NFL Wetten Tipps, Week 9, Saison 2020/21 mit Wettquoten

Anbieter
Bonus
Link
betvictor bonus
150€

 

Week 9 in der NFL steht – wie so viele Spieltage zuvor – im Zeichen von Corona: Sieben positive Tests bei den Baltimore Ravens, dazu weitere geschlossene Facilities, unter anderem in San Francisco. Nichtsdestotrotz können sich Fans auf spannende Begegnungen freuen – vor allem im Raymond James Stadium: Tom Brady und die Tampa Bay Buccaneers empfangen Drew Brees und die New Orleans Saints zum Rematch und Divisionsduell. Die Packers treten derweil gegen ersatzgeschwächte San Francisco 49ers an und Pittsburgh schickt sich an, einen Franchise-Rekord zu brechen.

 

Tampa Bay Buccaneers New Orleans Saints

 

Wett-Tipp 1: Tampa Bay Buccaneers (6:2) – New Orleans Saints (5:2), Montag 2.20 Uhr, Raymond James Stadium

Brady gegen Brees, Klappe – die zweite! Nach dem Duell am 1. Spieltag stehen sich die beiden Quarterback-Legenden am kommenden Montag erneut gegenüber. Interessant ist, wie stark sich die Verhältnisse seither verschoben haben.

 

Die New Orleans Saints waren als einer der Topfavoriten auf den Super Bowl in die Saison gestartet, konnten die hohen Erwartungen bisher aber nicht erfüllen. Um genau zu sein: Ihr bestes Saisonspiel zeigten Drew Brees & Co. direkt zum Auftakt gegen die Tampa Bay Buccaneers und Brady (34:23).

Die eher mäßige Performance der Saints mag sicherlich mit dem ständigen Ausfallen von Michael Thomas zusammenhängen, der nicht nur Brees liebstes Target ist, sondern der wohl beste Fänger der NFL. Ohne diese Waffe wirkt die Saints-Offense allenfalls mittelmäßig (206 Total Points).

Ganz anders hingegen der Angriff (und Saisonverlauf) der Buccaneers. Nachdem Tampa zu Beginn der Saison noch sichtlich seinen Groove suchte – selbst ein Brady muss diesen finden – wirkt die Mannschaft mittlerweile immer besser eingespielt. 247 Total Points sind aktuell der zweitbeste Wert der Liga – und ein Ausweis von Bradys Klasse. Sein einstiger Patriots-Intimus Rob Gronkowski fängt mittlerweile sogar wieder Touchdowns.

Als wäre die Offense nicht schon gut und hochklassig genug, bekommt Brady nun sogar noch einen weiteren Hochkaräter an die Side Line: Antonio Brown! Der charakterlich fragwürdige, aber sportlich über jeden Zweifel erhabene Wide Receiver dürfte gegen die Saints sein Debüt im Bucs-Jersey geben, und wer sich an sein erstes Game als Patriots-Fänge erinnert – ebenfalls mit Brady – der dürfte guten Mutes sein, eine starke Leistung zu sehen.

Unterm Strich kommt es nicht von ungefähr, dass Tampa Bay die Saints in der NFC South überholt hat (auch wenn dies nur dem Vorsprung von einem Spiel geschuldet ist). Die Mannschaft von Bruce Arians ist aktuell klar konstanter – und vor allem kann sie die eher dürftig performende Secondary der Saints stark attackieren.

Unser Tipp: Sieg für die Tampa Bay Buccaneers

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,45
150€

 

Wett-Tipp 2: San Francisco 49ers (4:4) – Green Bay Packers (5:2), Freitag 2.20 Uhr, Levi’s Stadium

Und plötzlich stand die Facility leer: Nach einem positiven Corona-Test von Kendrick Bourne mussten die San Francisco ihre Trainingsaktivitäten einstellen – und nicht nur das: Die Kontaktpersonen Trent Williams, Brandon Aiyuk und Deebo Samuel werden ebenso wie Bourne nicht spielen dürfen. Sie gesellen sich damit zur ohnehin schon prall gefüllten Liste der ausfallenden 49ers-Profis.

 

Angeführt wird diese Liste von Quarterback Jimmy Garoppolo, dessen Sprunggelenksprobleme immer ernster zu werden scheinen. Fast ebenso schwer wiegt der Ausfall von George Kittel, für viele der beste Tight End der Liga. Da mit Raheem Mostert auch noch der beste Läufer des Teams ausfällt, ist von San Francisco etatmäßigem Führungspersonal so gut wie nichts mehr übrig.

Den Green Bay Packers wird es recht sein: Mit einer 5:2-Bilanz reist das Team von Aaron Rodgers an – aber auch mit einigen Sorgen: Gegen die Vikings verlor man das zweite Spiel aus den letzten drei (22:28) und ließ sich vor allem im Laufspiel blamabel dominieren. Die Offense wiederum entbehrt jeglicher Variabilität und beruht im wesentlichen auf der Klasse des Quarterback-Receiver-Duos Rodgers und Adams. Zwar mag dies einer Meckerei auf hohem Niveau entsprechen – doch tatsächlich kann sich Green Bay, das ebenfalls einige Ausfälle zu beklagen hat, glücklich schätzen, am Freitag „nur“ in San Francisco ranzumüssen.

Unser Tipp: Sieg für die Green Bay Packers

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,2
150€

 

Dallas Cowboys Pittsburgh Steelers

 

Wett-Tipp 3: Dallas Cowboys (2:6)– Pittsburgh Steelers (7:0), Sonntag 22.25 Uhr, AT&T Stadium

Die Dallas Cowboys gegen die Pittsburgh Steelers – das ist ein Duell der Gegensätze. Während „America’s Team“ wieder einmal weit hinter den eigenen Erwartungen zurückbleibt, stehen die Steelers bei 7:0 Siegen, womit sie das letzte noch ungeschlagene Team der Liga sind!

 

Der Erfolg kommt nicht von ungefähr: Pittsburghs Defense ist derzeit die wohl beste der NFL, angeführt von T.J. Watt, der seinem Bruder längst den Rang abgelaufen hat. Seine D-Line wird die wohl schlechteste Offensive Line der Liga in Grund und Boden rennen – und dahinter wartet nicht etwa Dak Prescott, sondern Ben DiNucci, Cooper Rush oder Garrett Silbert. Kennen Sie nicht? Wir auch nicht.

Eigentlich hatte man seit Prescotts Horror-Verletzung auf ein Comeback von Ezequiel Elliott gehofft, der einige Jahre lang wie der beste Runningback der Liga aussah – und entsprechend gut bezahlt wurde. Bisher hat sich an der geradezu teilnahmslosen Attitüde des Läufers nichts geändert. Im Gegenteil: Immer mehr Cowboys nehmen Elliotts Körpersprache an. Dieses Team hat sich aufgegeben, was im Umkehrschluss leichtes Spiel für die Steelers bedeutet.

Unser Tipp: Sieg für die Steelers bei Handicap -13,5

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,85
150€

Änderungen vorbehalten.