Buffallo Bills – New England Patriots, NFL Tipp

Es ist das Spitzenspiel der AFC East: Die Buffallo Bills treffen am Sonntagabend auf NFL-Champion New England. Die Patriots starteten brandheiß in die Saison (3-0), doch rein bilanziell stehen die Bills genauso gut da (3-0). Die Frage ist: Wie „real“ sind die Ergebnisse der ersten Saisonwochen? Das Traditionsduell dürfte Antworten geben.

Interessante Quoten & Tipp

Auf dem Markt für NFL Wetten ist die Lage eindeutig: Trotz der identischen Saisonbilanz und des Heimvorteils für die Bills sehen die Buchmacher die Patriots klar vorne. Das hat seine Gründe.

Zum einen legte New England bei seinen drei Siegen die beeindruckenderen Zahlen auf. Mit 106 Punkten läuft die Offense um Star-Quarterback Tom Brady bereits auf Hochtouren, noch beeindruckender liefert aber die Defensive ab: In den ersten drei Spielen erlaubte die Defensivformation der Patriots keinen einzigen Touchdown!

Zum anderen haben sich die Patriots den Favoritenstatus durch ihre Historie erarbeitet: Seit Tom Brady für New England Eier wirft, siegten der Champions in 30 von 33 Spielen gegen ihren Divisionsrivalen. Angesichts der aktuellen Verfassung des Teams darf man damit rechnen, dass sich die Bilanz am Wochenende neu verwirklichen wird.

Da der Siegtipp allerdings kaum Value besitzt (1,25 bei Interwetten.com), sollte man weitere Optionen berücksichtigen. Ins Auge stechen vor allem Punktwetten, da sich hier klare Tendenzen ablesen lassen: Die Patriots-Offense befindet sich zwar in hervorragender Verfassung, doch mit den Bills treffen sie erstmals auf eine potentielle Top-5-Defense. Buffalo wiederum empfängt die beste Defensive überhaupt – weshalb man durchaus mit einer Verteidigungsschlacht rechnen kann. Am Wettmarkt lässt sich dies einigermaßen risikoarm verwerten, sofern man den Hebel nicht zu hoch ansetzt.

Daher die Prognose: Unter 47,5 Punkte – Quote 1,50 bei Interwetten.com

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,50
100€

Buffalo Bills

Die bisherigen Saisonresultate: 21:17 vs. Cincinnati Bengals, 28;14 vs. New York Giants, 17:16 vs. New Jork Jets

Drei Spiele, drei Siege – die Buffalo Bills sind die Überraschung der frühen Saison! Im Vorfeld der neuen Spielzeit hatte man das Team aus New York nicht unbedingt hoch gehandelt, doch Head Coach Sean McDermott und sein Stab haben ganze Arbeit geleistet.

Vor allem die Defensive überzeugt. Nach drei Spielen ist es noch immer keinem Gegner gelungen, den Bills mehr als 17 Punkte einzuschenken. Mit den Jets, den Giants und den Bengals hatte man allerdings auch noch keine Top-5-Kaliber vor der Brust. Solch eines folgt nun in Form der Patriots.

In der ersten Woche gegen die Jets war Buffalos Sieg hauchdünn gewesen, am Ende gewann man 17:16. Es war das Resultat einer fulminanten Aufholjagd: Ende des dritten Viertels hatte man noch 0:16 hintengelegen, ehe man das Feld im Schlussviertel grandios von hinten aufräumte!

In Week 2 machte man es gegen die New York Giants weit weniger spannend. Die Defense hatte den Gegner erneut weitestgehend im Griff, doch die Offense um Quarterback Josh Allen fand dieses Mal schneller ins Spiel. Letztlich verbuchte man einen ungefährdeten 28:14-Erfolg.

Am vergangenen Wochenende warteten schließlich die Cincinnati Bengals. Erneut war auf die Defense Verlass, sie hielt die nicht zu unterschätzenden Bengals vor deren eigenen Kulisse zwei Viertel lang bei null Punkten. Allen und Kicker Steven Hauschka hatten bis dahin schon einen 14:0-Vorsprung herausgespielt. Zwischenzeitlich konnte Cincinnati das Spiel zwar noch drehen – doch mit einem Last-Minute-Tochdown gelang den Bills erneut ein später Sieg.

Auffällig ist bislang zum einen die bärenstarke Defense, zum anderen der rundum verbesserte Allen. Wobei: Vielleicht ist es gar nicht Allen, der über den Sommer an Qualität gewonnen hat, sondern seine Offensive Line. Der Quarterback hat in diesem Jahr deutlich mehr Zeit und Raum in der Pocket, was er für unerwartet gute Auftritte nutzt. Gegen die Patriots folgt nun die ultimative Feuerprobe dieser neuen Liebe.

 

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,50
100€

New England Patriots

Die bisherigen Saisonresultate:  30:14 vs. New York Jets, 43:0 vs. Miami Dolphins, 33:3 vs. Pitsburgh Steelers

Manch einer würden den New England Patriots wohl schon jetzt ein Ticket für den Super Bowl geben. Der Weg des Dominators scheint vorgezeichnet, an beiden Enden des Feldes wirkt die Mannschaft schon jetzt titelreif.

Direkt am ersten Spieltag setzten die Pats das erste Ausrufezeichen: Gegen die Pitsburgh Steelers, vor Saisonstart hoch gehandelt, landete man einen an Überlegenheit kaum zu überbietenden 33:3-Sieg. Es war ein Auftritt ohne Schwächen – und doch schaffte man es, diesen in der Folgewoche noch zu toppen. 43:0 hieß es in Week 2 gegen die Miami Dolphins. Eine Machtdemonstration in allen Mannschaftsteilen. Week 3 führte das Team anschließend nach New York, wo die Jets die Partie noch vergleichsweise offen gestalten konnte. Wobei „offen“ im Fall der Patriots 16 Punkte Rückstand bedeutet: New England gewann erneut klar mit 30:14.

Nach drei Spielen stehen die Patriots somit bei aberwitzigen 106 Punkten – und keiner einzigen Sekunde in Rückstand. Noch irrwitziger sind die Leistungen der Defense: Die Verteidigungsformation des Meisters ließ noch keinen (!) einzigen (!) Touchdown zu! Die beiden einzigen gegnerischen Touchdowns, beide erzielt von den Jets, resultierten aus einem Pick-Six und einer Punt Recovery.

All dieser Kennzahlen zum Trotz ist Vorsicht geboten: Die Steelers, Doplhins und Jets sind nicht gerade Gegner von Top-Niveau. Gerade die vielgelobte Defense hatte bislang noch keine Angriffsreihe zu knacken, die Verteidigern schlaflose Nächte bereitet. Tom Brady wiederum rannte mit seiner Offense teilweise gegen wehrlose, beinah arbeitsverweigernde Konkurrenz an (Stichwort: Miami). Es sind also nicht nur die Bills, die die guten ersten Eindrücke bestätigen müssen. Es ist auch der amtierende Champion.

Nichts mehr beweisen kann indes Antonio Brown: Der Superstar-Receiver war erst nach Week 1 zum Team gestoßen – doch keine zwei Wochen später war er schon wieder weg. Vergewaltigungsvorwürfe stehen im Raum, der Fänger soll die Klägerin eingeschüchtert haben. Als Patriots-Besitzer Robert Kraft davon erfuhr, soll er umgehend Browns Entlassung angeordnet haben.

Für das Team ist der Rauswurf ein Verlust: In seinem einzigen Spiel, gegen die Dolphins zeigte Brown auf Anhieb, dass er das beste Team der NFL noch einmal besser machen kann. Ein Glück, wer auch ohne den Receiver dutzende Waffen hat.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,50
100€

Buffalo Bills – New England Patriots im TV oder Livestream

Wer sich das Spiel zwischen den Buffalo Bills und den New England Patriots nicht entgehen lassen möchte, der braucht nicht mehr als einen Kabel- oder Internetanschluss. Die Partie wird nämlich live und kostenlos zu sehen sein, im TV bei PrSieben MAXX, im Netz über ran.de. Das Match beginnt am 28. September um 18.00 Uhr.