FC Everton vs. FC Liverpool, Premier League Tipp 07.04.2018

Der FC Liverpool feierte eine berauschende Europokalnacht und möchte die Euphorie des CL-Viertelfinals in den Ligaalltag mitnehmen. Everton dagegen musste sich schon vergangenen Woche einem Spitzenteam geschlagen geben. Wiederholt sich die Geschichte im prestigeträchtigen Stadtderby?

Gleich zwei Stadtderbys erwarten uns am Wochenende auf der Insel: Nicht nur die Teams aus Manchester werden am 33. Premier-League-Spieltag aufeinandertreffen, auch in Liverpool kommt es zum Duell zweier Erzrivalen. Der FC Everton empfängt den FC Liverpool. Die Brust der Reds könnte nicht breiter sein: Sie haben genau das Team 3:0 geschlagen, das zuvor die Toffees 3:1 dominierte. Kein allzu gutes Zeichen aus Sicht der Gastgeber.

Interessante Quoten & Tipp

Der FC Liverpool ist klarer Favorit am Wochenende, was sich aus mehreren Faktoren nachvollziehbar erschließen lässt: Individuell ist die Mannschaft deutlich überlegen, daneben ist sie in hervorragender Verfassung und obendrein freudentrunken und euphorisiert vom 3:0-Königsklassenwahnsinn gegen ManCity.

Letzteres muss jedoch nicht zwingend positiv sein: Auch einen Fußballrausch muss man erstmal ausschlafen, hierfür hatte die Mannschaft nicht einmal drei Tage Zeit. Ob sie physisch und mental zum Anpfiff im Goodison Park voll da sein wird, darf daher durchaus bezweifelt werden. Man denke an Liverpools letzten, ähnlich begeisternden Sieg gegen ManCity (4:3): Im Anschluss verlor die Mannschaft gegen das damalige Tabellenschlusslicht Swansea.

Erschwerend hinzu kommt die Tatsache, dass mit Mo Salah der absolute Superstar des Teams wohl ausfallen wird – selbst ein Kurzeinsatz steht nach seiner vorsichtsbedingten Auswechslung am Mittwoch wohl nicht zur Debatte. Auch Mané, Firminho oder Oxlade-Chamberlaine könnten eine Pause bekommen. Ob die Offensive dann weiter so flüssig läuft? Das bezweiflen wird.

Daher die Prognose: Unter 2,5 Tore – Quote 2,05 bei Betfair

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,05
100€

 

FC Everton

Die letzten drei Ergebnisse: 1:3 vs. Manchester City, 2:1 vs. Stoke City, 2:0 vs. Brighton & Hove Albion

Der FC Everton möchte langfristig ein Verein sein, wie es sein letzter und sein kommender Gegner bereits sind: Ein Verein von Welt wie der FC Liverpool oder Manchester City. Mal scheinen die Toffees auf einem vielversprechenden Weg, doch dann folgen Saison wie die diese, die der Entwicklung entgegensteuern. Sie sind der Grund das Spieler wie Romelu Lukaku Everton letztlich verlassen. Doch sollen besser Zahlen diese Saison ratifizieren:

Aktuell rangiert der FC Everton auf Platz neun der Tabelle, der Rückstand auf die internationalen Ränge beträgt satte sechs Punkte. Nach 32 Spieltagen hat die Mannschaft mehr Spiele verloren (14) als gewonnen (11), was die gemessen an den eigenen Erwartungen dürftige Tabellensituation letztlich voll und ganz rechtfertigt.

Das Leistungsniveau des Teams muss allerdings differenziert analysiert werden: Zuhause überzeugt der FC Everton in deutlich höherem Maße, konnte aus 16 Spielen im Goodison 29 der 40 geholten Punkte einfahren. In fremden Arenen dagegen konnten die Toffees lediglich zwei von 16 Partien für sich entscheiden – zu wenig für einen Europa-League-Anwärter.

Geht es allerdings gegen Spitzenteams, so tut sich die Mannschaft sowohl zuhause als auch auswärts schwer: Zuletzt verlor man klar und chancenlos gegen Manchester City, zuvor war man auch Arsenal (1:5), Tottenham (0:4) oder ManU (0:2) nicht gewachsen. Hoffnung machen da eher die bisherigen Auftritte gegen Liverpool: Das Hinspiel endete 1:1, den Pokalkracher verlor man nur knapp mit 1:2.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
4,25
100€

 

FC Liverpool

Die letzten drei Ergebnisse: 3:0 vs. Manchester City, 2:1 vs. Crystal Palace, 5:0 vs. FC Watford

Was. Für. Eine. Nacht! Als leichter Underdog waren die Reds im Hinspiel des CL-Viertelfinales angetreten, lehrten die Analysten mit einer Gala der Vielseitigkeit und Effizienz gegen ManCity eines Besseren: Zunächst besannen sich Klopps Liverpooler auf das, was sie am besten können: Überfallartige Offensive. Mit ihren pfeilschnellen Außen fanden die Reds immer wieder Lücken in Citys überforderter Defensive und nutzten diese eiskalt aus: Fünf Schüsse, 3 Tore. 3:0 nach 30 Minuten. Vor allem die Treffer von Alex Oxlade-Chamberlaine und Sadio Mané konnten sich sehen lassen.

Anschließend zeigte der FC Liverpool, was er in den vergangenen Monaten immer besser beherrscht: Das Verteidigen auf höchstem Niveau. Dank exzellenter Lauf- und Defensivarbeit fand Manchester City über das gesamte Spiel offensiv nicht statt und beendete die Partie mit keinem einzigen ernstzunehmenden Torschuss (!). Liverpool gewann vor allem Mittelfeld, das schon vorab zur Schlüsselzone des Spiels erklärt wurde, massig Zweikämpfe und zeigte sich bissiger und willensstärker. So brachte man den Sieg letztlich auch in der Höhe über die Zeit.

Wie groß das Selbstvertrauen nach diesem Fest sein dürfte, erklärt sich von selbst. Dass die Reds nach der 1:2-Pleite gegen ManUnited vor drei Wochen damit endgültig rehabilitiert sind, ebenso: Das Team gewann seither alle drei Pflichtspiele bei einem Torverhältnis von 10:1. Beeindruckend.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,95
150€

 

Liveticker und Statistiken