FC Everton – FC Chelsea, Premier League Tipp

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,10
€150

Am Ende war der FC Everton chancenlos: 2:5 verloren die Toffees am Mittwoch im Merseyside Derby gegen den FC Liverpool. Viel Zeit, die Niederlage zu verdauen bleibt nicht. Schon am Samstag wartet der FC Chelsea. Die Blues reisen als Tabellenvierter an (23 Punkte, 25:17 Tore), während Everton durch die Derbypleite auf Platz 17 zurückgefallen ist (11 Punkte, 11:17 Tore). Kann das Team den Goodison Park trotzdem verteidigen?

Interessante Quoten & Tipp

Chelsea reist als Favorit nach Liverpool – allerdings weniger klar als viele das erwarten würden: Mit Siegquoten um die 2,00 liegt durchaus Value im klassischen Favoritentipp.

Die Frage sollte deshalb lauten: Wie wahrscheinlich ist ein Erfolg der Blues? Für die Gäste spricht ihre individuelle Überlegenheit, aber auch ihre Stärke in der Fremde: Sieben von neun Auswärtsspielen konnte Chelsea gewinnen – teils mit wahren Galavorstellungen.

Ein Torfestival dürfte es im Goodison Park zwar kaum geben – doch für einen Sieg sollte es gegen die verunsicherten Toffees reichen: Nachdem zuletzt der FC Liverpool das Team auseinandernahm, dürfte Chelsea dem Abstiegskandidaten die vierte Niederlage in Folge zufügen.

Daher die Prognose: Sieg für den FC Chelsea – beste Quote 2,10 bei Bet3000. Hier finden Sie die besten Wettanbieter.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,10
€150

FC Everton

Die letzten drei Ergebnisse: 2:5 vs. FC Liverpool, 1:2 vs. Leicester City, 0:2 vs. Norwich City

Der FC Everton kommt einfach nicht in die Gänge: Nur vier der ersten 15 Premier-League-Spiele konnten die Toffees gewinnen. Und wer die vergangenen Auftritte des Teams beobachtet hat, der muss befürchten, dass sich der Abwärtstrend fortsetzt.

Drei Niederlagen in Folge musste Everton zuletzt hinnehmen – wobei man ein wenig einschränken sollte: Mit Leicester City und dem FC Liverpool waren unter den Gegner echte Schwergewichte.

Gegen die Foxes präsentierte sich Everton noch einigermaßen konkurrenzfähig. Mehr als das: Bis in die Schlussphase hinein führte das Team 1:0. Dann jedoch drehte Leicester auf – und in der Folge das Spiel (1:2).

Vier Tage später stand das Merseyside Derby auf dem Programm. Dieses Mal war Everton chancenlos: Gegen den enormen Druck des FC Liverpool fanden die Toffees keine Antwort, auch wenn ihnen immerhin zwei Tore gelangen. Am Ende waren diese jedoch nicht mehr als Ergebniskosmetik – das Team verlor verdient mit 2:5.

Unterm Strich mehren sich daher rund um die Adventstage die Sorgen um den FC Everton: Das Team, das im Sommer über 100 Millionen Euro ausgegeben hatte, hinkt den eigenen Erwartungen meilenweit hinterher, so sehr, dass es mehr Spieltag im Abstiegsdrittel verbracht hat als in der oberen Tabellenhälfte. Und jetzt kommt auch noch Chelsea.

Mögliche Aufstellung FC Everton

Evertons Coach Marco Silva steht zunehmend unter Druck. Personell sind ihm jedoch die Hände gebunden: Abgesehen von zwei, drei Positionen fehlen im aus der zweiten Reihe schlicht die Alternativen.

Pickford – Holgate, Yerry Mina, M. Keane – Sidibé, Davies, Sigurdsson, Digne – Iwobi, Calvert-Lewin, Richarlison

FC Chelsea

Die letzten drei Ergebnisse: 2:1 vs. Aston Villa, 0:1 vs. West Ham United, 2:2 vs. FC Valencia

Im Gegensatz zum FC Everton läuft es beim FC Chelsea blendend – doch auch die Blues hatten zuletzt mit einem Formtief zu kämpfen: Nach dem 2:0 gegen Crystal Palace, dem siebten Ligasieg in Folge, wartete Chelsea drei Siege lang auf einen Sieg. Erst verlor die Mannschaft knapp, aber verdient gegen ManCity (1:2), dann verpasste sie in der Champions League gegen Valencia wichtige Punkte (2:2), ehe sie gegen West Ham United eine unerwartete Pleite einstecken musste (2:2). Plötzlich war nicht nur die starke Serie gerissen, sondern auch Platz 3 in der Liga dahin.

Umso wichtiger war deshalb Chelseas Sieg am vergangenen Mittwoch: 2:1 gewann das Team gegen Aston Villa, Durststrecke beendet. Bezeichnenderweise waren es zwei Youngsters, die den Blues den Erfolg bescherten: Tammy Abraham brachte seine Blues mit seinem elften Saisontor in Führung, Mason Mount sorgte mit seinem fünften Treffer für den Sieg.

Es ist das Jahr der Jugend beim FC Chelsea: Mit Frank Lampard sitzt eine Vereinslegende, aber ein unerfahrener Coach an der Seitenlinie, seine Startelf ist gerne mal unter 24 Jahre alt, die Leistungsträger haben ihre besten Jahr noch vor sich. Liefern müssen sie aber schon jetzt – als nächstes gegen Everton.

Mögliche Aufstellung FC Chelsea

Lampard scheint seine erste Elf langsam gefunden zu haben, seine Rotationsfreude hält sich trotz eines größtenteils fitten Kaders in Grenzen. Folgende Formation scheint denkbar:

Kepa – James, Zouma, Christensen, Azpilicueta – Kanté, Kovacic – Willian, Mount, Pulisic – Abraham

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,10
€150

FC Everton – FC Chelsea im TV oder Livestream

Um die Partie zwischen dem FC Everton und dem FC Chelsea live verfolgen zu können, benötigen Zuschauer aus Deutschland ein Abo beim kostenpflichtigen Fernsehsender Sky. Der Pay-TV-Anbieter überträgt die Partie, die am Samstag, den 7. Dezember, um 13:30 Uhr beginnt, live – sowohl im TV als auch per Stream (SkyGo).

 

Statistik