Washington Wizards (20-36) – Brooklyn Nets (26-30), NBA-Tipps

Sowohl die Washington Wizards als auch die Brooklyn Nets haben noch 26 Spiele in dieser Saison. Für Beide geht es um die Playoffs, doch die Brooklyn Nets haben trotz ihrer Verletzungen die besseren Karten. Auf Platz 7 steht Brooklyn derzeit mit sechs Spielen Vorsprung vor den Neuntplatzierten Wizards, die natürlich alles versuchen, um in den letzten Wochen doch noch die Playoffs zu erreichen. Aktuell sprechen die Ergebnisse aber gegen die Wizards, obwohl Bradley Beal in einer unfassbaren Form ist.

Tipp: Brooklyn Nets; beste Wettquote 1,83 bei bet365.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,83
100€
18+, AGBs gelten

 

In der heutigen Nacht treffen die Wizards und Nets zum zweiten mal aufeinander. Das erste Spiel fand Anfang Februar statt und die Wizards konnten dank 34 Punkten von Bradley Beal mit 113-107 gewinnen. Dies war einer von fünf Siegen in den sieben Spielen kurz der All-Star Pause für die Wizards, die die gute Form aber nicht mitnehmen konnten und nach der Pause dreimal in Folge verloren. Die Nets präsentierten sich ähnlich, gewannen sie vor der Pause sieben von zehn Spielen, verloren aber zuletzt zwei von drei Spielen. Der Blick auf beide Teams wird zeigen, warum der Tipp letztlich auf die insgesamt etwas besser da stehenden Nets gehen sollte.

NBA – Washington Wizards – Brooklyn Nets

Phasenweise schienen die Wizards im Kampf um die Playoffs schon etwas abgeschlagen, doch dank der schwachen Konkurrenz in der Eastern Conference, sowie der guten Phase kurz vor dem All-Star Break, kletterten sie auf Rang 9. Zwar haben sie auch auf die Magic (Platz 8) gut vier Spiele Rückstand, doch natürlich hoffen Beal und Co. darauf mit einer starken Schlussphase noch einmal die Playoffs angreifen zu können.

Mit Spielen gegen die Cavaliers und Bulls meinte es der Spielplan nach der Pause eigentlich auch gut mit den Wizards, die jedoch schwach agierten und beide Spiele verloren. Gegen die Cavs verloren sie mit 108-113 und gegen die Bulls sogar noch etwas deutlicher, mit 117-126. Erst im bisher letzten Spiel, gegen die Bucks, machten sie es dann etwas besser, verloren sie zwar auch, zeigten aber bei der 134-137 Pleite die beste Leistung. Nichtsdestotrotz warfen die drei Neiderlagen die Wizards ein wenig zurück.

 

Doppelt ärgerlich waren die Ergebnisse aufgrund der überragenden Leistungen von Bradley Beal. Der Guard der Wizards erzielte 53 Punkte gegen die Bulls und nur eine Nacht später, beim back-to-back Spiel gegen die Bucks, sogar 55 Punkte. Am Ende waren die starken Statistiken wertlos, zählen für die Wizards nur Siege. Gegen die ersatzgeschwächten Nets wäre ein Sieg heute natürlich doppelt wichtig, um zum einen wieder auf die Siegerstraße zurück zu kehren und andererseits etwas Boden auf einen direkten Konkurrenten gut zu machen.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,83
100€
18+, AGBs gelten

Ersatzgeschwächt sind die Nets aber eigentlich schon in der gesamten Saison, da mit Kevin Durant ihr bester Spieler fehlt. Dazu kommt, dass nun auch noch Kyrie Irving den Rest der Saison mit einer Schulterverletzung verpassen wird. Was auf den ersten Blick dramatisch klingt, verpackten die Nets in den letzten Wochen aber ganz gut. Aufgrund guter Auftritte als Team, spielten sie besser als mit Irving und sicherten damit den aktuell 7. Platz in der Tabelle.

Als Topscorer erweisen sich wenig überraschend Spencer Dinwiddie und Caris LeVert. Dinwiddie ist dabei der etwas konstantere Akteur, fehlte in nur einem Spiel und liefert derzeit 20,8 Punkte pro Spiel ab. LeVert verpasste einige Spiele im Dezember und Januar und fand erst in den letzten Wochen wieder etwas mehr zu seiner Form. Im Februar wusste auch er mit 21 Punkten pro Spiel zu überzeugen.

So ist Irvings Verletzung Fluch und Segen zugleich. Einerseits fehlt Irving natürlich, andererseits kam das Team von Coach Kenny Atkinson nicht immer mit ihm klar und kann sich nun komplett auf ein Spiel ohne Irving konzentrieren. Die Ergebnisse zeigten, dass sich Irvings Fehlen nicht wirklich im Spieler der Nets niederschlug, so dass sie auch heute trotz der Ausfälle als Favorit ins Spiel gehen und mit einem Sieg ihren Vorsprung erhöhen können sollten.

Außer Irving und Durant gibt es keine Verletzten. Bei den Wizards fehlt natürlich weiterhin Wall. Fraglich sind zudem Bryant und Bertans.

Player to watch: Bradley Beal

In zwei back-to-back Spielen jeweils 50 Punkte zu erzielen gelang zuletzt Kobe Bryant. Nun reihte sich auch Bradley Beal in diese Liste ein, erzielte er im vorletzten Spiel 53 Punkte und im letzten Spiel 55 Punkte. Leider war diese Ausbeute aber wertlos, verloren die Wizards beide Spiele. Nichtsdestotrotz unterstreichen die Leistungen einerseits Beals Klasse und andererseits die Probleme der Wizards, weil er keine Hilfe hatte. In den letzten 15 Spielen war er der Topscorer der Wizards, nie erzielte er dabei weniger als 26 Punkte und insgesamt nur dreimal weniger als 30 Punkte. Er ist also super drauf und sollte auch heute wieder seinen Schnitt mit 30 Punkten erreichen können, auch wenn es für sein Team erneut nicht zum Sieg reicht.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,83
100€
18+, AGBs gelten