NFL Wett-Tipps, Woche 4, Saison 2020/21 mit Wettquoten

Anbieter
Bonus
Link
bet at home bonus
€100

 

NFL Woche 4: Wett-Tipps und Prognosen

Chiefs gegen Patriots! In Week 4 der NFL kommt es zum Treffen zwischen einem Quarterback der Zukunft und einem Quarterback, der seiner Karriere zum zweiten Frühling verhelfen will. Patrick Mahomes und Cam Newton dürften sich ein interessantes Kräftemessen liefern – wenngleich wir einen klaren Ausgang des Spiels erwarten. Noch weitaus deutlicher dürfte die Partie der Seattle Seahwaks um Russell Wilson enden, die bei den Miami Dolphins ihre weiße Weste verteidigen wollen. Spannend wiederum könnte es in Green Bay werden, wo die scheinbar erfolgsallergischen Falcons auf einen Aaron Rodgers in Bestform treffen.

 

Kansas City Chiefs New england Patriots

 

Spiel 1: Kansas City Chiefs – New England Patriots, Sonntag 22.25 Uhr, Arrowhead Stadium

 

34:20 gegen die Baltimore… noch Fragen? Wer an den Kansas City Chiefs leise Zweifel hatte, der wurde in Week 3 endgültig der Lächerlichkeit preisgegeben. Mit einer hervorragenden Performance gegen die Ravens um MVP Lamar Jackson holte sich das Team von Andy Reid die Pole Position unter den Super-Bowl-Favoriten zurück – der Sieg glich einer Machtdemonstration.

 

 

Vor allem Patrick Mahomes zeigte sich im Duell der MVPs der letzten zwei Jahre bestens aufgelegt: Mit einem Shuffle Pass zum zwischenzeitlichen 13:9-Touchdown setzte er das Highlight des Tages – neben vielen weiteren. Woche für Woche beweist der erst 25-Jährige, dass er die 500 Millionen Dollar, die die Chiefs in seinen Zehnjahresvertrag steckten, tatsächlich wert ist.

Von derartigen Summen kann Cam Newton nur träumen. Die New England Patriots verpflichteten ihn mit einem Minimalvertrag, er kommt gerade so über die Millionengrenze. Für einen ehemaligen MVP wirkt das gerade zu beleidigend – doch die Zweifel an Newtons verbliebenen Fähigkeiten waren groß. Zu viele Verletzungen hatten den einstigen Panthers-Superstar zurückgeworfen.

Nach den ersten drei Saisonwochen lässt sich sagen: Cam Newton is back! Der 31-Jährige überzeugt unter Bill Belichick mit einem wohltemperierten Mix aus Lauf- und Passspiel, wobei seine Fähigkeiten in letzterem noch immer unterschätzt sind. Dass die Patriots aktuell bei 2-1 stehen, ist nicht zuletzt Newtons Verdienst, der gemeinsam mit seinem Coach aus einer allenfalls mittelmäßigen Offense eine gute geölte Maschine geformt hat.

Auch sonst muss man dem „ewigen Bill“ mal wieder Respekt zollen: Acht Spieler opteten aufgrund Corona aus, dazu verließ Tom Brady die Franchise – und doch scheinen die Patriots gegen die Chiefs nicht chancenlos. Sofern es der Defensive Line gelingen sollte, Druck auf Mahomes zu entwickeln, könnte ein Upset drin sein. Hierfür müsste aber alles perfekt laufen.

Unterm Strich rechnen wir mit einer interessanten Partie, in der die beiden Start-Quarterbacks für gute Unterhaltung sorgen werden. Da die Chiefs das Laufspiel Newtons wohl ähnlich gut unter Kontrolle haben werden wie das von Jackson in der vergangenen Woche, rechnen wir trotz des Newton- und Belichick-Faktors mit einem souveränen bis klaren Sieg des Super-Bowl-Champs.

 

Unser Tipp: Sieg für die Kansas City Chiefs; beste Wettquote 1,34 bei Bet-at-Home Deutschland.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,34
100€

 

Spiel 2: Green Bay Packers – Atlanta Falcons, Dienstag 2.15 Uhr, Mercedes-Benz Stadium

 

Die Footballwelt spricht aktuell viel über Russell Wilson, über Patrick Mahomes oder Lamar Jackson. Doch wenn am Ende diesen Jahres die MVP-Trophäe vergeben wird, könnten all diese Namen von einem Altmeister übertrumpft werden: Aaron Rodgers.

Im Duell der Oldies, gegen die New Orleans Saints, stellte Rodgers wieder einmal unter Beweis, dass er der wohl kreativste Deep Ball Werfer der Liga ist. Obwohl mit Davante Adams sein liebster Reciever ausfiel, warf der Quarterback für 283 Yards und drei Touchdowns. Am Ende errangen seine Packers den dritten Sieg im dritten Spiel, 37:30 gegen Drew Brees und die hoch gehandelten Saints.

Von drei Siegen sind die Atlanta Falcons derweil weit entfernt, sie haben alle drei Saisonspiele verloren. Eine traurige Bilanz, vor allem, wenn man den Verlauf der letzten beiden Spiele betrachtet.

 

 

Sowohl gegen die Chicago Bears (26:30) als auch gegen die Dallas Cowboys (39:40) lag das Team um Matt Ryan mit mindestens 15 Punkten vorne – im vierten Viertel! In den letzten 20 Jahren brachte es kein NFL-Team zustande, zwei Mal in Folge einen solchen Vorsprung zu vergeigen.

Die mediale Berichterstattung ergoss sich dementsprechend hämisch über die Falcons, bei denen nun vor allem mentale Arbeit gefragt ist. Denn klar ist: Rein spielerisch stellt Atlanta ein gutes Team, dass trotz eines schweren Auftaktprogramms eigentlich bei 2-1 stehen müsste. Da die Last nach den zwei blamablen Schlussvierteln jedoch schwer wiegt, rechnen wir gegen die souveränen Packers mit der vierten Falcons-Niederlage im vierten Spiel. Schade drum.

Unser Tipp: Sieg für die Green Bay Packers; beste Wettquote 1,29 bei Bet-at-Home Deutschland

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,29
100€

 

NFL Cheerleaders

 

Spiel 3: Miami Dolphins – Seattle Seahawks, Sonntag 19.00 Uhr, Sun Life Stadium

 

„Ob ich der beste Quarterback der Liga bin? Ich denke schon, ohne Zweifel.“

Das Selbstvertrauen von Russell Wilson ist dieser Tage immens – und vielleicht nur noch übertroffen von seiner Performance auf dem Platz: Seine Seattle Seahawks dürfen aktuell als das mindestens zweitbeste Team der Liga bezeichnet werden, vor allem dank Wilson, der in dieser Saison noch einmal eine Schippe drauf gelegt hat. Nicht schlecht für einen Quarterback, der schon im Vorjahr ganz oben in der MVP-Diskussion mitmischte.

 

 

315 Yards und fünf Touchdowns erzielte Wilson am vergangenen Wochenende gegen die Dallas Cowboys. Dank seiner exzellenten Würfe und Entscheidungen trugen die Seahawks einen 38:31-Sieg davon, der seinen Status als MVP-Kandidat zementierte. Wilson steht nun bei 14 Touchdown-Pässen nach drei Wochen, womit er eine neue NFL-Bestmarke aufstellte. Der vorherige Rekordhalter? Patrick Mahomes.

Angesichts der aktuellen Über-Form von Wilson können einem die Miami Dolphins nur leidtun. Seit Jahren dümpelt die Franchise erfolglos vor sich hin, auch in diesem Jahr ist sie für Titelkandidaten kein ernstzunehmender Gegner. Mit 65 gegnerischen Punkten stellen die Dolphins zwar eine der besseren Verteidigungen der Liga – doch auf eine Offensive vom Schlage der Seahawks ist das Team noch nicht getroffen. Es dürfte deutlich werden.

 

Unser Tipp: Sieg für die Seattle Seahawks; beste Wettquote 1,37 bei Bet-at-Home Deutschland.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,37
100€