FC Arsenal – FC Southampton Tipp, Tendenz, Aufstellung, Live Stream Info & beste Quoten

Unter Ralph Hasenhüttl hat sich der FC Southampton merklich stabilisiert – aber reicht das, um dem FC Arsenal gefährlich zu werden? Hier unser Tipp!

Am 27. Spieltag der Premier League trifft der FC Arsenal auf den FC Southampton. Nominell kann man die Gunners als klare Favoriten einstufen, schließlich belegen die Gastgeber aktuell Rang fünf in der Liga (50 Punkte, 53:37 Tore). Southampton hingegen befindet sich derzeit auf einem Abstiegsplatz (Rang 18, 24 Punkte, 28:44 Tore) – doch die Saints zeigten bereits vor nicht allzu langer Zeit, dass sie Arsenal gefährden können.

Interessante Quoten & Tipp

Die Buchmacher sind sich einig: Der FC Arsenal ist am Wochenende klarer Favorit – und in diesem Fall kann man der Einschätzung des Wettmarkts Folge leisten?

Warum? Weil Arsenal das individuell deutlich stärkere Team stellt. Zudem spielen die Gunners den klar besseren Fußball – und sie genießen den Heimvorteil, der seinem Namen im Falle der Londoner alle Ehre macht: Acht der letzten zehn Spiele im Emirates konnte das traditionell heimstarke Arsenal für sich entscheiden.

Southampton hält jedoch als eines der aktuell auswärtsstärksten Teams der Liga dagegen: Von den vergangenen fünf Pflichtspielen in der Fremde verlor die Hasenhüttl-Elf keine einzige. Allerdings klingt diese Statistik eindrucksvoller, als sie tatsächlich ist: Mit Ausnahme des FC Chelseas traten die Saints zuletzt ausschließlich bei unterklassigen Gegnern an.

Rechnet man als die Heim- und Auswärtsstärken der Teams gegen, so ergibt sich ein Vorteil für Arsenal, das zuletzt nicht den besten Fußball zeigte, aber zuhause immerhin den FC Chelsea schlug (2:0) und in der Europa League die Kohlen aus dem Feuer holte (3:0 vs. BATE Barissau). Angesichts solcher Leistungen dürfen Wettfreunde guten Gewissens in die Elf von Coach Unai Emery investieren und auf eine solide Rendite hoffen.

Daher die Prognose: Sieg für den FC Arsenal – Quote 1,53 bei Unibet

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,53
100€

FC Arsenal

Die letzten drei Ergebnisse: 3:0 vs. BATE Barissau, 0:1 vs. BATE Barissau, 2:1 vs. Huddersfield Town

Es ist das gewohnte Lied: In der Fremde gefährdet sich der FC Arsenal selbst, zuhause wiederum holt er die Kohlen aus dem Feuer. In der Summe reicht diese Kombination seit Jahren für einen Platz in den internationalen Rängen – aber auch nicht mehr. Nun, da zwei Saisondrittel auf der Insel hinter uns liegen, lässt sich festhalten: Daran wird sich auch 2018/19 nichts ändern.

Eine Stichprobe: Von den letzten vier Auswärtsspielen verlor Arsenal drei: Zunächst gegen Stadtrivale West Ham United (0:1), anschließend beim englischen Meister ManCity (1:3). Zwei Gegner aus völlig unterschiedlichen Gewichtsklassen, doch in beiden Fällen zeigten sich die Gunners defensiv anfällig und offensiv ideenlos.

Besser wurde es in Huddersfield, wo die Mannschaft einen wichtigen 2:1-Arbeitssieg landete und sich im Kampf um die Champions-League-Plätze zurückmeldete. Wenige Tage darauf folgte jedoch die nächste Ernüchterung – im Sechzehntelfinale der Europa League.

Beim ukrainische Vertreter BATE Barissau genoss Arsenal den Status des haushohen Favoriten, doch wie gesagt: Auswärts gefährdet sich der Londoner Spitzenklubs in regelmäßigen Abständen selbst. So auch in der Ukraine, wo die Gunners nach einer indiskutablen Leistung 0:1 verloren.

Der Druck war somit groß am vergangenen Wochenende, als es vor heimischer Kulisse galt, den Rückstand zu egalisieren. Auch hier bestätigte sich die Gunnersche Gesetzmäßigkeit: Zuhause zog das Team den Karren aus dem Dreck und gewann dank der fußballerisch besten Vorstellung der vergangenen Wochen 3:0. Es war

Zu den Matchwinnern gehörte überraschenderweise auch der in Ungnade gefallene Mesut Özil, der bei einem seiner seltenen Startelfeinsätze einmal mehr unter Beweis stellte, dass er seinem Team offensiv helfen kann; mit starken Zuspielen und intelligenten Wegen. Ob Emery seine Haltung gegenüber seinem Spielmacher überdenken wird?

Mögliche Aufstellung FC Arsenal

Emery wartete gegen Barissau mit einigen überraschenden Personalien auf, von denen manch eine die Bewährungschance nutzte. Seinen Stammplatz sicher haben dürfte Innenverteidiger Sokratis, der den verletzten Koscielny ersetzen wird. Fragezeichen stehen dagegen hinter Namen wie Özil, Kolasinac oder Ramsey. Folgende Formation könnte Emery aufbieten:

Leno – Lichtsteiner, Mustafi, Sokratis, Kolasinac – Guendouzi, G. Xhaka – Mkhitaryan, Özil, Iwobi – Aubameyang

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,53
100€

FC Southampton

Die letzten drei Ergebnisse: 1:2 vs. Cardiff City, 1:1 vs. FC Burnley, 1:1 vs. Crystal Palace

Für den FC Southampton dürfte es verdammt eng werden: Die Saints belegen aktuell Platz 18 in der Premier League, würden nach heutigem also absteigen. Doch noch ist nichts verloren, nur ein Punkt trennt das Team von Ralph Hasenhüttl vom rettenden Ufer. Auf dem Weg Richtung Klassenerhalt ließ die Mannschaft zuletzt jedoch etliche Punkte liegen.

Gegen Crystal Palace und den FC Burnley etwa, beides direkte Abtiegskonkurrenten, kam Southampton nicht über je ein 1:1 hinaus, wobei sich die Spielverläufe konterkarierten: Gegen Palace lag das Team lange hinten, belohnte sich nach einer kämpferischen zweiten Halbzeit jedoch noch mit dem Ausgleich. Gegen die Clarets hingegen sah es bis in die Nachspielzeit hinein nach einem 1:0-Erfolg für die Saints aus – doch quasi mit dem Schlusspfiff ließ sich das Team den Sieg noch entreißen.

Noch bitterer wurde es in der Folgewoche gegen Cardiff City. Nach über 60 torlosen Minuten überschlugen sich in der Schlussphase die Ereignisse: Zunächst erzielte Cardiff Führung (69. Minute), in der 91. Minute gelang Southampton der Ausgleichstreffer. Die Jubelschreie der Fans im heimischen St. Mary’s Stadium währten jedoch nicht allzu lange – denn in der 93. Minute setzte Cardiffs Zohore den Schlusspunkt unter eine denkwürdige Schlussphase. 1:2.

Die späte Niederlage schmerzte doppelt: Nicht nur blieb dem Team der Lohn für eine couragierte Schlussoffensive verwehrt, Southampton musste Cardiff auch noch vorbeiziehen lassen und fiel damit auf Abstiegsplatz 18 zurück.

Derlei Gefilden wollen Hasenhüttl und Co. jedoch schnellstmöglich wieder verlassen, weshalb man beim FC Arsenal auf Punkte hofft – aus gutem Grund: Auswärts hat Southampton seit sechs Pflichtspielen nicht mehr verloren, und das vergangene direkt Duell konnte man für sich entscheiden. 3:2 schlug das Team die Gunners Mitte Dezember dank einer der besten Saisonleistungen. Um dieses Kunststück zu wiederholen, werden erneut Bestleistungen vonnöten sein.

Mögliche Aufstellung FC Southampton

Hasenhüttl gehört nicht zu den rotationsfreudigsten Coaches, er dürfte nach neun Tagen Pause mit derselben Startelf aufwarten, die auch den Walisern aus Cardiff gegenüberstand:

McCarthy – Bednarek, Stephens, Vestergaard – Valery, Höjbjerg, Oriol Romeu, Ward-Prowse, Betrand – S. Long, Redmond

Quote
Anbieter
Bonus
Link
7,00
€100
18+, AGBs gelten

FC Arsenal – FC Southampton im TV oder Livestream

Um das Spiel zwischen dem FC Arsenal und dem FC Southampton live mitverfolgen zu können, benötigen Zuschauer aus deutschen Haushalten ein Abonnement bei DAZN. Der Internetdienst streamt die Partie auf dazn.de, angepfiffen wird die Begegnung am 24. Februar um 15.05 Uhr. Wer kein Abo besitzt und außerdem nicht in Deutschland, Österreich oder der Schweiz seinen Wohnsitz hat, für den gibt es auch die Option, bei dem Wettanbieter bet365 alle Spiele der Premier League im Live Stream mitverfolgen zu können. Einzige Voraussetzung hierfür ist eine Anmeldung und Einzahlung bei bet365, oder bei vorhandenen Wettkonten vorhandenes Guthaben oder eine kürzlich abgeschlossene Wette.

 

Liveticker und Statistiken