FC Chelsea – Brighton & Hove Albion; Premier League Wetten, 7. Spieltag

Blues gegen Seagulls: Am siebten Spieltag der Premier League empfängt der FC Chelsea Brighton & Hove Albion. Die Blues stehen dabei unter Druck, den mit Platz 11 kann der Millionenverein nicht zufrieden sein (8 Punkte, 12:13 Tore). Brighton steht auf Rang 15 kaum schlechter da (6 Punkte, 5:8 Tore9: Kann der Underdog den Londonern wehtun?

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,50
100€

Interessante Quoten & Tipp

Chelsea ist natürlich klarer Favorit im Duell mit Brighton & Hove Albion. Das sehen Fans so, das sehen Experten so, das sieht auch der Wettmarkt so: Bei den meisten Buchmachern etwa liegt die Siegquote der Blues um 1,42, die der Gäste bei 8,0.

Dennoch könnte manch einer erstaunt über den Value des Favoritentipps sein. Solch eine Rendite für einen Heimsieg des FC Chelsea gegen einen Abstiegskandidaten? Sie ist letztlich das Produkt eines schwachen Saisonstarts: Von den ersten sechs Ligaspielen konnten die Blues gerade einmal zwei gewinnen. An der heimischen Stamford Bridge konnte man sogar noch kein einiges Spiel für sich entscheiden!

Dementsprechend ist eine gewisse Skepsis geboten. Wem der klassische Siegtipp angesichts dieser Fakten zu heiß ist, dem sei die Torwette ans Herz gelegt: Ja, der FC Chelsea stellt die bislang schlechteste Defensive der Liga – doch dies ist vor allem das Resultat einzelner Ausreißerspiele. Gegen Brighton, das mit der zweitschwächsten Offensive der Premier League anreist, dürfte man den eigenen Kasten einigermaßen gut beschützen können. Chelsea selbst wiederum dürfte gegen die Seagulls hart um seine Tore kämpfen müssen, sie wären nicht der erste Topgegner, dem Brighton auswärts das Leben schwer macht.

In der Summe führt das zu der Annahme, dass sich Chelsea und Brighton in einem tendenziell zähen Spiel begegnen werden, dass unter der 4-Tore-Marke verharren wird.

Daher die Prognose: Unter 3,5 Tore – beste Quote 1,50 bei Bet-at-Home.com

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,50
100€

FC Chelsea

Die letzten drei Ergebnisse: 7:1 vs. Grimsby Town, 1:2 vs. FC Liverpool, 0:1 vs. FC Valencia

Platz elf nach sechs Spielen: Der FC Chelsea steht nach einem schwachen Saisonstart kurz vor der Krise. Coach Frank Lampard, der bei den Blues seine ersten Erfahrungen als Erstligatrainer sammelt, steht schon früh in seiner Amtszeit gewaltig unter Druck.

Das Dilemma hatte sich bereits am ersten Spieltag abgezeichnet: Mit Manchester United hatten die Londoner direkt einen Topgegner vor der Brust, und an der Klasse des Kontrahenten scheiterten sie brachial: 0:4 hieß es am Ende einer intensiven Partie, in der den Blues vor allem defensive Unzulänglichkeiten und grenzenlose Ineffizienz zum Verhängnis wurden.

Anschließend wurde es kaum besser. Gegen Leicester City kam man nicht über ein 1:1 hinaus, gegen Aufsteiger Norwich City reichte es mit Ach und Krach zum ersten Sieg (3:2). Nach einem weiteren enttäuschenden Auftritt, 2:2 gegen Sheffield United, schien gegen die Wolverhampton Wanderers endlich der Knoten zu platzen, doch die 5:2-Gala war nicht mehr als ein schöner Ausreißer.

Anschließend nämlich verlor man in der Champions League überraschend gegen den FC Valencia. Der spanische Vertreter hatte keine große Mühe Chelsea vom eigenen Tor fernzuhalten, sodass den Gästen ein simpler Treffer zum Auswärtssieg reichte. Man ahnt es: Es wurde in der Folge nicht besser. Am sechsten Spieltag traf Chelsea auf den FC Liverpool, den ungeschlagenen und noch makellosen Tabellenführer – man war chancenlos. Dass die Partie letztlich „nur“ 1:2 endete, ist dem frühen Verwaltungsmodus Liverpools zu verdanken. Und dem traumhaften Treffer von N’Golo Kanté, der nach tollem Solo rechts oben sein Ziel fand und für die schönste Blues-Aktion seit Wochen sorgte.

Über den neuerlich erreichten Tiefpunkt konnte das Traumtor jedoch nicht hinwegtäuschen: Von sieben Pflichtspielen hatte Blues gerade einmal zwei gewinnen können – eine horrende Startbilanz für Lampard. Umso glücklicher dürfte dieser sein, dass sein Team im Ligapokal eine weitere Blamage vermied. Stattdessen ballerte sich die Mannschaft den Frust von der Seele. Endergebnis: 7:1 gegen Grimsby Town.

Für sich werben konnte dabei vor allem Angreifer Mishy Batshuayi. Der Stürmer erzielte einen Doppelpack und war über die gesamten 90 Minuten Antreiber und Aktivposten. Allein: Gegen Brighton dürfte er zurück auf die Bank beordert werden. Denn einer der Wenigen, die bislang voll überzeugen konnten, ist der etatmäßige Stürmer Tammy Abraham. Sieben der zwölf Liga-Tore Chelseas gehen auf sein Konto.

 

Mögliche Aufstellung Chelsea

Lampard wird sich personell sicher viele Gedanken machen, doch trotzdem dürften die meisten etablierten Stammkräfte ihren Platz in der ersten Elf behalten.

Kepa – Azpilicueta, Zouma, Tomori, Emerson – Kanté, Jorginho, Kovacic – Willian, Abraham, Mount

 

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,50
100€

Brighton & Hove AlbionPremier League

Die letzten drei Ergebnisse: 1:3 vs. Aston Villa, 0:0 vs. Newcastle United, 1:1 vs. FC Burnley  

Brighton & Hove Albion ist ein Team, das in der Premier League stets um den Klassenerhalt wird kämpfen müssen. Dementsprechend sollte man sich über die aktuelle Lage nicht wundern: Sie bildet den Alltag der Seagulls treffend ab.

Mit sechs Punkten aus sechs Spielen belegt die Mannschaft derzeit Platz 14 und steht damit über dem Strich. Zugleich sind nur zwei Pflichtspielsiege aus den ersten acht Partien deutlich zu wenig, um sich entspannt zurückzulehnen.

Den bislang einzigen Erfolg ind er Liga feierte Brighton direkt am ersten Spieltag: 3:0 gegen den FC Watford. Der Sieg schürte womöglich zu hohe Erwartungen, doch schnell war klar: Brighton gewann weniger dank der eigenen Klasse als dank des gegnerischen Unvermögens. Watford ist mittlerweile Tabellenletzter – und Brighton seither ohne Sieg. Trotz eines machbaren Programms gegen Teams wie Southampton (0:2), Aston Villa (1:3) oder Newcastle (0:0) sieht die aktuelle Bilanz mau aus.

Gegen ein echtes Topteam musste die Mannschaft bislang erst einmal ran. Dabei kam sie direkt unter die Räder: 0:4 gegen Manchester City. Mit dem FC Chelsea wartet nun zwar ein schwächerer Gegner, doch auch die Blues dürften Brighton mit ihrer individuellen Klasse vor Probleme stellen. Es droht das vierte sieglose Pflichtspiel in Folge.

Verhindern ließe sich das nur mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung, mit einem funktionierenden Kollektiv, schon im vergangenen Jahr war dies das Erfolgsrezept. Allerdings holte Brighton seine Punkte schon damals größtenteils zuhause. Über den Sommer hat sich daran nichts geändert.

Mögliche Aufstellung Brighton

Seagulls-Coach Graham Potter hat nur wenig Möglichkeiten, personell nachzuladen. Vor allem die harmlose Offensive könnte Hilfe gebrauchen, doch mit Personalwechseln alleine ist diese nicht zu gewährleisten. Folgende Aufstellung könnte Potter aufbieten:

Ryan – Webster, Dunk, Burn – Montoya, Stephens, Pröpper, Alzate – Groß, Maupay, Mooy

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,50
100€

FC Chelsea – Brighton & Hove Albion im TV oder Livestream

Wer die Partie zwischen dem FC Chelsea und Brighton & Hove Albion live verfolgen möchte, benötigt ein Abo bei Sky. Der Rechteinhaber der Premier League überträgt die Partie live im TV sowie per Stream (SkyGo). Anpfiff ist am Samstag, den 28. September, um 16.00 Uhr.

Statistik