FC Liverpool - Wolverhampton Wanderers Tipp, Tendenz, Aufstellung, Live Stream Info & beste Quoten

Unser Tipp: Sieg FC Liverpool

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,35
100€

Dem FC Liverpool gelang gegen den FC Barcelona eine Sensation – und nur wenige Tage später könnte die nächste folgen. Sichern sich die Reds gegen die Wolverhampton Wanderers doch noch die englische Meisterschaft? Hier unser Tipp!

Sag niemals nie! Unter diesem Motto könnte man die finalen Saisonwochen des FC Liverpool wohl zusammenfassen, denn dass der Tabellenzweite der Premier League (94 Punkte, 87:22 Tore) nach einem 0:3-Rückstand gegen den FC Barcelona noch das Champions-League-Finale erreichen würde, hat wohl niemand gedacht. Warum also nicht auch noch an Tabellenführer Manchester City (95 Punkte) vorbeiziehen und englischer Meister werden? Es wäre das zweite Fußballwunder binnen vier Tagen – und zunächst müssen dafür gegen die Wolverhampton Wanderers die Hausaufgaben erledigt werden. Eine Aufgabe, die leichter klingt, als sie ist.

Interessante Quoten & Tipp

Es dürfte wohl niemanden wundern, dass der FC Liverpool mit seinen 94 Punkten und der 4:0-Gala gegen Barcelona klarer Favorit wäre gegen den Tabellensiebten der Premier League. Die Siegquoten der Reds übersteigen vor dem Duell gegen Wolverhampton gerade so die Value-Grenze – mit Werten um die 1,30.

Zugleich sollte man jedoch nicht vergessen, dass es im Laufe der Premier-League-Saison kein Team gab, dass die Buchmacher häufiger Lügen strafte als die Wolverhampton Wanderers: Siege Arsenal (3:1), ManUnited (2:1, 2:1), Tottenham (3:1), Chelsea (2:1) – gegen die Topteams der Liga liefen die Wolves zuverlässig zur Höchstform auf. Auch gegen den FC Liverpool konnte der Aufsteiger vor einigen Wochen bereits gewinnen (2:1).

Das „Problem“: Die meisten dieser Erfolg verzeichneten die Wanderers vor heimischer Kulisse. Zwar ist das Team auch auswärts für eine Überraschung gut – doch man würde sich schon schwer wundern, wenn sich die Reds ausgerechnet an der eigenen Anfield Road die Butter vom Brot schmieren lassen: Schließlich bezwang man dort gerade erst den FC Barcelona, mit einer Leistung für die Ewigkeit (4:0).

Unterm Strich kann man daher damit rechnen, dass Liverpool seine Hausaufgaben erledigt – auch wenn mit den Wanderers ein Team zu Gast ist, dass man stärker respektieren sollte als manch einer denkt.

Daher die Prognose: Sieg für den FC Liverpool – Quote 1,35 bei Interwetten

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,35
100€

 

FC Liverpool

Die letzten drei Ergebnisse: 4:0 vs. FC Barcelona, 3:2 vs. Newcastle United, 0:3 vs. FC Barcelona

Baut ihm ein Denkmal! Noch vor zwei Wochen wäre man für diese Forderung vermutlich in die Psychatrie eingewiesen worden – doch seither ist in Liverpool einiges passiert. Das Team hat das Champions-League-Finale erreicht, befindet sich noch immer im Rennen um die englische Meisterschaft, nebenbei schrieb es gegen Barcelona Fußball-Geschichte. All das hat man Liverpool einem Mann aus der zweiten Reihe zu verdanken, der sich sein Denkmal – sofern es das nur gäbe – redlich verdient hat: Divock Origi.

Hätte die Saison der Reds ihren gewohnten Lauf genommen, so würden wir vor den entscheidenden Saisonspielen kaum über den wuchtigen Stürmer aus Belgien reden. Doch Liverpool hatte in den vergangenen Wochen mit großen Personalproblemen zu kämpfen – und so erhielt der Reservist die Gelegenheit, sich zum Helden aufzuschwingen.

Zunächst in der Liga: Gegen Newcastle United war ein Sieg Pflicht aus Sicht der Reds, schließlich war klar, dass man nur mit drei Punkten weiter am Meisterschaftrennen teilnehmen würde. Den hohen Druck schien die Mannschaft durchaus gut zu kanalisieren, allerdings offenbarte das Team auch immer wieder Lücken. Bis wenige Minuten vor Schluss stand es daher 2:2 – ehe die große Stunde von Origi schlug: Der Belgier kam für den verletzten Mo Salah in die Partie und vollendete, woran der Superstar des Teams gescheitert war. Per Kopf erzielte Origi den umjubelten Siegtreffer und hielt den Meisterschaftskampf dadurch offen.

Schon vor dem Duell mit dem FC Barcelona war daher klar, dass auf dem sonst wenig beachteten Belgier einige Hoffnungen ruhen würden: Salah sollte verletzt ausfallen, mit Roberto Firmino fehlte auch der zweit beste Torjäger im Team. Ganze sieben Minuten brauchte Origi, um die Ausfälle der beiden Leistungsträger vergessen zu machen: Per Abstauber erzielte der Stürmer den frühen Führungstreffer – und rund 70 verrückte Minuten stand er nach einer Ecke hellwach am ersten Pfosten, während sich seine Verteidiger noch formierten. Mit seinem Treffer zum 4:0-Endstand löste Origi Jubelstürme sondergleichen aus: Nach der bitteren 0:3-Pleite im Halbfinalhinspiel fingen die Reds die Katalanen tatsächlich noch ab, vor allem dank Origis Doppelpack gelang der Mannschaft eines der größtem Comebacks der Fußballgeschichte. Somit dürfte natürlich klar sein, wer das Team am Wochenende zur ebenfalls unerwarteten Meisterschaft schießen soll: der noch denkmallose Mann aus der zweiten Reihe.

Mögliche Aufstellung FC Liverpool

Reds-Coach Klopp wird nach dem Fußballfest gegen Barcelona vor allem damit beschäftigt zu sein, die müden Beine aufzufrischen und die euphorisierten Geister zu zügeln. Beides sollte ihm gelingen, etwa mit folgender Formation:

Becker – Alexander-Arnold, van Dijk, Matip, Robertson – Fabinho, J. Henderson, Milner – Shaqiri, Origi, S. Mané

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,35
100€

Wolverhampton Wanderers

Die letzten drei Ergebnisse: 1:0 vs. FC Fulham, 2:1 vs. FC Watford, 3:1 vs. FC Arsenal

Es gibt wohl immer noch Momente, in denen man sich mit Blick auf die Premier-League-Tabelle die Augen reiben muss: Sobald man auf Platz 7 schaut, den seit Wochen die Wolverhampton Wanderers belegen, ein Aufsteiger, dem viele nicht einmal den Klassenerhalt zugetraut haben. Mit zuletzt drei Siegen am Stück sicherte sich das Team jedoch wider Erwarten den siebten Rang, womit man eine herausragende Spielzeit krönte.

Wolverhamptons vielleicht größte Qualität könnte vor dem finalen Spieltag zusätzlichen Mut verleihen: Denn wenn die Wolves in dieser Saison zur Höchstform aufliefen, dann meist gegen die großen Teams der Liga. Egal ob Arsenal (3:1), ManUnited (2:1, 2:1), Tottenham (3:1), Chelsea (2:1), Liverpool (2:1) oder Manchester City (1:1) – jedem einzelnen Spitzenverein der Premier League raubte der Favoritenschreck bereits Punkte. Zumeist datierten diese Erfolge jedoch aus Heimspielen, während man dem FC Liverpool an der Anfield Road entgegentreten muss.

Dennoch: Wolverhampton ist ein Team, dass es zu jeder Zeit respektieren gilt. Zudem hat sich das Team nach einem kurzen Hänger wieder gefangen und schlug während der aktuellen Drei-Spiele-Siegesserie alles andere als Laufkundschaft.

Direkt zum Auftakt des Laufs bezwangen die Wanderers den FC Arsenal: Bereits nach 45 bärenstarken Minuten war die Messe bereits gelesen (3:0), im zweiten Durchgang verwaltete die Mannschaft den Vorsprung sicher und unterstrich ein weiteres Mal seinen Ruf als Favoritenschreck (3:1).

Anschließend trat die Mannschaft dem FC Watford gegenüber, einem direkten Konkurrenten um Platz 7 und damit den Titel des „Best of the Rest“. Auch gegen die Hornets wusste Wolverhampton zu überzeugen, am Ende stand ein knapper, aber verdienter 2:1-Erfolg.

Am 37. Spieltag stand schließlich das letzte Heimspiel der Saison auf dem Programm – und der Mannschaft gelang es, ein erfolgreichen Schlussstrich unter eine starke Spielzeit im Molineux Stadium zu setzen: Gegen den FC Fulham gewann das Team 1:0.

Durch den Sieg gegen die Cottagers ist den Wanderers der siebte Platz nicht mehr zu nehmen – womit die Europa League zum Greifen nah ist. Verhindert werden kann Wolverhamptons Teilnahme am internationalen Geschäft nur noch vom FC Watford, sollte dieser im Pokal Manchester City schlagen. Bevor man sich diese Partie jedoch mit Popcorn und Bier ansieht, steht der eigene Saisonabschluss an: bestenfalls mit einer letzten großen Überraschung gegen den FC Liverpool.

Mögliche Aufstellung Wolverhampton Wanderers

Coach Espirito Santo dürfte keine größeren Überraschungen parat haben. Folgende Formation scheint gegen die Reds denkbar:

Rui Patricio – R. Bennett, Coady, Boly – Doherty, Dendoncker, Ruben NEves, Joao Moutinho, Johny Otto – Raul Jimenez, Diogo Jota

Quote
Anbieter
Bonus
Link
10,50
150€

FC Liverpool – Wolverhampton Wanderers im TV oder Livestream

DAZN überträgt das Duell zwischen dem FC Liverpool und den Wolverhampton Wanderers live auf dazn.de. Angepfiffen wird die Partie am 12. Mai um 16.00 Uhr. Wer kein Abo besitzt und außerdem nicht in Deutschland, Österreich oder der Schweiz seinen Wohnsitz hat, für den gibt es auch die Option, bei dem Wettanbieter bet365 alle Spiele der Premier League im Live Stream mitverfolgen zu können. Einzige Voraussetzung hierfür ist eine Anmeldung und Einzahlung bei bet365, oder bei vorhandenen Wettkonten vorhandenes Guthaben oder eine kürzlich abgeschlossene Wette.

 

Liveticker und Statistiken