FC Arsenal – Crystal Palace Tipp, Premier League 2019/20, 10. Spieltag

Am zehnten Spieltag der Premier League empfängt der FC Arsenal Stadtrivale Crystal Palace. Für den Gunners (Platz 5, 15 Punkte, 13:12 Tore) geht es im London Derby vor allem darum, nach zuletzt schwachen Leistungen wieder positive Schlagzeilen zu schreiben. Palace, auf Platz 6 eine der Überraschungen des Saisonstarts (14 Punkte, 8:10 Tore), will einfach nur an die vergangenen Auftritte anknüpfen – wobei man im Angriff gefährlich werden muss, wenn man am großen Stadtrivalen vorbeiziehen will.

Interessante Quoten & Tipp

Arsenal gehört unter den vermeintlich klaren Favoriten stets zu den Wackelkandidaten, das hat die Vergangenheit gezeigt: Oft genug wurden Fans und Wettfreunde enttäuscht, als sie den Gunners einen Pflicht- oder Arbeitssieg in der Premier League zutrauten – und letztlich in die Röhre blickten.

Gegen Crystal Palace könnte dieses Szenario erneut eintreten: Auf dem Papier sind die Glazers klar unterlegen, nominell deutlich schwächer besetzt, doch im Verbund harmoniert die Mannschaft gut. Anders gesagt: Palace wirkt wie prädestiniert für eine Überraschung gegen Arsenal.

Entsprechend dieser Annahme raten wir vom klassischen Siegtipp ab. Stattdessen könnten Torüberlegungen zum Ziel führen: Dass die Gunners zurzeit Probleme haben, liegt vor allem an den Ladehemmungen in der Offensive – und mit Crystal Palace wartet nun eine der besten Defensiven der Liga. Man kann daher damit rechnen, dass sich die Glazers hinten einrichten und Arsenal mit einem Abwehrbollwerk zu zermürben versuchen werden.

Daher die Prognose: Unter 3,5 Tore; beste Wettquote: 2,62 bei betvictor. Weitere Premier League Wettanbieter.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,62
150€

FC Arsenal

Die letzten drei Ergebnisse: 0:1 vs. Sheffield United, 1:0 vs. AFC BournemouthFulham FC – FC Arsenal

Eine Alte Fußballweißheit: Wenn es aus dem Spiel heraus nicht klappt, dann muss es ein Standard richten. Die vielzitierte Binse nahm man sich beim FC Arsenal wohl zu Herzen. Nachdem man gegen Vitoria Guimaraes teils hanebüchenen Fußball geboten hatte und bis in die Schlussphase hinein nicht unverdient 1:2 hinten lag, traf Nicolas Pepé zwei Freistöße in acht Minuten – und plötzlich war das Spiel gewonnen. Trotz wahrlich schwacher Leistung.

Zuvor hatten sich die Gunners in der Liga regelrecht blamiert: 0:1 verlor das Team gegen Aufsteiger Sheffield United. Es war einer dieser typischen Ausrutscher, uninspiriert und lauffaul, die den FC Arsenal am Ende des Jahres von den Meisterschaftsplätzen, womöglich sogar von den Champions-League-Rängen fernhalten werden. Den zweiten Schnitzer der Saison hatte sich das Team wenige Wochen zuvor beim Schlusslicht Watford erlaubt (2:2).

Bei aller Kritik sollte man allerdings nicht vergessen, dass die genannten Aussetzerspiele durchweg entweder auswärts oder in B-Besetzung zustande kamen. Vor heimischer Kulisse hingegen hat Arsenal zehn von möglichen zwölf Ligapunkten geholt – besser sind nur Leicester und der FC Liverpool.

Mögliche Aufstellung

Unai Emery ließ in der Europa League wie schon während der vorangegangenen Spieltage eine B-Elf auflaufen. Gegen Palace werden die Leistungsträger ihre Stammplätze wieder einnehmen:

Leno – Maitland-Niles – Sokratis, David Luiz, Kolasinac – G. Xhaka, Guendouzi – Pepe, Dani Ceballos, Saka – Aubameyang

Bis zu €250,- Wettbonus für Ihre PL-Wette

Crystal Palace

Die letzten drei Ergebnisse: 0:2 vs. Manchester City, 2:1 vs. West Ham United, 2:0 vs. Norwich CityCrystal Palace

Crystal Palace ist eine der positiven Erscheinung der frühen Premier-League-Saison. Nach neun Spieltagen belegt das Team von Roy Hodgson Platz 6 – vor Teams wie Tottenham (7), Everton (14) oder Everton (15)!

Der große Trumpf des Teams ist bislang die Defensive: Mit zehn Gegentoren stellen die Glazers die fünftbeste Verteidigung der Liga – und rechnet man die Niederlagen gegen Tottenham (0:4) und Manchester City (0:2) heraus, so wird die Bilanz sogar noch eindrucksvoller. In den verbliebenen sieben Saisonspielen kassierte das Crystal Palace gerade einmal vier Gegentreffer!

Am anderen Ende des Feldes sieht die Welt weniger rosig aus: Nur acht Tore sind eindeutig zu wenig für ein Team, das um die Europa League mitspielen möchte. Zumal es eigentlich nicht an individueller Klasse mangelt – Stichwort: Wilfried Zaha.

Nimmt man Stärken und Schwächen der Mannschaft zusammen, so ergibt sich das Bild einer soliden Truppe, die an einem guten Tag jeden Gegner schlagen kann – und die in der Defensive ein konstant gutes Niveau zeigt. Für einen Sieg im Etihad Stadium reichte das am vergangenen Spieltag zwar nicht – doch holte Palace immerhin sieben Punkte aus drei Spielen. In dieser Verfassung wirkt das Team zweifellos gewappnet, dem FC Arsenal im Stadtderby entgegenzutreten.

Mögliche Aufstellung

Coach Hodgson hat seine erste Elf gefunden, gegen die Gunners dürfte er sie nicht ducheinanderwürfeln.

Guiaia – Ward, Kelly, Cahill, van Aanholt – Milivojevic, McArthur, Kouyaté – Zaha, Schlupp, J. Ayew

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,62
150€

FC Arsenal – Crystal Palace im TV oder Livestream

Wenn der FC Arsenal und Crystal Palace aufeinandertreffen, können deutsche Zuschauer live dabei sein – mit einem Abo bei Sky. Der Pay-TV-Sender überträgt die Partie live im Fernsehen sowie per Online-Stream (SkyGo). Los geht’s am Sonntag, den 27. Oktober, um 17:30 Uhr.

Statistik