FC Liverpool – FC Chelsea Tipp, Tendenz, Aufstellung, Live Stream Info & beste Quoten

Unser Tipp: Sieg FC Liverpool

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,70
100€

Es ist das Topspiel des Premier-League-Wochenendes – Liverpool gegen Chelsea. Beide Teams haben noch große Ziele, beide meisterten ihre Generalproben souverän. Was erfolgt im direkten Duell? Hier unser Tipp!

Topspiel voraus: Am Sonntagabend empfängt der FC Liverpool den FC Chelsea. Leicht favorisiert scheinen die aktuell erstplatzierten Reds (82 Punkte, 75:20 Tore) – doch gegen einen Tabellendritten (66 Punkte, 57:34), der Spieler wie Eden Hazard in seine Reihen weiß, heißt das nicht viel. Machen die Reds den nächsten Schritt Richtung Meisterschaft oder setzen sich die Blues auf Rang drei fest?

Interessante Quoten & Tipp

Auf dem Wettmarkt zollt man vor allem der grandiosen Saison des FC Liverpool ordentlich Respekt: Obwohl mit dem FC Chelsea eines der form- und spielstärksten Teams der Liga zu Gast ist, sehen die Buchmacher die Reds klar favorisiert, mit Siegquoten um die 1,60 (Chelsea: 5,00).

Dass die Verhältnisse tatsächlich so eindeutig verteilt sein werden, darf zumindest auf den ersten Blick bezweifelt werden: Schließlich reist mit den Blues die drittbeste Defensive der Liga an, ein Team mit Weltklasse-Akteuren und vier Siegen in Folge im Gepäck.

Zugleich reist aber auch ein auswärts anfälliges Team an (sechs Niederlagen aus 16 Spielen, Tordifferenz: -1), dass gegen Topmannschaften in den vergangenen Wochen und Monaten strauchelte. Und viel wichtiger noch: Mit dem FC Liverpool trifft Chelsea auf den einzigen Gastgeber, der auch nach 16 Heimspielen noch ungeschlagen ist (14 Siege).

Mit ihrem starken Offensivskonzept, der besten Defensive der Liga und Unterschiedsspieler Salah dürfte Liverpool den Gästen aus London das Leben immens schwermachen – zu schwer. Das wird sich auch im Ergebnis niederschlagen – wie von den Buchmachern erwartet.

Daher die Prognose: Sieg für den FC Liverpool – Quote 1,70 bei Interwetten

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,70
100€

 

FC Liverpool

Die letzten drei Ergebnisse: 2:0 vs. FC Porto, 3:1 vs. FC Southampton, 2:1 vs. Tottenham Hotspur

Er war der Mann der Stunde: Roberto Firmino. Liverpools noch immer unterschätzter Angreifer hatte im Viertelfinalhinspiel der Champions League gegen den FC Porto den Bärenanteil daran, dass seine Reds mit einer 2:0-Führung ins Rückspiel gehen.

Zunächst bediente der Brasilianer umsichtig Mittelfeldmann Naby Keita, dessen abgefälschter Rechtsschuss für die 1:0-Führung sorgte, dann stand Firmino in bester Stürmermanier goldrichtig: Die passgenaue Hereingabe von Trent Alexander-Arnold drückte der Angreifer problemlos über die Linie und nahm so bereits früh in der Partie die Spannung aus dem Spiel.

Für den Rest des Viertelfinale sollte Liverpool eine Qualität zeigen, die die Mannschaft in dieser Saison neu dazugewonnen hat: Souveränität, Ruhe, Sicherheit. Ohne Probleme verwaltete das Team seinen Vorsprung – wie auch schon in den Vorwochen.

Gegen den FC Southampton etwa hatte man im vorherigen Spiel mit 3:1 gewonnen, der Sieg war einem 2:1-Erfolg im Spitzenspiel gegen die Tottenham Hotspur gefolgt. Es waren weitere souveräne Auftritte Liverpools, das sich im Laufe der Saison mehr und mehr als echtes Topteam akklimatisiert zu haben scheint: Satte 15 Spiele ist es her, dass die Reds zuletzt verloren, überhaupt setzte es in 33 Ligapartien erst eine einzige Niederlage. Dass Liverpool angesichts dieser Konstanz nicht meilenweit vor der Konkurrenz thront, liegt in erste Linie daran, dass mit Manchester City ein Konkurrent genauso beeindruckende Zahlen aufweisen kann.

Mehr noch: Mit zwei Zählern Rückstand, aber auch einem Spiel weniger auf dem Konto, sind es die Citizens, die den Gewinn der Meisterschaft in der eigenen Hand halten – auch wenn aktuell die Reds auf Platz eins liegen. Den psychologischen Vorteil jedoch genießt Liverpool, das Team kann auch am kommenden Wochenende wieder vorlegen.

Mit dem FC Chelsea wartet dabei der nächste starke Gegner – wobei Liverpool mit hochklassiger Konkurrenz zuletzt kaum Probleme zeigte: Gegen Porto (2:0), Tottenham (2:1) und Bayern München (3:1) feierte die Mannschaft in den vergangenen wichtige Siege. Gegen den Blues soll der nächste folgen.

Mögliche Aufstellung FC Liverpool

Reds-Coach Jürgen Klopp hat nach dem 2:0 in Porto alle Trümpfe in der Hand: Er ist vor dem Rückspiel an der heimischen Anfield Road nicht gezwungen, Leistungsträger zu schonen. Vielmehr kann er auch gegen die Blues seine beste Elf von der Leine lassen – die aktuell wie folgt aussieht:

Alisson – Alexander-Arnold, van Dijk, Lovren, Robertson – Wijnaldum, Fabinho, Milner – S. Mané, Firmino, M. Salah

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,70
100€

FC Chelsea

Die letzten drei Ergebnisse: 1:0 vs. Slavia Prag, 2:0 vs. West Ham United, 3:0 vs. Brighton & Hove Albion

Der FC Chelsea präsentierte sich in Tschechien nicht ganz so souverän wie der FC Liverpool in Portugal – doch auch die Blues feierten unter der Woche eine erfolgreiche Europapokalnacht. Gegen Außenseiter Slavia Prag kam das Team von Coach Maurizio Sarri zu einem verdienten 1:0-Sieg, womit die Chancen auf das Europa-League-Halbfinale bestens stehen.

Auf das ersehnte Tor mussten die Blues allerdings lange warten. Erst in der´86. Minute erzielte Marcos Alonso den Siegtreffer. Auch das zeichnet ein Spitzenteam: Die Geduld und das Wissen, das ein Spiel erst vorbei ist, wenn der Schiedsrichter pfeift.

Im Vorfeld der Partie in Prag hatte Chelsea allerdings weniger lange gebraucht für seine Tore. Gegen West Ham United und Brighton & Hove Albion ging man bereits mit einer 1:0-Führung in die Pause, letztendlich konvertierte man diese in einen 2:0- und einen 3:0-Sieg – jeweils ungefährdet. In Kombination mit dem 2:1-Erfolg am 32. Spieltag gegen Cardiff City stehen die Londoner somit bei vier Siegen in Folge. Mehr Spiele hintereinander hatte Chelsea zuletzt Anfang November gewonnen (fünf).

Damit die Serie jedoch auch über das kommende Wochenende hinaus Bestand hat, wird man sich steigern müssen. Gegen Prag mangelte es offensiv an Durchschlagskraft, wohl auch, weil Offensivmotor Eden Hazard lange auf der Bank schmorte. Sollte sich Chelsea gegen Liverpools Sahne-Defensive nicht agiler zeigen, dürfte es mit einem Torerfolg verdammt schwierig werden – und dadurch auch mit einer Fortführung des aktuellen Laufs.

Mögliche Aufstellung FC Chelsea

Blues-Coach Sarri dürfte Hazard am Sonntagabend wieder von Beginn an einsetzen, ebenso Sechser N’Golo Kanté. Von den beiden Leistungsträgern abgesehen bleibt es jedoch fraglich, ob er Italiener weitere Änderungen vornimmt. Folgende Aufstellung scheint denkbar:

Kepa – Azpilicueta, A. Christensen, Rüdiger, Marcos Alonso – Barkley, Kanté, Jorginho – Hazard, Giroud, Willian

Quote
Anbieter
Bonus
Link
5,50
100€

FC Liverpool – FC Chelsea im TV oder Livestream

Wer sich den Schlagabtausch zwischen dem FC Liverpool und dem FC Chelsea live zu Gemüte führen möchte, der benötigt ein Abo beim kostenpflichtigen Streaming-Dienst DAZN. Der Lizenzinhaber der Premier League streamt die Partie auf dazn.de – los geht`s am 14. April um 17.30 Uhr. Wer kein Abo besitzt und außerdem nicht in Deutschland, Österreich oder der Schweiz seinen Wohnsitz hat, für den gibt es auch die Option, bei dem Wettanbieter bet365 alle Spiele der Premier League im Live Stream mitverfolgen zu können. Einzige Voraussetzung hierfür ist eine Anmeldung und Einzahlung bei bet365, oder bei vorhandenen Wettkonten vorhandenes Guthaben oder eine kürzlich abgeschlossene Wette.

 

Liveticker und Statistiken