Washington Wizards – Toronto Raptors, NBA Playoff Spiel 6 Tipp

Dass die Favoritenstellung nur bedingt aussagekräftig ist, bewiesen die ersten beiden Spiele in Washington, in denen die Raptors nicht das benötigte Level an den Tag legen konnten. Umso größer wird aber in Spiel 6 die Motivation sein, die Serie zu beenden und damit weitere Zweifel aus dem Weg zu räumen.

Andererseits sind sich Wall und Co. ihrer Chance bewusst, doch das Ende von Spiel 5 zeigte einmal mehr, die sich über die gesamte Saison ziehenden Probleme der Wizards. Coach Brooks fasste treffend zusammen, dass das Spiel in den letzten Minuten wieder zu statisch war und der Ball kaum mehr lief. Dazu war heute die Quote von jenseits der Dreierlinie schwach, da die Wizards hier nur 5 von 26 Würfen trafen.

Die Ansatzpunkte liegen für Coach Brooks damit aber auf der Hand. Da er sich zudem auf einen gut aufgelegten Wall und einen ebenfalls starken Beal verlassen kann und in bisher allen fünf Spielen das Heimteam gewinnen konnte, scheinen die Wizards alles andere als chancenlos. Auch die Intensität stimmte auf Seiten der Wizards und sie fanden häufig die richtigen Antworten auf das Spiel der Raptors.

Diese schöpften andererseits natürlich Selbstvertrauen durch den Sieg in Spiel 5 und wollen nun unbedingt die Serie beenden. Dank der guten Leistung von Delon Wright ergab sich für Coach Dwane Casey eine weitere gute Option im Matchup mit den Wizards. Man darf zudem nicht vergessen, dass mit Fred VanVleet ein wichtiger Spieler auf Seiten der Raptors fehlt, der sogar im Kampf um den besten sechsten Mann der Liga genannt wurde.

Festzuhalten bleibt letztlich, dass die Wizards phasenweise auf Augenhöhe mit den Raptors sind. Die 3-2 Führung von Toronto ist aber ein Indiz dafür, dass das Team aus Kanada in diesem Jahr einfach ein wenig besser ist. Daher denke ich, dass sich DeRozan und Co. in Spiel 6 behaupten werden und mit einem Sieg in die zweite Runde einziehen werden. Sie zeigten sich insgesamt einfach etwas besser und haben mehr denn je den Anspruch, weit in den Playoffs vorzurücken. Dieser Anspruch, gepaart mit großem Selbstvertrauen ist der entscheidende Unterschied, dank dem sich Toronto heute durchsetzt.

Tipp: Toronto Raptors 2,10 Unibet

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,10
100€

 

Washington Wizards – Toronto Raptors NBA Playoff Serie

Spiel 1: TOR – WAS 114-106

Spiel 2: TOR – WAS 130-119

Spiel 3: WAS – TOR 122-103

Spiel 4: WAS – TOR 106-98

Spiel 5: TOR – WAS 108-98

Stand: 3-2 Toronto Raptors

Die Toronto Raptors konnten durch ihren 108-98 Erfolg im fünften Spiel vorerst den Kopf aus der Schlinge ziehen und einen wichtigen Sieg im Kampf um den Einzug in Runde 2 erzielen. Mit 108-98 gewannen sie das fünfte Spiel, nachdem sie zuvor zwei Spiele in Folge verloren und damit erste Zweifel aufkommen ließen, ob die tolle reguläre Saison erneut nicht bestätigt werden kann.

DeMar DeRozan zeigte sich dabei einmal mehr in guter Form und konnte mit 32 Punkten die Grundlage für den Sieg legen. Kyle Lowry zeigte sich mit 17 Punkten und 10 Assists vielseitig und unterstützt wurden die beiden All-Stars in erster Linie von Delon Wright, der mit 18 Punkten von der Bank ein gutes Spiel zeigte. Auch Jonas Valanciunas war gut drauf und half seinem Team mit 14 Punkten und 13 Rebounds.

Auf Seiten der Wizards überzeugte einmal mehr John Wall. 26 Punkte, 9 Rebounds und 9 Assists waren gute Werte und das fünfte starke Playoff-Spiel in Folge. Bradley Beal war mit 20 Punkten ebenfalls solide, doch die Unterstützung von Gortat (10 Punkte, 12 Rebounds) und Kelly Oubre Jr (14 Punkte) waren letzten Endes nicht genug.

Dabei verlief das Spiel lange Zeit sehr ausgeglichen keine Mannschaft konnte sich auf mehr als sieben Punkte absetzen. In den letzten vier Minuten konnten die Wizards dann allerdings nur noch drei Punkte erzielen und so konnten sich die Raptors in der Schlussphase den Sieg sichern.

John Wall gab nach dem Spiel zu verstehen, dass er dachte, dass die Wizards ein Spiel herschenkten. Damit hatte Wall durchaus Recht, gewannen die Wizards beispielsweise den Kampf an den Brettern mit 50-35. Dazu traf Toronto in der Schlussphase einige Big-Shots, die bei den Wizards heute nicht in den Korb fielen. So war der Sieg von Toronto aber durchaus verdient und sie bekräftigten nochmals ihre Favoritenstellung in dieser Serie.

 

Liveticker und Statistiken