Houston Texans - New England Patriots Tipp, NFL-Tipps

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,90
100€
18+, AGBs gelten

Die New England Patriots (12:1) treffen in Week 13 der NFL Regular Season auf die Houston Texans (7:4). Für den amtierenden Super-Bowl-Gewinner ist das zweite Kräftemessen mit einer texanischen Franchise in Folge. Gegen die Dallas Cowboys konnten Tom Brady und Co. in der Vorwoche gewinnen – doch das Team aus Houston scheint noch ein Stück stärker zu sein. Droht dem Favoriten die zweite Saisonniederlage?

Interessante Quoten & Tipp

Die New England Patriots haben zwölf von 13 Saisonspielen gewonnen. Daher dürfte es niemanden wundern, dass die Buchmacher das Team auch am kommenden Montag vorne sehen.

Zu klären bleibt, ob die Pats tatsächlich den nächsten Erfolg einfahren. Dafür spricht, dass New England nach einem mehr als gnädigen Auftaktprogramm zuletzt mit deutlich schwereren Brocken hantieren musste – und sich dabei beachtlich schlug: Mit Ausnahme der Baltimore Ravens (13:27) nahm die Patriots-Defense bislang jedem starken Gegner die Luft zum Atmen. Mit DeShaun Watson wird sich nun der nächste Top-Quarterback daran versuchen, die elitäre Verteidigung New Englands zu bezwingen.

Sein Gegenüber, Tom Brady, sah in den vergangenen Wochen allerdings aus wie ein Durchschnitts-Quarterback: Seine Offense verbuchte in den vergangenen drei Spielen nie mehr als 20 Punkte – er selbst kam nie auf mehr als 5,1 Yards pro Wurfversuch. Die solide Defense der Texans dürfte gut zugeschaut haben und den lahmenden Patriots-Angriff ebenfalls unter Kontrolle halten.

Unterm Strich sollte man zwar trotzdem noch mit einem Erfolg New Englands rechnen – schon allein des Coaches wegen – aber mehr noch kann man von einem Low-Scoring-Game ausgehen, das mit nur wenigen erfolgreichen Drives entschieden werden wird.

Daher die Prognose: Unter 45,5 Punkte; beste Wettquote 1,90 bei bet365.

Hier finden Sie weitere Sportwettenanbieter und all unsere NFL-Tipps.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,90
100€
18+, AGBs gelten

New England Patriots

Die letzten drei Ergebnisse: 13:9 vs. Dallas Cowboys, 17:10 vs. Philadelphia Eagles, 20:37 vs. Baltimore Ravens

Es ist grotesk: Die New England Patriots stehen bei 12:1 Siegen, der mit Abstand beste Record der Liga – und trotzdem mehren sich die Sorgen rund um den Super-Bowl-Gewinner. Vielleicht müsste man sagen: Es ist eben nicht alles Gold, was glänzt.

Die Patriots starteten famos in die Saison, mit acht Siegen am Stück. Manch einer wähnte den Super-Bowl-Gewinner von 2018 bereits auf dem Weg zur perfekten Spielzeit – doch viele unterschätzten die Schwäche des Spielplans: Die Pats hatten derart großes Terminglück, dass sie die erste Saisonhälfte dominierten, ohne auf einen einzigen Topgegner zu treffen.

Seit die Klasse der Gegner gestiegen ist, hat sich der Wind gedreht: Die Baltimore Ravens brachten dem Team in Week 9 die erste Niederlage bei, 20:37. Es war ein Spiel, das zeigte, wie man die noch immer herausragende Defense der Pats bezwingen kann: Mit einem lauf- und wurfstarken Quarterback, einem variantenreichen Spiel und einer guten D-Line.

In der Folge traf New England auf die Philadelphia Eagles (17:10) und die Dallas Cowboys (13:9), gegen die das Team zwar gewinnen konnte, aber dennoch keinen guten Eindruck hinterließ. Vor allem die Offense: Tom Brady wirkt aktuell erstmals so alt, wie er wirklich ist – auch weil er von seiner O-Line zu wenig Schutz erhält. Nur 40 Punkte gelangen dem Angriff in den vergangenen drei Spielen – selten in der Ära Brady-Belichick hat man die Patriots so harmlos spielen sehen.

Dass New England trotzdem noch die mit Abstand beste Bilanz der NFL hat, ist demnach der Defensive zu verdanken: Im Gegensatz zur Offense hat die auch bei steigender Gegnerqualität kaum nachgelassen. Im Gegenteil: Gegen die Cowboys, die wie designt schienen, um die Pats-D in Schwierigkeiten zu bringen, lieferte New England ein Lehrstück in Sachen Verteidigungskunst. Wann zieht die Offensive nach?

Houston Texans

Die letzten drei Ergebnisse: 20:17 vs. Indianapolis Colts, 7:41 vs. Baltimore Ravens, 26:3 vs. Jacksonvilla Jaguars

Die Houston Texans spielten in den vergangenen Jahren kaum eine Rolle, wenn es um den Kampf um die Super-Bowl-Krone ging. In dieser Saison könnte sich das ändern – und das liegt vor allem an einem Namen: Deshaun Watson.

Der Quarterback hat sich endgültig zu einem elitären Spielmacher entwickelt, der mit den Russel Wilsons, Tom Bradys und Lamar Jacksons mithalten, sie sogar übertreffen kann. Seine enorme Flexibilität, seine kreativen Pässe, seine flinken Füße – Watson ist ein Quarterback der modernen Bauart. Und er führt eine der stärksten Offensiven der NFL an.

Im Rennen um eine mögliche MVP-Trophäe musste Watson zuletzt allerdings einen herben Rückschlag einstecken: Gegen die Baltimore Ravens, bei denen Lamar Jackson Pässe wirft, ging sein Team in Week 11 sang- und klanglos unter, 7:41. Es war die schlechteste Saisonleistung, und eine Erinnerung daran, dass es im Spiel der Texans noch einige Baustellen gibt.

Immerhin: In der Folgewoche sicherte sich Houston einen dramatischen Sieg gegen die Indianapolis Colts, wobei sich das Team gefestigt, siegeshungrig und nervenstark präsentierte. Solche Attribute braucht es, um gegen den amtierenden Super-Bowl-Gewinner zu bestehen.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,90
100€
18+, AGBs gelten

New England Patriots – Houston Texans im TV oder Livestream

Wer sich die Begegnung zwischen den New England Patriots und den Houston Texans live anschauen möchte, wird bei DAZN fündig. Der Streaminganbieter überträgt das Spiel live im Fernsehen sowie per Stream (SkyGo). Anpfiff ist am Montag, den 1. Dezember, um 2.20 Uhr.