter Value-Niveau.

Deutlich lukrativer wird die Angelegenheit, alsbald man Überlegungen zur Toranzahl hinzuzieht. ManCity erzielte in den letzten sieben Pflichtspielen auf englischem Boden satte 23 Treffer. Das entspricht 3,3 Toren pro Partie – womit das Team aktuell sogar noch über dem eigenen rekordverdächtigen Saisonschnitt liegt (3,0).

Watford wiederum verfügt über eine brauchbare Defensivabteilung, die auf höchstem Niveau jedoch Schwächen hat: Gegen Top-7-Teams der Liga, darunter Liverpool (0:3) oder Arsenal (0:2), behielten die Hornets keine einziges Mal eine weiße Weste und kassierten insgesamt über zwei Gegentreffer pro Partie. Dass man diesen Schnitt ausgerechnet gegen die stärkste Offensive der Liga (40 Tore!) verbessert, scheint nahezu ausgeschlossen.

Daher die Prognose: Sieg Manchester City & Über 2,5 Tore – Quote 1,72 bei bet365

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,72
100€
18+, AGBs gelten

Eröffnen Sie noch heute ein Konto bei bet365 und holen Sie sich einen 100% Einzahlungsbonus. Es gelten die AGB.

FC Watford

Die letzten drei Ergebnisse: 0:2 vs. Leicester City, 0:3 vs. FC Liverpool, 1:1 vs. FC Southampton

Es läuft nicht mehr in Watford. Nachdem das Team aus dem Londoner Umland furios in die Saison gestartet war – zwischenzeitlich gar Rang vier belegte – ist die Mannschaft mittlerweile auf dem harten Boden der Realität angelangt. Vielleicht sogar ein Stück weit tiefer.

Der Beginn des Abwärtstrends liegt mittlerweile bereits zweieinhalb Monate zurück: Gegen Manchester United verloren die Hornets nach 90 umkämpften Minuten mit 1:2, womit am fünften Spieltag der erste Punktverlust überhaupt in der Saison zu Buche stand.

Allzu viele Zähler kamen seither nicht mehr hinzu: Nur zwei der nachfolgenden elf (!) Pflichtspiele konnte die Mannschaft gewinnen, weshalb es nur logisch ist, dass Watford seine Spitzenpositionierung nicht lange halten konnte. Mittlerweile belegt die Mannschaft Rang neun und steht wohl kurz davor, die Zielsetzung für die Restsaison neu zu definieren. Denn wer sich die jüngsten Leistungen des Teams vor Augen führt, der dürfte nicht zu dem Eindruck gelangt sein, einen Europa-League-Anwärter vor sich zu haben.

Vor allem gegen den FC Liverpool zeigte sich, dass das obere Tabellendrittel für den FC Watford wohl noch eine Nummer zu groß ist: 0:3 unterlagen die Hornets den klar überlegenen Reds, die ihrem Gegner in sämtlichen Belangen die Grenzen aufzeigten. In der Folgewoche verlor das Team obendrein gegen Leicester City, weshalb das Wort Krise im Zusammenhang mit dem FC Watford nicht länger unangebracht ist. Vier sieglose Spiele in Folge, nur zwei Siege aus den vergangenen elf Pflichtspielen: Das ist eine Bilanz die Sorgen macht – vor allem, wenn sich der englische Meister ankündigt.

Mögliche Aufstellung FC Watford

Watfords Coach Javi Gracia wagte zuletzt diverse Experiment, nur geholfen haben sie kaum. Gut möglich scheint, dass die Doppelspitze Gray und Deeney, die federführenden Kräfte des starken Saisonstarts, wieder in die Startelf rückt anstelle von Deulofeu und Success. Seinen Stammplatz in jedem Fall los ist Mittelfeldmann Capoué, der gegen Leicester die rote Karte sah.

Foster – Kiko Femenia, Mariappa, Cathcart, Holebas – Doucouré, Kabasele – Hughes, Pereyra – Gray, Deeney

Quote
Anbieter
Bonus
Link
11,00
100€
18+, AGBs gelten

Eröffnen Sie noch heute ein Konto bei bet365 und holen Sie sich einen 100% Einzahlungsbonus. Es gelten die AGB.

Manchester City

Die letzten drei Ergebnisse: 3:1 vs. AFC Bournemouth, 2:2 vs. Olympique Lyon, 4:0 vs. West Ham United

Man kann von „neureichen“ Klubs halten, was man will. Was man im Fall von Manchester City jedoch nicht bestreiten kann, ist die Tatsache, dass der Verein sein Geld in verdammt ansehnlichen Fußball investiert hat. Ansehnlich – und erfolgreich.

Unter der Führung von Pep Guardiola haben sich die Citizens in der stärksten Liga des Planeten zum Dominator entwickelt, der selbst der ranghöchsten Konkurrenz ein Stück weit enteilt zu sein scheint. 14 Spiele, zwölf Siege, zwei Unentschieden, 38 Punkte – so ließt sich die bislang nahezu makellose Bilanz des amtierenden Meisters, dem aktuell nur noch der FC Liverpool (36 Punkte) folgen kann. Dass gegen den FC Watford nicht die nächsten drei Punkte folgen, scheint so gut wie ausgeschlossen. Weil City sein Topniveau nicht nur in Spitzenspielen abruft, sondern auch gegen Gegner aus einer anderen Gewichtsklasse.

Zuletzt zeigte sich diese Fähigkeit eindrucksvoll: Gegen Bournemouth (3:1), West Ham (4:0) und Southampton (6:1) feierten die Citizens drei höchst überzeugende Pflichtspiele, in denen von Lustlosgkeit, Gegnerunterschätzung oder Selbstgefälligkeit nichts zu spüren war. Im Gegenteil: Der Konkurrenzkampf in Citys Kader ist enorm – das treibt gerade in solchen Spielen an.

Zwischen den erwähnten Pflichtsiegen hatte City allerdings auch noch anspruchsvollere Aufgaben zu lösen. Die vermeintlich größte, das Stadtderby gegen Manchester United, meisterte die Mannschaft mit Bravour – 3:1. In der Champions League dagegen schaffte es das Team auch im zweiten Anlauf nicht, Olympique Lyon zu schlagen, wodurch auf internationalem Terrain „nur“ drei Siege aus fünf Spielen zubuche stehen. Es ist der wohl größte Makel einer erneut herausragend guten Spielzeit.

Mögliche Aufstellung Manchester City

Guardiola hat vor allem offensiv die Qual der Wahl, was ihn schon am vergangenen Spieltag dazu veranlasste, ordentliche Weltklasse auf der Bank – wenn nicht gar auf die Tribüne (Agüero) – zu beordern. Einige der Individualisten dürften nun zurück ins erste Aufgebot kehren – schließlich muss auch ein Guardiola seine Stars bei Laune zu halten.

Ederson – Danilo, Otamendi, Laporte, Zinchenko – Bernardo Silva, Fernandinho, David Silva – Sterling, Aguero, L. Sané

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,31
100€

 

FC Watford – Manchester City im TV oder Livestream

Will man das Duell zwischen dem FC Watford und Manchester City live verfolgen, so empfiehlt sich ein Abonnement beim kostenpflichtigen Streaming-Dienst DAZN. Der Rechteinhaber der Premier League überträgt die Partie live auf dazn.de. Spielbeginn ist am 4. Dezember um 21.00 Uhr.

 

Liveticker und Statistiken