FC Southampton – FC Liverpool Tipp, Tendenz, Aufstellung, Live Stream Info & beste Quoten

Unser Tipp: Sieg FC Liverpool

Obwohl der FC Liverpool am Wochenende seine Hausaufgaben erledigte, verlor er die Tabellenführung. Holt sich das Team mit einem Sieg gegen Southampton die Spitze zurück? Hier unser Tipp!

Noch fünf Spieltage sind in der Premier League zu absolvieren – und der FC Liverpool hat noch immer gute Chancen auf die Meisterschaft. Um den Druck auf Tabellenführer Manchester City hochzuhalten, dürfen sich die zweitplatzierten Reds (79 Punkte, 72:19 Tore) allerdings keine Ausrutscher erlauben – auch nicht beim FC Southampton (Platz 15, 33 Punkte, 35:50 Tore). Die Saints wiederum befinden sich nach wie vor in Abstiegsgefahr und hoffen vor heimischer Kulisse auf eine Überraschung – mit Erfolg?

Interessante Quoten & Tipp

Interessante Lage auf dem Wettmarkt: Die Buchmacher sehen den FC Liverpool im Duell mit den Saints klar vorne, doch mit Siegquoten um die 1,40 liegen die Reds dennoch im Value-Bereich. Wie lassen sich diese leichten Zweifel erklären?

Einerseits dürfte Southamptons Heimstärke eine Rolle spielen. Unter Coach Hasenhüttl haben die Saints das St. Mary’s Stadium in eine beachtliche Festung verwandelt, der zuletzt auch die Tottenham Hotspur zum Opfer fielen (2:0). Insgesamt hat Southampton nur eines der letzten fünf Heimspiele verloren.

Liverpool wiederum fuhr zuletzt zwar gute Ergebnisse ein, wusste spielerisch jedoch nicht immer zu überzeugen. Vor allem gegen vermeintliche Underdogs taten sich die Reds zwischenzeitlich schwer, während man mit dem FC Bayern (3:1) und den Spurs absolute Spitzenteams souverän in die Schranken wies.

Klar sein sollte damit, dass sich Southampton vor heimischer Kulisse nicht abschlachten lassen wird. Ebenso klar ist aber auch, dass Liverpool die Saints vor deutlich größere Probleme stellen wird als die vergangenen Gegner – schließlich ist das Team individuell weitaus besser aufgestellt und mitten im Meisterschaftskampf befindlich. Die Saints werden der Klasse Liverpools mit Leidenschaft und Einsatz entgegentreten, doch unterm Strich dürfte es trotz Heimvorteils nicht zu mehr als einer respektablen Leistung reichen.

Daher die Prognose: Sieg für den FC Liverpool – Quote 1,45 bei Interwetten

FC Southampton

Die letzten drei Ergebnisse: 1:0 vs. Brighton & Hove Albion, 2:1 vs. Tottenham Hotspur, 2:3 vs. Manchester United

Der FC Southampton befindet sich nach wie vor mitten im Abstiegskampf, doch die vergangenen Wochen dürften das Selbstvertrauen vor dem Saisonendspurt noch einmal gestärkt haben. Nur eine Niederlage aus den vergangenen vier Spielen – unter Coach Ralph Hasenhüttl haben die Saints ein neues Level erreicht.

Vor allem auf heimischem Rasen scheint die Mannschaft nur schwer zu schlagen. Das jüngste Opfer Southamptons: Die Tottenham Hotspur, die sich an den bärenstark verteidigenden Gastgebern die Zähne ausbissen. Da die Saints umgekehrt immer wieder gefährliche Nadelstiche setzten, stand am Ende ein überraschender, aber ebenso verdienter 2:0-Erfolg. Nachdem 2:0 gegen den FC Fulham vom 28. Spieltag war es bereits der zweite Heimsieg in Folge – und Nummer drei sollte folgen: Gegen Brighton & Hove Albion, wie Fulham ein direkter Konkurrent im Abstiegskampf, zeigten sich Southampton nervenstark und diszipliniert, wodurch man am Ende einen knappen 1:0-Sieg davontrug.

Der einzige Wehmutstropfen der letzten Wochen platzte mitten zwischen die heimische Siegesserie: Im Old Trafford verkauften sich zwar die Saints teuer, zur Halbzeit führte das Team überraschend mit 1:0. Am Ende jedoch musste sich die Mannschaft der Klasse Manchester Uniteds beugen – 2:3.

Dennoch ist die Brust breit in Southampton, wo man zuversichtlich auf den Saisonendspurt blinkt. Mit fünf Punkten Vorsprung auf die Abstiegsplätze ist ein gewisses Polster vorhanden, noch dazu gehört das Restprogramm zu den leichtesten der Liga. Der einzig verbliebene Topgegner Southamptons ist der FC Liverpool – und nach den Auftritten der letzten Wochen träumt wohl manch einer von Heimsieg Nummer 4.

Mögliche Aufstellung FC Southampton

Hasenhüttl zeigte sich in den vergangenen Wochen nicht sonderlich experimentierfreudig, er hat seine Vertrauten gefunden. Da diese in den jüngsten Spielen ablieferten, dürfte er überdies keinen Grund haben, sein Vertrauen zu hinterfragen. Dementsprechend sollten am Freitagabend keine Überraschungen auf dem Spielberichtsbogen auftauchen.

Gunn – Valery, Bednarek, Yoshida, Bertrand – Oriol, Romeu, Höjbjerg – Ward-Prowse, Armstrong – Ings, Redmond

FC Liverpool

Die letzten drei Ergebnisse: 2:1 vs. Tottenham Hotspur, 2:1 vs. FC Fulham, 3:1 vs. FC Bayern München

Anfang der Saison mag manch einer noch seine Zweifel gehabt haben, doch mittlerweile dürfte endgültig klar sein: Jürgen Klopp hat den FC Liverpool zu einem Powerhouse der Premier League geformt – und zum letzten verbliebenen Meisterschaftskonkurrenten ManCitys.

Nur ein Punkt trennt den Traditionsverein aktuell vom Erstplatzierten, schon mit einem Sieg gegen Southampton könnte man Rang 1 übernehmen. Hierfür sollte sich die Mannschaft auf die Leistungen der Vorwochen besinnen – zumindest bedingt.

Hatte es Liverpool nämlich mit starken Kontrahenten zu tun, so erwies sich die Klopp-Elf als souveräner und hochkonzentrierter Titelkandidat. Gegen die Tottenham Hotspur etwa feierten die Reds am vergangenen Wochenende einen wichtigen 2:1-Erfolg, der letztlich auf Nervenstärke, individueller Überlegenheit und einem Quäntchen Glück beruhte.

Beinah noch überzeugender verlief das Achtelfinalrückspiel in der Champions League, als die Reds in München für klare Verhältnisse sorgte: Nach dem 0:0 im Hinspiel schien die Ausgangsposition nicht allzu rosig für den FC Liverpool, doch mit einer an beiden Enden des Feldes hervorragenden Leistung bezwang man die Bayern vor deren eigener Kulisse mit 3:1. Zweifellos: ein Statement-Sieg, auf dem sich aufbauen lässt.

Etwas anders gestaltete sich das Leistungsvermögen, sobald Liverpool Pflichtaufgaben zu lösen hatte. Gegen den FC Fulham etwa, der die bei Weitem schlechteste Defensive der Liga sein eigen nennt, hatten nicht wenige mit einer Torgala gerechnet – doch stattdessen mussten Klopp & Co. bis zur letzten Sekunde zittern (2:1). Gar schwächer noch die Auftritte gegen Everton (0:0), West Ham (1:1) oder Leicester (1:1), die Liverpool unterm Strich den ersten Platz kosteten.

Um diesen zurückzuerobern, braucht es Siege – allen voran Pflicht- und Arbeitssiege. Dementsprechend gilt es, Höchstleistungen nicht mehr nur abzurufen, wenn der FC Bayern am anderen Ende des Feldes steht – sondern auch in Stadien wie dem St. Mary’s Park.

Mögliche Aufstellung FC Liverpool

Klopp hatte gegen Tottenham in Bestbesetzung spielen lassen, gegen Southampton könnte er mit Auge auf das CL-Viertelfinale am kommenden Dienstag zu moderaten Schonmaßnahmen greifen. Die Breite seines Kaders würde es erlauben, weshalb folgende Formation denkbar scheint:

Alisson – Alexander-Arnold, J. Matip, van Dijk, Robertson – Wijnaldum, Fabinho, Keita – M. Salah, S. Mané, Shaqiri

FC Southampton – FC Liverpool im TV oder Livestream

Der Streaming-Dienst DAZN überträgt die Begegnung zwischen dem FC Southampton und dem FC Liverpool live auf dazn.de. Anpfiff ist am 5. April um 21.00 Uhr. Falls der eigene Wohnsitz nicht in Deutschland, Österreich oder der Schweiz liegt, so bietet der Wettanbieter bet365 eine tolle Alternative, hier kann man die Spiele der Premier League im Live Stream anschauen, einzige Voraussetzung hier ist ein vorhandenes Nutzerkonto mit Guthaben oder eine abgeschlossene Wette innerhalb der letzten 48 Stunden.