AFC Bournemouth – Crystal Palace Tipp, Aufstellung & Vorbericht

Mit Bournemouth und Crystal Palace stehen sich am Montag zwei Gegner auf Augenhöhe gegenüber. Wer setzt sich durch?

Wer sich den Montagabend mit Fußball vertreiben möchte, der könnte Zeuge einer interessanten Premier-League-Partie werden. Im Vitality Stadium empfängt AFC Bournemouth nämlich zum Abschluss des siebten Spieltags Crystal Palace. Die Teams konkurrieren um eine möglichst starke Position hinter den Topteams der Liga, wobei die Cherries als Tabellenachter derzeit etwas besser dastehen als Palace, das auf Platz elf rangiert. Mit einem Sieg könnten die Gäste aus London jedoch an Bournemouth vorbeiziehen. Ob das gelingt?

Interessante Quoten & Tipp

Die Buchmacher betrachten Bournemouth am Montagabend als verhältnismäßig klaren Favorit, was durchaus nachvollziehbar ist. Die Cherries sind das besser positionierte Team und sind zuhause bisher stark unterwegs. Demgegenüber steht jedoch eine Londoner Truppe, die auswärts gefährlich ist (6. Platz) und über ebenbürtige individuelle Klasse verfügt. Vom Siegtipp raten wir daher ab.

Es scheint viel eher angebracht, über die Torwette nachzudenken. In den vergangenen drei Begegnungen mit AFC-Beteiligung fielen satte fünf Treffer pro Partie – ein hoher Wert, der vor allem auf Bournemouths schwächelnder Defensive fußt.

Die Torbilanz von Gegner Palace wirkt dagegen nicht gerade spektakulär, doch zuletzt im Ligapokal schoss sich das Team bereits warm. Angeführt von Leader Zaha dürfte es durchaus für Gefahr sorgen.

Somit scheint eine Partie auf Augenhöhe erwartbar, in der sich beide Mannschaften ausreichend Torgelegenheiten erspielen werden. Wer sich durchsetzt, vermag man schwer zu sagen, doch eine Partie mit mehr als zwei Treffern ist wahrscheinlich.

Daher die Prognose: Über 2,5 Tore – Quote 1,80 bei bwin

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,80
€100
18+, AGBs gelten

 

AFC Bournemouth

Die letzten drei Ergebnisse: 3:2 vs. Blackburn Rovers, 0:4 vs. FC Burnley, 4:2 vs. Leicester City

Eines steht fest: Über zu wenig Spektakel konnten sich Fans von AFC Bournemouth zuletzt nicht beschweren. 15 Treffer durften die Anhänger alleine in den vergangenen drei Pflichtspielen bewundern – überhaupt absolvierte Bournemouth noch kein Pflichtspiel, in dem nicht mindestens zwei Tore fielen.

Das Problem der Mannschaft, dass das Team die Tore nicht immer selbst erzielt. Im Gegenteil: Lediglich ein einziges Premier-League-Spiel beendete AFC in der aktuellen Saison ohne Gegentreffer – zum Auftakt gegen Cardiff.

Seither fehlt es Bournemouth schlicht an der nötigen Geschlossenheit, um den eigenen Kasten sauberzuhalten. Eine schwäche, die bereits den einen oder andern Punkt gekostet hat. Zuletzt musste man gegen Burnley sogar für eine herbe Pleite hinnehmen. 0:4 hieß es nach 90 desolaten Minuten, in denen die Mannschaft nicht allein Geschlossenheit, sondern auch Einsatzwille und Kampfgeist vermissen ließen. Offenbar hatte man den kriselnden Gegner unterschätzt.

Immerhin: Im Pokal zeigte die Mannschaft die richtige Reaktion und setzte sich verdient, wenn auch ergebnistechnisch weniger klar als erhofft, gegen Zweitligist Blackburn durch. Die nächste Runde ist erreicht, nun gilt die Konzentration wieder der Liga, wo man weiter Druck auf Manchester United und die davor liegende Konkurrenz machen will. Ohne Punkte wird das nicht möglich sein, daher sind die Erwartungen an den Ausgang der Partie am Montag klar.

Mögliche Aufstellung AFC Bournemouth

Bournemouth-Coach Howe hatte im Pokal ordentlich rotiert und steht nun vor der Frage, wem er sein Vertrauen schenkt. Den teils überzeugenden Reservisten, die sich allerdings „nur“ gegen ein unterklassiges beweisen konnten? Oder doch den Etablierten, die zuletzt gegen Burnley jedoch komplett versagten? Die Antwort dürfte ein Mix sein, der Einzelfall entscheidet. Folgende Formation scheint denkbar.

Begovic – A. Smith, S. Cook, Aké, Diego Rico – Brooks, Jefferson Lerma, Gosling, Fraser – King, Wilson

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,30
150€

Crystal Palace

Die letzten drei Ergebnisse: 3:0 vs. West Bromwich Albion, 0:0 vs. Newcastle United, 1:0 vs. Huddersfield Town

Es ist noch nicht wirklich absehbar, wohin die Reise geht für Crystal Palace. Der kleine Bruder der Londoner Großklubs schlägt sich wacker, deutlich besser als zu Beginn der vergangenen Saison. Doch der Maßstab ist nicht das Katastrophenjahr 2017/18, als man nach acht Spieltagen noch punktlos war. Der Maßstab ist international – und ob es in diese Sphären reichen wird, ist zu bezweifeln.

An Crystals Defensive gibt es nur wenig auszusetzen. Das war schon vergangene Spielzeit so. Coach Roy Hodgson hat es geschafft, im Norden Londons eine kleine Bastion zu errichten, die nur schwer zu stürmen ist. Die fünf Spiele ohne Gegentor, die man aus den ersten acht Partien einfuhr, belegen diese Annahme.

Offensiv dagegen stottert der Moter erneut gewaltig. Zu Beginn der Saison, als man direkt zum Auftakt gegen Fulham dominiert, hatte es noch anders ausgesehen, doch mittlerweile bestätigt sich das gewohnte kristalline Bild: defensiv solide, im Angriff schwer anzusehen.

Dabei ist die nötige Qualität vorhanden. Mit Zaha, Jordan Ayew, Andrew Townsend oder auch Jeffrey Schlupp finden sich fähige Offensivkräfte in Crystals Reihen, doch in der Erarbeitung und vor allem der Verwertung von Torgelegenheiten mangelt es bisher an der nötigen Konsequenz. Gegen Bournemouth wartet nun immerhin ein Gegner, der auch offensivschwachen Kontrahenten Tormöglichkeiten einräumt. Diese gilt es schlicht zu nutzen.

Mögliche Aufstellung Crystal Palace

Hodgson wird trotz der erfolgreichen Pokalvorstellung keine größeren Experimente wagen und die rausrotierten Stammkräfte wieder in die Startelf berufen. Zumindest wäre das sein bekannter Stil, dem im Fall des Fall auch Max Meyer zum Opfer fallen würde. Der Deutsche stand im Pokal in der Startelf, dürfte gegen Bournemouth jedoch wieder auf der Bank sitzen.

Hennessey – Wan-Bissaka, Tomkins, Sakho, van Aanholt – Kouyaté, Milivojevic, McArhur – A. Townsend, J. Ayew, Zaha

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,40
100€
18+, AGBs gelten

 

AFC Bournemouth – Crystal Palace im TV oder Livestream

Wer die Partie zwischen AFC Bournemouth und Crystal Palace live verfolgen möchte, wird auf dem deutschen Markt nicht fündig werden. Rechteinhaber DAZN überträgt die Partie, die am 1. Oktober um 21.00 angepfiffen wird, nicht. Im Anschluss können sich Abonnenten der Streaming-Plattform jedoch ausgewählte Highlights der Partie ansehen.

 

Liveticker und Statistiken