FC Arsenal – Brighton & Hove Albion, Premier League Tipp

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,53
100€
18+, AGBs gelten

Es geht drunter und drüber beim FC Arsenal (Platz 8, 19 Punkte, 20:21 Tore): Nach wochenlangen Enttäuschungen, Enthüllungen und Verwirrungen wurde zuletzt Coach Unai Emery entlassen. Auf ihn folgte Freddie Ljungberg – doch alleine mit seiner Ankunft konnte der bestens bekannte Schwede keinen Umschwung erwirken: Das Debüt gegen Norwich verlief ernüchternd (2:2). Am Donnerstag, bei Ljungbergs Heimpremiere soll gegen Brighton & Hove Albion (Platz 15, 15 Punkte, 16:21 Tore) alles besser werden. Ob sich diese Hoffnungen bestätigen?

Interessante Quoten & Tipp

Der FC Arsenal geht favorisiert ins Duell gegen Brighton & Hove Albion – doch die aktuelle Schwächeperiode hat ihre Spuren hinterlassen: Mit Siegquoten um die 1,60 liegen die Gunners im Value-Bereich, obwohl mit den Seagulls ein Abstiegskandidat zu Gast ist.

Es lässt sich aktuell noch kaum sagen, inwiefern der jüngste Trainerwechsel die Gunners zurück auf die Erfolgsspur führen kann. Fakt ist: Gegen Norwich war von Ljungbergs Handschrift noch so gut wie nichts zu sehen – und angesichts von nur drei Tagen Regenerationszeit sollte man nicht erwarten, dass sich dies gegen Brighton ändert.

Man sollte dementsprechend mit einer wenig ansehnlichen Partie rechnen, in der Arsenal sich bemühen und mehr Spielanteile haben wird – aber wohl kaum dominieren. Es dürfte daher, wie schon in den vergangenen Partien mit Gunners- oder Seagulls-Beteiligung, zu einem offenen Schlagabtausch mit einigen Toren kommen.

Daher die Prognose: Über 2,5 Tore, die beste Quote 1,53 bei Bet365. Hier finden Sie die besten Wettanbieter für Premier-League-Wetten.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,53
100€
18+, AGBs gelten

FC Arsenal

Die letzten drei Ergebnisse: 2:2 vs. Norwich City, 1:2 vs. Eintracht Frankfurt, 2:2 vs. FC Southampton

Freddie Ljungberg ist der neue starke Mann beim FC Arsenal: Die Vereinslegende beerbte Unai Emery, nachdem die Gunners gegen Eintracht Frankfurt zum siebten Mal in Folge sieglos geblieben waren (1:2).

Die Ergebnisse waren das eine, die katastrophale Stimmung das andere: Atmosphärische Störungen, eine Kapitänsdebatte, skurile Meldungen über Spieler, die Emery aufgrund dessen starken Akzents nicht verstanden. Die Vereinsverantwortlichen, das ist mittlerweile klar, rechneten schon länger mit einem baldigen Aus des Trainers.

Glück dem, der in solch einer Situation eine wahre Vereinslegende präsentieren kann: Ljungberg, der zuvor Co-Trainer war, übernimmt den Cheftrainerposten zunächst intermsweise. Manche behaupten, er wäre genau deshalb im Sommer befördert worden – um den schon länger in Ungnade gefallenen Emery kurzfristig ersetzen zu können.

Dem Schweden wird eine ehrgeizige, ambitionierte, aber auch sehr menschliche Art nachgesagt, die er nun erstmals auf Profi-Niveau nachweisen kann. Die jungen Spieler im Kader dürften ihm folgen – nicht wenige verdanken ihm, ehemals in der U17 und U23, ihren Durchbruch. Doch wie schaut es mit den Älteren aus?

Der erste Sehtest, am Sonntag gegen Norwich, hinterlässt gemischte Gefühle: Die Gunners wirkten sichtlich bemüht, angetrieben unter anderem von Mesut Özil, doch die seit Wochen auffälligen Schwächen waren erneut präsent. Die Defensive, allen voran Shkodran Mustafi, leistet sich teils eklatante Patzer – aus denen letztlich beide Gegentore resultierten – und im Angriff fehlte über weite Strecken der Fluss.

Drei Tage bleiben Ljungberg nun, um sein Team neu zu justieren, erste Mechanismen zu etbalieren und es fit zu machen für sein Heimdebüt. Nicht gerade viel Zeit. Aber vielleicht genug.

Mögliche Aufstellung FC Arsenal

Ljungberg präsentierte gegen Norwich eine Startelf ohne Überraschungen. Bis auf eine Ausnahme dürfte es dabei bleiben: Mustafi könnte nach seinem schwachen Auftritt durch Sokratis ersetzt werden.

Leno – Chambers, Sokratis, David Luiz, Kolasinac – Xhaka, Guendouzi – Aubameyang, Willock, Özil – Lacazette

Brighton & Hove Albion

Die letzten drei Ergebnisse: 1:2 vs. FC Liverpool, 0:2 vs. Leicester City, 1:3 vs. Manchester United

Der November war für Brighton & Hove Albion hammerhart: Beinen eines Monats stand das Team Manchester United, Leicester City und dem FC Liverpool gegenüber – und nun lauert mit dem FC Arsenal der nächste Topgegner. Zumindest nominell.

Bisher hat es der Underdog nicht geschafft, in dieser schweren Phase zu punkten: 1:3 gegen ManUnited, 0:2 gegen Leicester, 1:2 gegen Liverpool – im Grunde verliefen alle drei Partien ähnlich. Die Seagulls präsentierten sich stets respektabel, stets in der Lage mitzuspielen. Doch ernsthaft konkurrenzfähig waren sie nicht.

Die Niederlagen haben Brighton in der Tabelle einige Plätze gekostet – das Team fiel von Rang 8 auf 15. Die Entwicklung zeigt aber auch, dass es schnell wieder bergauf gehen sollte, sobald die Seagulls nicht mehr auf Topklubs treffen. Und ob man den FC Arsenal aktuell zu dieser Riege zählen sollte, muss der Verein erst noch beweisen.

Mögliche Aufstellung Brighton & Hove Albion

Graham Potter sah gegen Liverpool eine solide bis gute Vorstellung seines Teams, er dürfte kaum, wenn nicht keine Veränderungen vornehmen.

Ryan – Montoya, Webster, Dunk, Burn – Pröpper, Stephens, Bissouma – Groß, Conolly, Mooy

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,53
100€
18+, AGBs gelten

FC Arsenal – Brighton & Hove Albion im TV oder Livestream

Beim Pay-TV-Anbieter Sky können Zuschauer aus Deutschland die Partie zwischen dem FC Arsenal und Brighton & Hove Albion live verfolgen. Angepfiffen wird das Spiel am Donnerstag, den 5. Dezember, um 21.15 Uhr. Gestreamt wird die Begegnung auf SkyGo.

 

Statistik