FC Chelsea – Leicester City Tipp, Aufstellung & Vorbericht

Für Leicester City war in den vergangenen Wochen wenig zu holen – und gegen den FC Chelsea dürfte sich daran nichts ändern.

Das Duell mit Manchester City ist keine drei Tage her, da stehen die Foxes schon vor der nächsten großen Herausforderung: Für Leicester City geht es am 18. Spieltag nach London, wo der FC Chelsea wartet. Im Gegensatz zu den Gästen, die aktuell Platz zwölf belegen, bestritten die Blues die Adventszeit recht erfolgreich – und hoffen nun, Heiligabend mit einem Sieg im Rücken zu feiern. Ob das gelingt?

Interessante Quoten & Tipp

Die Buchmacher sehen den FC Chelsea am Samstagnachmittag klar vorne: Bei Interwetten.com etwa kommen die Blues auf eine Siegquote von 1,35, während Gegner Leicester mit 8,00 die deutlich höhere Rendite verspricht. Allein: Einen Erfolg der Foxes kann man im Vorfeld des Spiels nahezu sicher ausschließen.

Warum? Weil Leicester mittlerweile seit vier Pflichtspielen auf einen Sieg wartet, weil es gegen die Topteams bislang kaum überzeugend ablieferte, und nicht zuletzt, weil das Team schwere Beine hat – und weitaus weniger Rotationsmöglichkeiten als der Gegner, der ebenfalls unter der Woche auf dem Rasen stand.

Dem FC Chelsea spielt wiederum nicht nur die die Kaderbreite in die Karten: Das Team hat obendrein den individuell klar besseren Nukleus, ein besser ausbalanciertes Konzept und den klareren Geist; seit vier Spielen ist das Team ungeschlagen.

Unterm Strich kann man daher mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit von einem Sieg der Gastgeber ausgehen, die vor heimischer Kulisse noch ungeschlagen sind. Entsprechend dieser Erwartungslage rechtfertigt sich somit auch der Einsatz höherer Finanzsummen – und damit die Inkaufnahme der dürftigen Quoten.

Daher die Prognose: Sieg für den FC Chelsea – Quote 1,35 bei Interwetten

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,35
100€

FC Chelsea

Die letzten drei Ergebnisse: 1:0 vs. AFC Bournemouth, 2:1 vs. Brighton & Hove Albion, 2:2 vs. Vidi FC Szekesfehervar

Die Tatsache, dass der FC Chelsea in der Premier League „nur“ Platz vier belegt, spricht nicht unbedingt gegen die bisherige Saisonleistung der Blues. Vielmehr offenbart sie die immense Leistungsdichte an der Spitze des englischen Oberhauses. Denn wer sich die Bilanz der Londoner vor Augen führt, der wird anerkennen, dass die Elf von Maurizio Sarri bislang kaum Grund zu klagen hat.

Nach 17 Spieltagen hat das Team starke 34 Zähler auf dem Konto und erst zwei Spiele verloren. In der Bundesliga stünde Chelsea mit solch einer Bilanz auf Rang zwei. Doch hierin liegt eben auch die Krux: Gut zu sein, reicht in der Premier League nicht für den ganz großen Wurf.

Dementsprechend wird man bei den Blues darauf bedacht sein, die wenigen gezeigten Schwächen weiter zu minimieren und die entstandene Lücke zum Spitzenduo aus Liverpool (42) und Manchester (41) zu schließen. Aktuell trennen die Teams sieben Punkte, doch Chelseas Vorteil besteht darin, dass die Mannschaft bereits sämtliche Topmannschaften hinter sich hat und aktuell fast ausschließlich gegen Außenseiter ran muss. Und die Disziplin „Pflichtsieg“ beherrscht das Team.

Zuletzt etwa gelangen Chelsea in der Liga zwei knappe, aber dennoch souveräne Erfolge gegen Bournemouth und Brighton & Hove. Beide Siege waren das Ergebnis eines diszipliniert vorgetragenen Spielstils sowie einer unübersehbaren individuellen Überlegenheit. Ein Rezept, das gegen diese Art von Gegnern sehr vielversprechend wirkt.

Insgesamt stehen die Blue auch dank dieser Tugenden bei aktuell vier Spielen ohne Niederlage – wobei sich unter diese Serie durchaus eine kleine Enttäuschung mischte: Im abschließenden Europa-League-Gruppenspiel gegen Vidi FC Szekesfehervar kam der Favorit nicht über ein 2:2 hinaus. Allerdings war der Drops dort schon gelutscht, Chelsea stand bereits sicher in der K.o.-Phase. Heißt im Klartext: Gegen Leicester wird das Team – wie schon zuletzt – motivierter zur Sache gehen.

Mögliche Aufstellung FC Chelsea

Nachdem Sarri im Ligapokal zwei essentiellen Stützen eine Pause verschafft hatte, Eden Hazard und N’Golo Kanté dürfte der Belgier am Wochenende auf Einsatzminuten brennen – und diese auch bekommen. Ebenfalls in die Startelf rücken könnten gegenüber dem Pokalauftritt Pedro und David Luiz.

Kepa – Azpilicueta, Rüdiger, Luiz, Emerson – Kanté, Fabregas, Barkley – Pedro, Giroud, Hazard

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,35
100€

Leicester City

Die letzten drei Ergebnisse: 1:3 i. E. vs. Manchester City, 0:1 vs. Crystal Palace, 0:2 vs. Tottenham Hotspur

Eines muss man den Foxes lassen: Sie machten es Manchester City deutlich schwerer als gedacht und hielten das Ligapokalviertelfinale am vergangenen Dienstag so lange offen, wie es in einem Fußballspiel möglich ist. Erst im Elfmeterschießen musste sich das Team geschlagen geben – was die Geschichte unterm Strich jedoch nur noch bitterer macht.

Denn abgesehen von einer respektablen Leistung kann sich die Mannschaft von dem Kraftakt im eher unbedeutenden Carabao Cup nichts kaufen: Die Beine sind nach 120 Minuten schwer, und die Köpfe hängen nach der dritten Niederlage in Folge umso tiefer.

In den zwei Pflichtspielen vor der Pokalpleite war Leicester bereits Tottenham und Crystal Palace unterlegen, wobei sich die Misserfolge auf unterschiedliche Weisen einstellten: Gegen Tottenham setzte es eine erwartbare und mehr oder minder unvermeidbare Niederlage, der Klasse der Spurs hatte Leicester, das durchaus solide spielte, nichts entgegenzusetzen. Gegen Palace aber blamierte sich der ambitionierte Klub: 0:1 hieß es nach 90 Minuten, in denen die Foxes ihrer Favoritenrolle nie wirklich gerecht wurden.

In der Premier-League-Tabelle fiel das Team so bis auf Platz zwölf zurück und läuft nun Gefahr, den Anschluss an die internationalen Ränge zu verlieren. Noch beträgt der Rückstand auf die siebtplatzierten Wolverhampton Wanderers zwar nur drei Punkte, doch angesichts einer Weihnachtswoche gegen Chelsea und ManCity dürfte es mit einer Aufholjagd um Heiligabend schwer werden.

Mögliche Aufstellung Leicester City

Leicester-Coach Puel ging gegen City durchaus ins Risiko und ließ einige Stammkräfte auf der Bank schmoren. Insgesamt stand jedoch der Großteil der etablierten auf dem Rasen – und dürfte dies auch am Wochenende tun, an der Seite der zuletzt Geschonten.

Ward – Simpson, W. Morgan, Maguire, Fuchs – Maddison, albrighton, Iborra, Ndidi, D. Gray – Vardy

Quote
Anbieter
Bonus
Link
12,00
150€

FC Chelsea – Leicester City im TV oder Livestream

Um das Spiel zwischen dem FC Chelsea und Leicester City live verfolgen zu können, benötigen Zuschauer aus deutschen Haushalten ein Abonnement bei DAZN. Der Internetdienst streamt die Partie auf dazn.de, angepfiffen wird die Begegnung am 22. Dezember um 16.00 Uhr.

 

Liveticker und Statistiken