New England Patriots – Kansas City Chiefs, NFL Tipp

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,67
€100

In Week 14 kommt es im Gilette Stadium nicht nur zum Aufeinandertreffen zwischen den New England Patriots (10:2) und den Kansas City Chiefs (8:4), sondern auch zu einem Duell der Generationen: Tom Brady gegen Patrick Mahomes – der größte Quarterback aller Zeiten gegen seinen wohl eindrucksvollsten Herausforderer der vergangenen Jahre. Können die Chiefs dem schwächelnden Giganten die nächste Wunde zufügen?

Interessante Quoten & Tipp

Die Patriots haben noch immer die beste Bilanz der Liga, doch sie wirken längst nicht mehr wie das unschlagbare Team des Saisonstarts. Im Gegenteil: Seit die Klasse der Kontrahenten gestiegen ist, haben die Patriots vor allem offensiv merkliche Probleme.

Mit den Chiefs wartet nun ein Gegner, der dank einer guten Secondary für weitere Schwierigkeiten Sorgen kann: Tom Brady, der aktuell so schwach spielt wie seit Jahr(zehnt)en nicht, dürfte erneut große Probleme beim Finden seiner Receiver haben – und ein Laufteam sind die Patriots schlicht nicht.

Die Chiefs wiederum haben seit einem Monat ihren MVP zurück, Patrick Mahomes, doch das Team muss sich noch eingrooven. Für einige Punkte dürfte das unterm Strich zwar reichen – doch allzu viel dürfte dem Team gegen die Weltklasse-Defense der Patriots nicht gelingen.

Unterm Strich kann man deshalb mit der nächsten Defensivschlacht rechnen, an deren Ende einige wenige Drives über Sieg und Niederlage entscheiden werden.

Daher die Prognose: Unter 51,5 Punkte – beste Quote 1,67 bei William Hill. Hier finden Sie die besten Wettanbieter.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,67
€100

New England Patriots

Die letzten drei Ergebnisse: 22:28 vs. Houston Texans, 13:9 vs. Dallas Cowboys, 17:10 vs. Philadelphia Eagles

Die New England Patriots stehen bei einer 10:2-Bilanz – und dennoch sind die Sorgen groß. Anders als in der ersten Saisonhälfte, als die Mannschaft acht Siege am Stück einfuhr, wirkt der amtierende Champion aktuell so schlagbar wie selten.

Es ist vor allem die Offense, die die Sorgen bereitet; seltsam, dies zu sagen bei einem Team, dass von Bill Bellichick trainiert und von Tom Brady angeführt wird. Doch es ist so: Der Angriff stockt gewaltig, in den vergangenen vier Wochen kam New England nie über 22 Punkte hinaus.

Die Misere lässt sich auch und vor allem an Brady ablesen: Der alternde Quarterback kommt in den vergangenen Wochen auf keine 5 Yards pro Wurfversuch – zuletzt gegen Houston spielte er gar die schlechteste Halbzeit seiner Karriere: Nur 7 von 19 Pässen brachte er an den Mann, für gerade einmal 82 Yards Raumgewinn – nie hatte Brady eine schlechtere Completion Percentage.

Für gewöhnlich konnten sich die Patriots in solchen Phasen auf ihre Sahne-Defense verlassen, doch sobald auch diese an ihre Grenzen stößt, ist es mit der Herrlichkeit vorbei: 13:27 gegen die Baltimore Ravens, 22:28 am vergangenen Sonntag gegen die Texans. Die beiden Niederlagen belegen die Schlagbarkeit der Patriots deutlich: Mit guter Passing-D und einem variablen Quarterback kann man den Patriots aktuell reichlich Schaden zufügen.

Sollte der eine oder andere Pats-Fan nun jedoch in den Panik-Modus verfallen, so dürften die Worte von Tom Brady beruhigen. Es gebe zwar keine Zauberformel, die die Offense wieder in Schwung bringen würde – doch unterm Strich stehe man noch immer mit einer Top-Ausgangsposition an der Spitze seiner Division. Und vor allem: Man stehe noch immer besser da als in der Vorsaison (11-5), die man als Champion beenden konnte. Die Gelassenheit eines 42-Jährigen.

Kansas City Chiefs

Die letzten drei Ergebnisse: 40:9 vs. Oakland Raiders, 24:17 vs. L.A. Chargers, 32:35 Tennessee Titans

Die Kansas City Chiefs haben mit Patrick Mahomes den aufregendsten Quarterback der Liga: Einen Revolutionär, den Vorboten einer neuen Quarterback-Ära. Mahomes ist 24 Jahre alt – und schon jetzt hat er die Grenzen seiner Position verschoben. Weil er einer der kreativsten, mutigsten und gewitztesten Passer ist, die diese Liga je gesehen hat.

Gemessen an diesen Erwartungen muss man aktuell jedoch feststellen, dass die Chiefs unter ihren Möglichkeiten spielen. Kein Wunder: Mahomes war lange verletzt, erst vor rund einem Monat gab er sein Saisondebüt. Seither versuchen er und seine Nebenmänner, wieder warmzuwerden miteinander, sich einzugrooven. Mal gelingt das besser, mal schlechter.

Immerhin: Gegen die Oakland Raiders wirkte das Team so frisch wie seit Monaten nicht – an beiden Enden des Feldes. 40:9 zerstörten die Chiefs den Gegner, wobei Mahomes dabei weniger der Star des Spiels war als ein solider Beteiligter. Dennoch: Die Formkurve der Chiefs, die aktuell bei 8:4 stehen, zeigt nach oben. Mit einem Sieg gegen New England – es wäre der dritte in Serie – könnte in wichtiges Ausrufezeichen gelingen.

New England Patriots – Kansas City Chiefs im TV oder Livestream

Um das Spiel zwischen den New England Patriots und den Kansas City Chiefs live sehen zu können, benötigen Zuschauer aus deutschen Haushalten ein Abonnement bei Sky. Der Pay-TV-Sender überträgt die Partie live im TV sowie per Stream (SkyGo), angepfiffen wird die Begegnung am Sonntag, den 8. Dezember, um 22.25 Uhr.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,67
€100