FC Liverpool – Tottenham Hotspur; Premier League 2019/20, 10 Spieltag

Erstmals seit dem Champions League Finale 2019 treffen der FC Liverpool und die Tottenham Hotspur wieder aufeinander. Damals gewannen die Reds souverän mit 2:0 – und auch am zehnten Spieltag der Premier League sind sie favorisiert: Liverpool ist aktuell Tabellenführer (25 Punkte, 21:7 Tore) und das einzige noch ungeschlagene Team der Liga. Die Spurs hingegen stehen nach einem durchwachsenen Saisonstart nur auf Platz sieben (12 Punkte, 15:13 Tore) – doch unter der Woche landete das Team einen wichtigen Befreiungsschlag.

Interessante Quoten & Tipp

Wenn der FC Liverpool dieser Tage ein Heimspiel bestreitet, dann ist es egal, wer anreist. An der Anfield Road sind die Gastgeber stets favorisiert.

So auch gegen die Tottenham Hotspur, die von Liverpool zuletzt im Champions-League-Finale besiegt wurden. Seit jenem Spiel agieren die Reds unverändert stark – während die Spurs einen bedenklichen Einbruch hinlegten. Der Tiefpunkt: Das 2:7-Debakel in der CL-Gruppenphase gegen die Bayern.

Immerhin: Am Dienstagabend gelang den Spurs ein psychologisch wichtiger Befreiungsschlag (5:0 vs. Roter Stern Belgrad). Schafft man es erneut, derart stabil und geschlossen aufzutreten, so müsste man beim FC Liverpool zumindest keine Katastrophe erwarten – wenn auch weiterhin eine Niederlage. Die Reds sind schlicht das klar bessere Team.

Daher die Prognose: Sieg für den FC Liverpool; beste Wettquote 1,55 bei Interwetten. Mehr Wettanbieter für die Premier League!

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,55
100€

FC Liverpool

Die letzten drei Ergebnisse: 4:1 vs. KRC Genk, 1:1 vs. Manchester United, 2:1 vs. Leicester City

Liverpool-Trainer Jürgen Klopp.

Liverpool-Trainer Jürgen Klopp.

Mittwochabend, Champions League, der FC Liverpool in Genk: Nach einem Zuspiel vom rechten Flügel ließ Sadio Mané den Ball direkt auf Roberto Firmino prallen – und der Brasilianer chippte den Ball per Rabona (!) in den Sechzehner. Dort war Mané inzwischen eingelaufen, kam freistehend zum Abschluss. Leider zu unplatziert – andernfalls hätte man einen Kandidaten für das Tor des Jahres produziert.

Spielzüge wie diese zeigen das blinde Verständnis dieser Offensive, sie zeigen die herausragende individuelle Klasse ihrer Akteure. Sie zeigen, wie gut diese Mannschaft ist. Und wer sich bei der Bewertung von Liverpools Leistungsvermögen nicht allein auf eine Szene verlassen will, dem helfen sicher die Statistiken: Neun Spiele, acht Siege – so lautet die Startbilanz in der Premier League. Nachdem man die ersten acht Spiele allesamt gewinnen konnte, war Liverpool sogar auf Rekordkurs – doch ausgerechnet Manchester United setzte der Serie am vergangenen Spieltag ein Ende. Nach einer zähen und intensiven Partie trennten sich die Teams 1:1.

Dass die Reds durch das Remis nachhaltig ins Stocken geraten könnten, zeichnet sich bislang nicht ab. Im Gegenteil: In der Champions League zeigte die Mannschaft umgehend eine eindrucksvolle Reaktion, nicht nur mit der bezaubernden Mané-Firmino-Kombination, sondern auch mit vier tollen Toren und einer insgesamt gelungenen Vorstellung. 4:1 gegen KRC Genk – eine gelungene Generalprobe für den nächsten Kracher in der Premier League.

Mögliche Aufstellung

Reds-Coach Jürgen Klopp entschied sich in Genk zu massiven Rotationsmaßnahmen im Mittelfeld. Gegen Tottenham dürften die etablierten Leistungsträger fit und vital ins erste Aufgebot zurückkehren:

Alisson – Alexander-Arnold, Gomez, van Dijk, Robertson – Wijnaldum, Henderson, Fabinho – Salah, Roberto Firmino, Mané

Bis zu €110,- für Ihre Premier-League-Wette

Tottenham Hotspur

Die letzten drei Ergebnisse: 5:0 vs. Roter Stern Belgrad. 1:1 vs. FC Watford, 0:3 vs. Brighton & Hove Albion

Mauricio-Pochettino-tottenham

Mauricio Pochettino.

Den Spielern der Tottenham Hotspur war die Erleichterung anzumerken: Nachdem sie Roter Stern Belgrad am Dienstagabend fünf Tore eingeschenkt hatten, ohne selbst ein einziges zu kassieren, sah man erstmals seit Langem gelöste Minen nach dem Abpfiff. Der Sieg gegen die Serben, er war dringend nötig.

Zuvor hatten sich die Spurs mit desolaten Auftritten in die wohl schwerste Krise unter Coach Mauricio Pocchettino manövriert. Schon zu Saisonbeginn konnte man sehen, dass das Team Schwierigkeiten hat, dass es unter atmosphärischen Störungen ächzt – doch damals stimmten immerhin noch die Ergebnisse. Als schließlich aber die Münchner Bayern zu Gast waren, trat das Ausmaß der Probleme vollends zu Tage: die Spurs lieferten einen Auftritt, so blutleer, wie ein Fußballspiel nur sein könnte, am Ende ließen sie sich 2:7 abschlachten. In der Folge verlor man bei Brighton & Hove Albion, einem Abstiegskandidaten mit 0:3, ehe man gegen Tabellenschlusslicht Watord nicht über ein 1:1 hinauskam.

Wäre die Partie gegen Belgrad auch noch in die Hose gegangen, man hätte in Liverpool wohl mit dem schlimmsten gerechnet. Immerhin dieser Furcht kann die Mannschat nun fünf Tore und ein tolles Spiel entgegensetzen.

Mögliche Aufstellung

Coach Pochettino dürfte die Elf, die am Dienstag den Erfolg zurück nach Tottenham brachte, gegen Liverpool erneut aufstellen.

Gazzaniga – Aurier, D. Sanchez, Vertonghen, B. Davies – Sissoko, Ndombelé – Lamela, Alli, Son – H. Kane

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,55
100€

FC Liverpool – Tottenham Hotspur im TV oder Livestream

Wer sich die Begegnung zwischen dem FC Liverpool und den Tottenham Hotspur live anschauen möchte, wird bei Sky fündig. Der Pay-TV-Sender überträgt das Spiel live im Fernsehen sowie per Stream (SkyGo). Anpfiff ist am Sonntag, den 27. Oktober um 17:30 Uhr.

Statistik