FC Arsenal – Tottenham Hotspurs; Premier League Wetten; 4. Spieltag

Es ist das Topspiel des vierten Premier-League-Spieltags: Der FC Arsenal empfängt die Tottenham Hotspur. Während die Gunners aktuell Rang drei belegen (6 Punkte, 4:4 Tore), müssen die Spurs derzeit mit Platz sieben Vorlieb nehmen (4 Punkte, 5:4 Tore). Mit Harry Kane und Pierre-Emerick Aubameyang treten zwei der besten Stürmer der Liga gegeneinander an – doch von ihnen dürfte nicht allzu viel zu sehen sein.

Interessante Quoten & Tipp Arsenal – Hotspurs

In den vergangenen Jahren ging es stets ausgeglichen zu zwischen Arsenal und Tottenham. Dementsprechend sollte man sich beim Blick auf die Quoten nicht wundern: Bei sämtlichen gängigen Buchmachern liegen die Mannschaften gleichauf, mit leichten Vorteilen zu Gunsten des Gastgebers.

Letztlich sollte man in diesem Fall einen großen Bogen um die gewöhnliche Ergebniswette machen. Es ist schlicht nicht möglich, eine klare Prognose auf einen Sieger abzugeben. Die Argumente halten sich die Waage: Tottenham hat insgesamt das stärkere Team, dafür genießt Arsenal den (in ihrem Fall sehr wertvollen) Heimvorteil. Arsenal wiederum hat aktuell die bessere Bilanz, dafür erwies sich Tottenham in den vergangenen Jahren als das bessere und konstantere Team. Wer dieses Spiel gewinnen wird? Extrem schwer zu sagen.

Wesentlich leichter fällt eine Vorhersage bezüglich des Spielverlaufs, denn hier lassen sich klare Muster erkennen: Wenn es darauf ankommt, stellt Tottenham die vielleicht beste Defensive der Liga. Vor allem auswärts versteht sich die Elf von Maurizio Pocchettino bestens darauf, die Räume vor dem eigenen Tor zu verdichten. Vom FC Arsenal wiederum kann man dies nicht behaupten – doch vor heimischem Publikum wird der eigene Angriff die beste Verteidigung sein für die Gunners.

Insgesamt ist also ein Derby zu erwarten, in dem Arsenal die größeren Spielanteile hat, jedoch ohne zu vielen Chancen zu kommen. Die Spurs wiederum werden beharrlich auf Kontermöglichkeiten warten. Heraus kommt eine Partie, die durch wenige Tore entscheiden wird – wie immer, wenn die Spurs im Emirates zu Gast sind: Sechs der letzten sieben Gastspiele der Spurs beim FC Arsenal endeten weniger als drei Toren.

Daher die Prognose: Unter 3,5 Tore – Quote 1,60 bei bet3000.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,60
€150

FC Arsenalnew-premier-league-logo-2016-17-1

Die bisherigen Ergebnisse: 1:3 vs. FC Liverpool, 2:1 vs. FC Burnley, 1:0 vs. Newcastle United

Wer gehofft hatte, dass der FC Arsenal in diesem Jahr um den Premier-League-Titel würde mitspielen können, der sah sich am Wochenende herbe enttäuscht: Vom FC Liverpool wurden die Gunners am dritten Spieltag hart in die Schranken gewiesen.

1:3 endete das Spitzenspiel zwischen Arsenal und den Reds, wobei das Ergebnis gegenüber den Londonern noch fast zu gnädig ausfiel. Über die gesamten 90 Minuten hinweg war Liverpool das Team mit der reiferen Spielanlage, dem besseren Matchplan und der höheren Effizienz. Diese Bilanz ist umso trauriger angesichts der Tatsache, dass Arsenal grundsätzlich kein schlechtes Spiel machte. Dass man selbst an einem guten Tag merklich unterlegen war, dürfte dem Selbstvertrauen des Teams einigen Schaden zugefügt haben.

Zuvor war Arsenal noch prächtig in die Saison gestartet – naja, zumindest den Ergebnissen nach. Gegen Newcastle United und den FC Burnley feierte man zwei zähe Arbeitssiege, die sechs Zähler musste man sich hart verdienen. Da der FC Arsenal jedoch als Team bekannt ist, dass gegen Underdogs gerne Punkte liegen lässt, waren die wichtigen Siege nicht zwingend zu erwarten gewesen.

Der Garant des Erfolgs hieß dabei einmal mehr: Pierre-Emerick Aubameyang. Der Stürmer aus Gabun erzielte zwei der vier Saisontore Arsenals – beides waren Treffer zum Sieg.

Während man im Angriff als höchst zufrieden sein kann, lässt vor allem die Defensive noch immer an Qualität vermissen. Mit David Luiz holte man einen erfahrenen Abwehrrecken, bei Chelsea auf die Bank verbannt, doch der Brasilianer ist zweifellos nicht mehr der Weltklasse-Mann von einst. Daneben verteidigen mit Sokratis, Nacho Monreal und Youngster Maitland-Niles Abwehrspieler, die man nur mit sehr viel gutem Willen der europäischen Spitzenklasse zuordnen kann. Dementsprechend ist klar: Für den FC Arsenal ist Attacke die beste Verteidigung

Mögliche Aufstellung

Mit beherztem Offensivspiel wird Coach Unai Emery versuchen, Tottenham von der schwächelnden Defensivreihe fernzuhalten. Folgende Formation scheint denkbar:

Leno – Maitland-Niles, Sokratis, David Luiz, Kolasinac – Mkhitaryan, G. Xhaka, Willock – Dani Ceballos – Aubameyang, Pepé

  

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,60
€150

Tottenham Hotspur

Die bisherigen Saisonergebnisse: 0:1 vs. Newcastle United, 2:2 vs. Manchester City, 3:1 vs. Aston Villa

Bereits am dritten Spieltag der Premier League mussten die Tottenham Hotspur den ersten herben Dämpfer verkraften. 0:1 verlor die Mannschaft von Maurizio Pocchettino gegen Newcastle United – eine ebenso bittere wie unnötige Niederlage.

Vor allem im zweiten Durchgang hatten die Spurs nämlich genug Möglichkeiten zum Ausgleich gehabt. Nachdem man früh in der Partie in Rückstand geraten war, baute das Team zunehmend Druck auf, alleine Lucas Moura hatte mehrfach die Chance zu egalisieren. Doch es war nicht der Tag der Spurs, die obendrein noch zwei mögliche Elfmeter verwehrt bekamen.

Zuvor hatten die Spurs noch recht zufrieden auf den Saisonstart blicken können: Gegen Aufsteiger Aston Villa hatte man am ersten Spieltag ebenfalls hinten gelegen – doch dank Harry Kane konnte das Team die Partie spät drehen. Mit seinen einzigen beiden gefährlichen Aktionen erzielte der Torjäger die Treffer zum 3:1-Endstand.

Anschließend waren die Spurs bei Manchester City zu Gast – eine Herkulesaufgabe. Wieder einmal trat Tottenham als Außenseiter an, doch wie schon in der Vorsaison konnte man dem Meister ein Schnippchen schlagen: Dank einer herausragend effizienten Vorstellung luchste man den stellenweise hochüberlegenen Citizens einen Punkt ab (2:2).

Unterm Strich stehen die Spurs daher mit je einem Sieg, einer Niederlage und einem Remis da. Eine Bilanz, die die bislang durchwachsene spielerische Leistung angemessen wiedergibt. Gegen Arsenal dürfte sich daran eher wenig ändern – denn auswärts ist Pocchettino-Fußball meist destruktiv.

Mögliche Aufstellung

Nach überstandener Rotsperre stand Heung-Min Son am vergangenen Spieltag erstmals in der neuen Saison auf dem Rasen. Der Koreaner war ein Aktivposten, er dürfte erneut auflaufen. Folgende Akteure könnten sich neben ihn gesellen:

Lloris – Walker-Peters, Alderweireld, D. Sanchez, D. Rose – Sissoko, Winks – Lucas Moura, Lamela, Son – H. Kane

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,60
€150

FC Arsenal – Tottenham Hotspur im TV oder Livestream

Wer die Partie zwischen dem FC Arsenal und den Tottenham Hotspur live verfolgen möchte, benötigt ein Abo bei Sky. Der Rechteinhaber der Premier League überträgt die Partie live im TV sowie per Stream. Anpfiff ist am 1. September um 17.30 Uhr.

 

Statistik