FC Arsenal – Aston Villa Tipp, Tendenz, Aufstellung, Live Stream Info & beste Quoten

Unser Tipp & Quote: Sieg FC Arsenal

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,44
150€

In der Europa League nahm der FC Arsenal zuletzt Eintracht Frankfurt auseinander. In der Liga wartet nun Aston Villa. Der Aufsteiger sollte die Gunners vor keine größeren Probleme stellen. Oder? Hier unser Tipp!

Zu allen Premier League Tipps geht es hier!

Am sechsten Spieltag der Premier League trifft der FC Arsenal auf Aston Villa. Für die siebtplatzierten Gunners (8 Punkte, 8:8 Tore) geht es nach drei Ligaspielen ohne Sieg um das Vermeiden einer Abwärtsspirale, während die Villans, aktuell Siebzehnter (4 Punkte, 4:6 Tore), davon träumen, weiterhin den Abstiegsrängen fernzubleiben. Kann der Aufsteiger den Gastgeber gefährden?

Interessante Quoten & Tipp

Am Sonntagabend ist der FC Arsenal klarer Favorit: Bei WilliamHill.com etwa liegt die Siegquote der Gunners bei 1,40. Dies zeigt aber auch: Vollkommenes Vertrauen in die Gastgeber haben die Buchmacher nicht.

Warum eigentlich? Arsenal spielte zuletzt in Frankfurt groß auf und wies die Eintracht mit effizientem Umschaltspiel in die Schranken (3:0). Die Mannschaft scheint wohlauf. Klar, zuvor blieb man in der Liga drei Spiele in Folge ohne Sieg – doch die Gegner dieser Partien hießen Liverpool (1:3), Tottenham (2:2) und Watford (2:2)!

Mit Aston Villa empfängt man nun hingegen ein Team aus der untersten Gewichtsklasse, weshalb man selbst den regelmäßig strauchelnden Gunners einen Sieg zutrauen sollte. Im heimischen Emirates Stadium, wo Arsenal im vergangenen Jahr die drittmeisten Punkte aller Mannschaften einfuhr, dürften sich der Klub nicht in Gefahr bringen lassen – zumindest nicht von den Villans.

Unser Tipp & Quote: Sieg für den FC Arsenal – Quote 1,44 bei Betvictor

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,44
150€

 

FC Arsenal

Die letzten drei Ergebnisse: 3:0 vs. Eintracht Frankfurt, 2:2 vs. FC Watford, 2:2 vs. Tottenham Hotspur

Negativserie gestoppt: Am vergangenen Donnerstag feierte der FC Arsenal einen souveränen Auftaktsieg in der Europa League und beendete damit seine Serie von drei Pflichtspielen ohne Sieg.

Der Gegner der Gunners am ersten Europa-Leauge-Spieltag hieß Eintracht Frankfurt. Die Adler waren im Vorjahr immerhin bis ins Halbfinale gestürmt, vor allem dank ihrer grandiosen Heimauftritte. Im Vorfeld der Partie hatte man daher durchaus damit rechnen können, dass die auswärts nicht immer sattelfesten Gunners Probleme bekommen würden.

Diese Sorgen sollten sich nicht bestätigen. Mit einer abgezockten Leistung meisterte Arsenal seine erste internationale Aufgabe der Saison, am Ende hieß es 3:0. Zum Matchwinner stieß dabei eine erst 18-jährige Nachwuchshoffnung: Bukayo Saka.

Der Jungspund legte zwei Tore auf und erzielte eines selbst, war somit an allen drei Toren beteiligt. Nach Abpfiff wurde Saka daher zurecht mit Lob überschüttet – es klopft der nächste hoffnungsvolle Youngster an die Türe.

Davon abgesehen gehören die Schlagzeilen rund um die Gunners weiterhin Pierre-Emerick Aubameyang. Der Gabuner war auch gegen Frankfurt erfolgreich und setzte damit eine beeindruckende Serie fort: Bisher erzielte der Angreifer in allen sechs Pflichtspielen ein Tor.

Trotz der Treffer Aubameyangs tut sich Arsenal bislang aber schwer in der Premier League: Erst acht Punkte hat man nach fünf Spielen auf dem Konto, was gerade so für Platz sieben reicht. Nachdem die Mannschaft mit zwei Siegen in die Saison gestartet war, fügte der FC Liverpool dem Team die erste Pleite der Saison zu (1:3). Anschließend konnte man das London Derby gegen Tottenham noch das Gastspiel in Watford für sich entscheiden – die Partien endeten jeweils 2:2.

Unterm Strich lastet daher ein gewisser Druck auf dem Team. Gegen Aston Villa wird Arsenal gewinnen müssen, andernfalls wäre die Ligakrise perfekt.

Mögliche Aufstellung FC Arsenal

Für das Spiel gegen Frankfurt nahm Coach Unai Emery eine ganze Reihe etablierter Profis gar nicht erst in den Kader. Der Großteil von ihnen dürfte gegen Aston Villa zurückkehren. Folgende Formation scheint denkbar:

Leno – Maitland-Niles, Sokratis, David Luiz, Kolasinac – Xhaka, Guendouzi, Özil – Pepé, Aubameyang, Saka

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,44
150€

Aston Villa

Die letzten drei Ergebnisse: 0:0 vs. West Ham United, 1:0 vs. Crystal Palace, 6:1 vs. Crewe Alexandra

Langsam, mit sehr kleinen Schritten mausert sich Aston Villa zu seinen Punkten: Nachdem man am dritten Spieltag überraschend den FC Everton hatte schlagen können, folgte zwei Wochen später der nächste Zähler. Er ist das Ergebnis eines soliden Auftritts gegen West Ham United.

Die Hammers waren als leichter Favorit nach Birmingham gereist, doch die Villans machten von Anfang an klar, dass sie an diesem Abend kein Fingerbreit nachgeben würden: Sie betrieben enorm hohen Aufwand und schafften es so, das individuell überlegene West Ham vom eigenen Tor fernzuhalten.

Umgekehrt ging die Energieleistung aber auch auf Kosten der eigenen Offensivbemühungen. Nur neun Schussversuche und zwei Eckstöße lassen bereits erahnen, wie selten sich die Villans in die gefährlichen Räume vorwagten. Unterm Strich entsprach die 0:0-Punkteteilung daher dem Spielverlauf.

In der Woche zuvor war Aston Villa noch an Crystal Palace gescheitert: 0:1 verlor man gegen die Londoner, trotz einer defensiv erneut soliden Leistung. Es war die Fortsetzung der Startmisere: Mit Ausnahme des 2:0-Überraschungssieges gegen Everton hatten die Villans zum Auftakt drei Mal verloren. Vor diesem Hintergrund kann man das 0:0 gegen West Ham also durchaus also Erfolg werten – zumal man durch den Punkt die Abstiegsränge verließ und auf Rang 17 kletterte.

Dass die Mannschaft auch nach dem sechsten Spieltag über dem Strich steht, sollte man jedoch bezweifeln. Vor allem die Offensive der Villans bereitet Sorgen (4 Tore). Defensiv wiederum ist man gegen Mittelklasse-Gegner zwar konkurrenzfähig, doch gegen Teams vom Schlage eines FC Arsenal dürfte man kaum die Null halten können.

Mögliche Aufstellung Aston Villa

Aston Villa Coach Dean Smith scheint noch in der Experimentierphase zu stecken, was treffliche personelle Vorhersagen erschwert. Nachdem die Mannschaft zuletzt jedoch einen ihrer besseren Aufritte hinlegte, dürfte die Startformation wohl größtenteils beisammenbleiben:

Heaton – Guilbert, Engels, Mings, Taylor – McGinn, Nakamba, Grealish – Jota, Wesley, El Ghazi

Quote
Anbieter
Bonus
Link
8,25
100€

 

FC Arsenal – Aston Villa im TV oder Livestream

Beim Pay-TV-Anbieter Sky können Zuschauer aus Deutschland die Partie zwischen dem FC Arsenal und Aston Villa live verfolgen. Angepfiffen wird das Spiel am 22. September um 17.30 Uhr. Gestreamt wird die Begegnung auf SkyGo. Wer hier kein kostenpflichtiges Abo hat und außerdem nicht in Deutschland, Österreich oder der Schweiz ansässig ist, für den bietet der Wettanbieter bet365 eine gute Alternative. Hier kann man alle Spiele der Premier League und vieler weiterer Ligen im Live Stream anschauen, einzige Voraussetzung ist ein bestehendes Konto mit Guthaben oder eine kürzlich abgeschlossene Wette.

 

Liveticker und Statistiken