FC Southampton vs. Tottenham Hotspur Tipp, Tendenz, Aufstellung, Live Stream Info & beste Quoten

Die Tottenham Hotspur erreichten zuletzt das Champions-League-Viertelfinale – der FC Southampton dagegen verlor in Manchester. Haben die Spurs gegen die Saints also leichtes Spiel? Hier unser Tipp!

Am 30. Spieltag der Premier League empfängt der FC Southampton die Tottenham Hotspur. Trotz Heimvorteils werden den Saints (Platz 17, 27 Punkte, 32:49 Tore) kaum Siegchancen eingeräumt, während den Spurs die Rolle des klaren Favoriten gebührt (Platz 3, 61 Punkte, 56:30 Tore). Bleibt also zu klären, ob das Team diesen Status zu rechtfertigen weiß – oder ob das CL-Weiterkommen in Dortmund womöglich auch negative Folgen hat.

Interessante Quoten & Tipp

Mit einem Sieg der Spurs lässt sich am Wochenende kaum Geld verdienen – die Elf von Pocchettino ist schlicht zu klar favorisiert, als dass sich die Buchmacher auf rentable Quoten einließen.

Verständlich: Die Spurs stellen den klar besseren Kader, sind in starker Verfassung und feierten zuletzt den Einzug ins CL-Viertelfinale. Southampton hingegen steht mit einem Bein in Liga 2 und erlitt zuletzt in Manchester eine entmutigende Niederlage.

Es gilt also, sich mit Alternativen zum Siegtipp zu beschäftigen, wobei man schnell auf die Torwette kommen dürfte: Schließlich reist mit den Spurs eines der stärksten Offensiveteams der Liga an, wohingegen Southampton keine Verteidigung von Topformat aufweisen kann. Das zeigte sich nicht zuletzt gegen ManUnited (2:3) und zwei Wochen zuvor ebenso gegen den FC Arsenal (0:2).

Unterm Strich kann man also guten Gewissens mit einer von den Spurs dominierten Partie rechnen, in der der eine oder andere Treffer fällt:

Daher die Prognose: Über 2,5 Tore – Quote 1,83 bei Betvictor

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,83
150€

FC Southampton

Die letzten drei Ergebnisse: 2:3 vs. Manchester United, 2:0 vs. FC Fulham, 0:2 vs. FC Arsenal

Was haben der FC Southampton und Paris St. Germain gemeinsam? Richtig: Beide wurden zuletzt Opfer der Last-Minute-Teufel aus Manchester.

Verdammt teuer hatten sich die Saints verkauft bei United, über weite Strecken spielte das Team am Leistungsoptimum und verschaffte sich so die Chance auf einen verdienten Punkt im Old Trafford. Letztlich sollte es dafür aber nicht reichen – weil die Red Devils in der 89. Minute noch den Siegtreffer erzielten. Somit wurde aus einer möglichen Überraschung eines jener Spiele, wie es jährlich etliche gibt: die Partie des überzeugenden Außenseiters, der am Ende doch leer ausgeht.

Leer ausgehen ist ohne das richtige Stichwort: 14 von 29 Ligaspielen hat Southampton in dieser Saison verloren, weshalb das Team zurecht Platz 17 belegt. Lediglich zwei Punkte trennen die Saints aktuell von einem Abstiegsplatz, der Kampf um den Klassenerhalt befindet sich also in vollem Gange – doch er verläuft dieser Tage nicht sonderlich erfoglreich.

Schon zwei Wochen vor der Niederlage gegen United hatten die Saints eine Pleite hinnehmen müssen. 0:2 unterlag das Team geben einem dominanten FC Arsenal und zeigten damit einmal mehr, dass es in Duellen mit Topmannschaften nur wenig zu melden hat – zumindest, wenn es um Ergebnisse geht.

Der einzige Sieg, den das Team von Ralph Hasenhüttl in den letzten sechs Pflichtspielen erringen konnte, gelang gegen einen designierten Absteiger: den FC Fulham. Durch den 2:0-Erfolg gegen die Cottagers vor eineinhalb Wochen empfahl sich die Mannschaft zwar nicht für höherer Aufgaben, doch zumindest warfen die Saints ihren Konkurrenten mehr oder minder endgültig aus dem Abstiegsrennen. Das dürfte ein wenig Hoffnung stiften – andere Quellen gibt es derzeit nicht.

Mögliche Aufstellung FC Southampton

Saints-Coach Hasenhüttl hat in der Breite nur wenig Rotationsmaterial zur Verfügung, daher dürfte der Österreicher seine bewährte Elf aufs Feld schicken – und zwar wie folgt:

Gunn – Bednarek, Yoshida, Vestergaard – Bertrand, Höjbjerg, Oriol Romeu, Ward-Prowse, Valery – Austin, Redmond

Quote
Anbieter
Bonus
Link
4,50
100€
18+, AGBs gelten

Eröffnen Sie noch heute ein Konto bei bet365 und holen Sie sich einen 100% Einzahlungsbonus. Es gelten die AGB.

Tottenham Hotspur

Die letzten drei Ergebnisse: 1:0 vs. Borussia Dortmund, 1:1 vs. FC Arsenal, 0:2 vs. FC Chelsea

Geschafft: Nach Jahren des internationalen Misserfolgs haben die Tottenham Hotspur die eigenen Geister bezwungen und das Champions-League-Viertelfinale erreicht. Dass das Team beim Rückspiel in Dortmund kaum noch etwas zu befürchten, war der famosen Chancenverwertung der Spurs im ersten Aufeinandertreffen geschuldet. Denn während der BVB diverse Möglichkeiten ausließ, destillierten die Londoner aus allenfalls fünf Torchancen drei Treffer – 3:0.

Dank der eigenen Kaltschnäuzigkeit genügte Tottenham im Rückspiel die Konzentration auf die Defensive – beziehungsweise noch weniger als das: Da sich der BVB erneut kläglich in der Verwertung der eigenen Torchancen zeigte, mussten die Spurs im Endeffekt nicht mehr tun als anwesend zu sein. Letztlich brachte Harry Kane seine Farben aus dem Nichts in Führung – mit dem ersten Spursschen Torschuss, in der 48. Minute. Anschließend verwaltete die Mannschaft die Führung sicher und feierte den Einzug in die Runde der letzten Acht.

Vormals hatten die Spurs weniger erfolgreiche Leistungen verbucht. Gegen den FC Arsenal, eigentlich einer der Lieblingsgegner Tottenhams, reichte es am vergangenen Wochenende zu nicht mehr als einem 1:1 – und selbst der eine errungen Punkt wäre um ein Haar entglitten: Gunners-Stürmer vergab in der letzten Sekunde einen Strafstoß.

Weniger schludrig hatte sich der zweite große Stadtrivale Tottenhams erwiesen, der FC Chelsea. Im Duell mit den Blues gingen die Spurs leer aus (0:2), wodurch der zwischenzeitlich schon sicher geglaubte Platz 3 in Gefahr geriet. Der Nutznießer von Tottenhams Schwächphase kommt aus Manchester: Die Red Devils sind den Spurs bis auf drei Punkte auf den Fersen (58).

Um den eigenen Tabellenplatz zu halten, ist ein Sieg gegen Southampton somit Pflicht; eine Pflicht, die nach dem Erreichen des CL-Viertelfinals kein Problem darstellen sollte.

Mögliche Aufstellung Tottenham Hotspur

Spurs-Coach Mauricio Pocchettino wird im Gegensatz zu seinem Gegenüber merklich rotieren: Der eine oder andere Leistungsträger dürfte nach dem souveränen Auftritt in Dortmund eine wohlverdiente Pause erhalten – schließlich wartet Ende März der FC Liverpool. Folgende Elf könnte Pocchettino aufbieten:

Lloris – Walker-Peters, Vertonghen, D. Sanchez, D. Rose – Wanyama, Winks – Lucas, Eriksen, Lamela – Llorente

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,88
100€

FC Southampton – Tottenham Hotspur im TV oder Livestream

Wer sich den Schlagabtausch zwischen dem FC Southampton und den Tottenham Hotspur live zu Gemüte führen möchte, der benötigt ein Abo beim kostenpflichtigen Streaming-Dienst DAZN. Der Lizenzinhaber der Premier League streamt die Partie auf dazn.de – los geht`s am 9. März um 16.00 Uhr. Wer kein Abo besitzt und außerdem nicht in Deutschland, Österreich oder der Schweiz seinen Wohnsitz hat, für den gibt es auch die Option, bei dem Wettanbieter bet365 alle Spiele der Premier League im Live Stream mitverfolgen zu können. Einzige Voraussetzung hierfür ist eine Anmeldung und Einzahlung bei bet365, oder bei vorhandenen Wettkonten vorhandenes Guthaben oder eine kürzlich abgeschlossene Wette.

 

Liveticker und Statistiken