NFL Wetten Tipps, Week 11, Saison 2020/21

Binnen eines Monates verspielten die Seattle Seahawks ihren komfortablen Vorsprung in der NFC West. Nun warten die erstplatzierten Arizona Cardinals. Die Rams bekommen es derweil mit Tom Brady und den Bucaneers zu tun. Hier unsere Tipps zu Week 11 der NFL!

 

Week 10 hatte es in sich! Die Seattle Seahawks verloren das dritte Spiel in den vergangenen vier Wochen, die Baltimore Ravens unterlagen überraschend den Patriots – und die Tampa Bay Bucaneers meldeten sich nach der Katastrophenleistung aus der Vorwoche eindrucksvoll zurück. Alle drei Teams stehen nun vor schweren Prüfungen, was für Freunde von NFL Wetten zahlreiche Optionen eröffnet.

NFL Wetten: Seattle Seahwaks – Arizona Cardinals (Fr,2.20 Uhr)

Der Abwärtstrend setzt sich fort: Am 10. Spieltag verloren die Seattle Seahawks zum dritten Mal in den letzten vier Anläufen – und plötzlich sind die sicher geglaubten Playoffs in Gefahr. Gleich zwei Teams, die Cardinals und Rams, können dieselbe Bilanz aufzuweisen wie die Seahawks – und aufgrund der Tiebreakers liegt das Team von Russell Wilson sogar hinter den Rivalen auf Platz 3.

Stichwort Wilson: Der Superstar-Quarterback ist nicht ganz unbeteiligt an der aktuellen Misere. Nachdem er die ersten sechs Wochen der klar beste Spieler der Liga und MVP-Favorit war, unterliefen ihm zuletzt mehrfach ungewohnte Fehler. Bei der jüngsten 16:23-Niederlage leistete er sich zwei Interceptions und hatte darüber hinaus weitere Situationen, in denen er offensichtlich zu viel wollte. Nun zeigt sich, dass die neuen Freiheiten, die Wilson in diesem Jahr genießt, auch ihren Preis haben.

NFL Wetten Arizona Cardinals

In der Vorwoche war es indes vor allem die Defense gewesen, der man die Niederlage gegen die Bufallo Bills ankreiden musste: 44 Punkte ließen die Seahawks zu, weshalb die eigenen 33 schlicht zu wenig waren. Ähnlich das Bild bei der ersten Saisonniederlage: 37:34 unterlag man den Arizona Cardinals in Week 7 – eine Offensivschlacht, in der Seattles D immer wieder die Chance verpasste, das Spiel zu closen.

Womit wir bei den Carinals wären. Arizona hat mit Kyler Murray endlich seinen neuen Franchise Player gefunden – und mit DeAndre Hopkins stellte man dem Zweitjahresprofi den vielleicht besten Reciever der Liga an die Seite. Etliche Punkte garantierte diese fruchtbare Verbindung den Cardinals bereits, doch nie war sie entscheidender als am vergangenen Spieltag: Wenige Sekunden vor Spielende lagen die Cardinals 26:30 hinten gegen die Buffalo Bills, dann rollte Murray über die rechte Seite ab und warf einen Hail-Mary-Pass über 50 Yards in die Endzone. Hopkins war von drei Gegenspielern umringt, als er hochstieg, den Ball zu fangen – doch am Ende landete er tatsächlich in den Händen der Nummer 10. Gamewinner!

Die Cardinals stehen damit bei 6:3 Siegen und befinden sich im Gegensatz zu den Seahawks klar im Aufwind. Dank des schwer auszurechnenden Murray war das Team bisher gegen nahezu jede Defensive produktiv. Entschieden wurden die Partien daher meist durch die Performance der Verteidigung – und die wird immer besser.

Wir erwarten letztlich den nächsten Upset der formstarken Cardinals gegen die Seahawks – wenngleich von Upset gar keine Rede sein kann: Arizona ist aktuell Erster in der NFC West.

Unser Tipp: Sieg für die Arizona Cardinals. 2,00

 

1x EZ - min. Quote 1,20

NFL Wetten: Tampa Bay Bucaneers – LA Rams ( Di, 2.15 Uhr)

Was für eine Reaktion! Nachdem die Tampa Bay Bucaneers in Week 10 von den New Orleans Saints gedemütigt wurden (38:3!), wurde mit Spannung erwartet, wie Tom Brady und Co. die Niederlage wegstecken würden. Mittlerweile ist klar: Dieses Team kann auch mit Pleiten umgehen – und wie!

46:23 zerstörten die Bucs die Carolina Panthers, dank einer herausragenden Offensivleistung. Ausgerechnet Brady und seine Reciever, die gegen die Saints historisch schlecht spielten, lieferten etliche Higlight-Plays. Antonio Brown, mit 7 Catches Bradys liebstes Target, unterstrich seinen noch immer hohen Wert für ein Playoff-Team, doch auch seine neben Leute, etwa Mike Evans oder Rob Gronkowski, wurden regelmäßig vom GOAT gefunden. So schnell macht man eine Blamage vergessen!

NFL Wetten Tom Brady Bucaneers

Allzu euphorisch sollten die Bucs jedoch nicht werden, denn in Week 11 wartet eine knifflige Herausforderung. Die L.A. Rams kommen nach einem schwachen Saisonstart immer besser in Fahrt und krönten ihr aktuelles Formhoch zuletzt mit einem 23:16-Sieg gegen die Seattle Seahawks. Der Schlüssel zum Erfolg war dabei zweifellos die Defense, die MVP-Kandidat die Luft zum Atmen nahm – und die Targets: DK Metcalf sah gegen Jalen Ramsey überhaupt kein Land, von 17 direkten Matchups entschied er kein einziges (!) für sich. Der stets selbstbewusste Cornerback ist ein Schlüsselbestandteil dieser starken Verteidigung – und er dürfte auch Bradys Recievern einheimsen. Das Duell Brown – Ramsey verspricht spannend zu werden.

Für die Entscheidung dürfte in diesem Matchup jedoch das Coaching sorgen: Sean McVay und sein Staff waren schon gegen die Seahawks das smartere Trainergespann, das viele kluge Entscheidungen traf. Gegen die Bucs muss nun erneut ein starker Matchplan her – denn vor allem auf der wichtigsten Position gehen die Vorteile klar nach Tampa, wo Brady deutlich mehr Impro-Plays im Petto hat als der Screen Passer Jared Goff. Nur bei exzellentem Playcalling können es die Rams mit der Produktivität der Bucaneers aufnehmen.

Unterm Strich erwarten wir ein spannendes Duell, in dem neben der Klasse der Topstars vor allem die Klasse der Coaches aufblitzen und entscheiden wird. Aufgrund der höheren Vielseitigkeit und individuellen Klasse geben wir den Bucs den Zuschlag.

Unser Tipp: Sieg für die Tampa Bay Bucaneers. Beste Quote von 1,65 bei Bet365.